Autor: Tobias Czullay 25.02.2016 - 14:12 | 0

iOS 9.3: So einfach behebt Apple den Datumsfehler auf iPhone und iPad

Den Datumsfehler, der iPhone und iPad in eine Bootschleife versetzt und damit unbenutzbar macht, behebt Apple mit der kommenden Betriebssystemversion iOS 9.3. Wobei: Den Bug an sich behebt Apple nicht. Der Hersteller verhindert nur, dass iPhone- und iPad-Nutzer ihn weiter auslösen.

iOS 9.3: So einfach behebt Apple den Datumsfehler auf iPhone und iPad

Apple iPhone 6S Plus | (c) Areamobile

Zum Wochenanfang hat Apple die vierte Beta-Version seines iPhone- und iPad-Betriebssystems iOS 9.3 veröffentlicht, die das Mitte Februar bekannt gewordene Bootloop-Problem bei Änderung der Systemzeit behebt. Das berichtet unter anderem das Blog Macrumors. In der neuen Beta lässt sich das Datum des Geräts nicht mehr weiter in der Vergangenheit einstellen als bis zum 31. Dezember 2000. Damit merzt Apple den offenbar direkt im Linux-Unterbau verankerten Fehler zwar nicht aus, nimmt dem Kunden aber immerhin die Möglichkeit, ihn versehentlich auszulösen. Aus einem Eintrag im Macrumors-Forum geht hervor, dass auch die einmal über den Fehler unbrauchbar gemachten Geräte über einen DFU-Reset wieder hergestellt werden.

Mit der Einstellung der Systemzeit auf den 1. Januar 1970 und einem anschließenden Neustart werden iPhones und iPads mit 64-Bit-Prozessor in eine Bootschleife versetzt: Das Gerät wird dadurch am Hochfahren des Betriebssystems gehindert und bleibt folglich unbenutzbar. Erst das Lösen und wieder Anstecken des Akkus oder seine vollständige Entladung können das Gerät aus dem Zustand befreien. Apple hat den Fehler eingestanden und weitet auf seiner Support-Seite den betroffenen Zeitraum auf ein Datum zwischen den 1. Januar und Ende Mai 1970 aus, ein Bugfix-Update hatte der Hersteller bereits angekündigt.

Bis zur fertigen Version von iOS 9.3 wird es aber wohl noch ein wenig dauern, frühestens Mitte März wird der Roll-out des Betriebssystem erwartet. Bis dahin soll noch mindestens eine weitere Beta-Version erscheinen, die auch die mit Beta 4 entfernten Möglichkeiten der Bedienung des iPad Pro mit dem Apple Pencil wieder nachliefert. Zu den neuen Features von iOS 9.3 zählen ein Nachtmodus, einen Passwortschutz für Notizen sowie neue Optionen für die 3D-Touch-Bedienung auf iPhone 6S und iPhone 6S Plus.

Mehr zum Thema: iPhone, iOS Update, iOS 9

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige