Autor:
Björn Brodersen
| (1)

Bericht: Apple feiert iPhone und iPad-Pro-Launch am 21. März im kleineren Rahmen

Apple verschiebt offenbar den Termin für das Launch-Event im kommenden März: Statt am 15. März werden das 4-Zoll-Smartphone iPhone SE und das neue iPad Pro im 9,7-Zoll-Format erst am 21. März vorgestellt, berichten Insider. Für das Event wähle Apple einen kleineren Rahmen und den Apple Campus in Cupertino als Veranstaltungsort.

Bericht: Apple feiert iPhone und iPad-Pro-Launch am 21. März im kleineren Rahmen

Apple iPhone 6 Plus im Vergleich mit Apple iPhone 5S | (c) Areamobile

Nicht am 15. März, sondern sechs Tage später wird Apple laut einem neuen Bericht neue Geräte wie das iPhone SE und ein kleineres iPad Pro vorstellen. Das Event am Montag, dem 21. März, werde kleiner als beim bislang letzten Auftritt von Tim Cook und anderen Apple-Managern im Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco ausfallen, berichtet Buzzfeed unter Berufung auf Insider. Daher werde es vermutlich auf dem Apple Campus in Cupertino stattfinden. Was die Gründe für die Planänderung des iPhone- und iPad-Hersteller seind, ist nicht bekannt. Apple lädt Pressevertreter für gewöhnlich erst kurz vor solchen Produkt-Launches ein. Möglicherweise hängt dies mit der Auseinandersetzung mit dem FBI und der US-Regierung über das iPhone eines der Amokläufers von San Bernadino zusammen - am 22. März ist hier eine Anhörung angesetzt.

Wie bereits berichtet wird Apple auf dem März-Event vermutlich ein neues iPhone-Modell sowie ein neues iPad Pro im 9,7-Zoll-Format vorstellen. Das iPhone SE wird den Erwartungen zufolge im Design des iPhone 5S, aber mit Hardware-Specs des iPhone 6S daherkommen - nur 3D Touch wird es nicht unterstützen. An Features rechnet man mit dem Apple-A9-SoC mit M9-Co-Prozessor, 2 GB RAM, 16 bzw. 64 GB internem Speicher, einer 12-Megapixel-Kamera mit Live-Fotos-Unterstützung und einer 5-Megapixel-Kamera, NFC für Apple Pay und einem Fingerabdrucksensor. Das Kürzel SE im Namen wird dabei offenbar für "Special Edition" stehen, der Verkaufspreis soll zwischen 400 und 500 US-Dollar liegen.

Das neue 9,7-Zoll-Tablet soll nach neuesten Informationen aus inoffizieller Quelle der iPad-Pro-Reihe entstammen und wesentliche Features des vor allem an Kreative und Business-Anwender gerichteten, 12,9 Zoll großen Tablet-Modells aufweisen. Dazu gehören beispielsweise der Apple-A9X-Prozessor, 4 GB RAM, vier Lautsprecher, Unterstützung des Apple Pencil und der Smart Connector zum Anschließen von Zubehör wie einer Tastatur. Weitere Neuheiten, die Apple am 21. März zeigen wird, sind voraussichtlich neue Armbänder für die Apple Watch und iOS 9.3. In den Vorabversionen von iOS 9.3 gibt es offenbar Hinweise, dass Apple den Funktionsumfang des Apple Pencil auf dem iPad Pro einschränkt.

Mehr zum Thema: iPad, iPhone, Apple-Gerüchte, iPhone Gerüchte, Smartphone, Tablet, iPad-Gerüchte, Apple-Smartphones, Apple-Tablets

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 01.03.16 10:46 Fritz_The_Cat (Handy Master)
    Na denn…

    … warten wir's ab.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige