Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Tobias Czullay 28.02.2016 - 13:00 | (13)

WhatsApp beendet Blackberry-Support

WhatsApp stellt die Unterstützung für das Smartphone-Betriebssystem Blackberry OS 10 ein. Zum Jahresende wird der Messenger nicht mehr auf den meisten Geräten der Kanadier funktionieren. Auch für einige ältere Versionen von Android, Windows Phone und den Nokia-Betriebssystemen endet der Support.

WhatsApp beendet Blackberry-Support

WhatsApp | (c) WhatsApp

WhatsApp stellt zum Ende dieses Jahres den Support für einige ältere und weniger weit verbreitete mobile Betriebssysteme ein. Sieben Jahre nach der Veröffentlichung einer ersten Version des Messengers in einer Zeit, in der noch die Plattformen von Blackberry und Nokia das aufstrebende Smartphone-Geschehen dominierten, möchte sich das Unternehmen fortan auf die heute relevanten Betriebssysteme Android, iOS und Windows Phone konzentrieren. Mit Jahresende wird das Unternehmen nach eigenen Angaben die Entwicklung von WhatsApp für ältere Blackberry-Versionen und Blackberry OS 10, Android 2.1 und Android 2.2 sowie für Nokia S40, Symbian S60 und Windows Phone 7.1 einstellen.

Die Entscheidung ist ihm nicht leicht gefallen, teilt der Software-Entwickler mit. Doch nur so könne der Messenger auch sinnvoll weiterentwickelt und mit neuen Funktionen gefüttert werden. Nutzern von Smartphones mit den betroffenen Betriebssystemen empfiehlt WhatsApp, auf neuere Geräte mit Android, iOS oder Windows Phone umzusteigen, um die App auch weiter nutzen zu können.

Mehr zum Thema: App, WhatsApp

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 13 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 29.02.16 17:12 pixelflicker (GURU)

    Das würde auch nichts bringen, wenn sie die Apps im Store lassen. Die Apps brauchen ja einen passenden Server und sobald es da Änderungen gibt, werden die Apps nicht mehr laufen, so oder so.

    Bei den Älteren Systemen kann ich es ja verstehen, aber Blackberry 10 auch einzustellen finde ich nicht ganz nachvollziehbar. OK, die Nutzerzahlen werden nicht riesig sein, aber man muss ja nicht alles auf einmal einstellen, oder? Noch ein Jahr drauf, dann hat sich BB10 eh erledigt und man verärgert keine Nutzer.

  2. 29.02.16 09:48 datengecloud (Member)

    Ich kann ja verstehen, dass die älteren Betriebssysteme nicht ewig Updates erhalten, aber warum nicht einfach die bereits geschriebene App für einfache Textnachrichten in den Stores lassen so wie sie sind ohne neue Funktionen. So können die bisherigen Nutzwer weiterhin Textnachrichten schreiben, nur nicht in der cloud speichern oder Sprachnachrichten senden etc ...

  3. 29.02.16 00:17 Laborant (Expert Handy Profi)

    Na toll... was bleibt einem noch? Angebissenes Obst und ein Übergewichtiger Roboter? *seufzt*

  4. 28.02.16 23:18 bocadillo (Professional Handy Master)

    Ok

    Dann werde ich mich so langsam tatsächlich wieder von Bb verabschieden .

    Schade eigentlich

  5. 28.02.16 23:17 chief (Advanced Handy Master)

    Ein weiterer Todesstoß für OS10. Das System ist leider tot. Weiter empfehlen kann es damit auch nicht mehr. Dafür ist WhatsApp einfach zu etabliert.

    @nohtz
    Die Androidversion soll wohl laufen allerdings ohne Benachrichtigen im Hub. Damit, meiner einer nach, für die Füße.

    @Eco
    Das weiß so wirklich noch keiner. Die einen lesen das, die anderen wieder dieses aus dieser Ankündigung heraus.

  6. 28.02.16 20:55 nohtz (Professional Handy Master)

    hier http://www.mobiflip.de/whatsapp-verkuendet-support-ende/
    steht:
    "Der Instant Messenger wird unter anderem auf diversen Geräten von Nokia und BlackBerry zukünftig nicht mehr zur Verfügung stehen."
    der text selber macht das dann aber wieder nicht so deutlich

    hier http://de.engadget.com/2016/02/28/whatsapp-verabschiedet-sich-von-blackberry-und-alteren-smartphon/
    steht:
    "Aber nicht erschrecken, falls ihr WhatsApp-süchtig seid, denn es wird noch bis Ende 2016 laufen"

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige