Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 0

Samsung Flow kommt aufs Windows-10-Tablet Galaxy TabPro S

Beim Wechsel vom Smartphone aufs Tablet genau an der Stelle in einem Dokument weiterarbeiten, an der man zuvor unterbrochen hat. Oder das Tablet automatisch über das herangeführte Smartphone mit Fingerabdrucksensor entsperren. Solche Anwendungen erlaubt die Funktion Samsung Flow, die ab Ende März auch auf dem Windows-10-Tablet Galaxy TabPro S zur Verfügung stehen soll.

Samsung Flow kommt aufs Windows-10-Tablet Galaxy TabPro S

Samsung Flow mit Galaxy TabPro S und Galaxy-Smartphone | (c) Samsung

Was bei Apple-Geräten die Funktion Continuity ist, nennt sich bei Samsung Flow. Bislang befindet sich die App für den nahtlosen Wechsel von einem Android-Gerät auf das andere mit Weitergabe einer geöffneten Anwendung noch im Betastadium. In Kürze funktioniert dies auch mit einem Windows-Gerät von Samsung: dem Galaxy TabPro S. Das seit wenigen Tagen in Deutschland verfügbare Hybrid-Tablet wird noch mit einem Platzhalter für die App ausgeliefert, der jedoch schon eine Beschreibung der Verzahnungsmöglichkeiten von Samsung Flow enthält. Die App an sich soll laut Samsung bald per Wartungs-Update vom Windows Store auf das neue Windows-10-Tablet kommen. Nach Informationen von Areamobile wird dies wohl Ende März geschehen.

Samsung Galaxy TabPro S | (c) Areamobile

Platzhalter statt Flow-App auf dem Samsung Galaxy TabPro S | (c) Areamobile

Für die Flow-Funktion hat Samsung auch ein NFC-Modul in die ansteckbare Tastatur des Galaxy TabPro S integriert. Hierüber lässt sich das Windows-10-Tablet ganz einfach mit einem Samsung-Smartphone per Bluetooth koppeln. Nach erfolgtem Verbindungsaufbau können Anwender über das Smartphone das Tablet entsperren, auf dem Smartphone eingehende Push-Benachrichtigungen auf dem Tablet-Display lesen und beantworten oder an dem nicht mit einer Mobilfunkschnittstelle ausgestatteten Tablet einen WLAN-Hotspot auf dem Smartphone für den mobilen Internetzugang einrichten. Über weitere Nutzungsmöglichkeiten wie etwa das nahtlose Weiterarbeiten an einem Dokument oder das Annehmen von Anrufen nach einem Wechsel vom Smartphone aufs Tablet sagt der Beschreibungstext des App-Platzhalters nichts aus.

Samsung-Werbevideo zeigt weitere Nutzungsmögllichkeiten von Flow

In einem Werbevideo zeigt Samsung weitere Einsatzszenarien von Flow sowie die Vernetzung weiterer Samsung-Geräte wie etwa Fernseher und Smartwatches oder auch von Desktop-PCs. Beispielsweise können Anwender eines Samsung-Smartphones und -Tablets auf dem Weg zur Arbeit auf dem Mobiltelefon Präsentations-Slides ansehen und nach Ankunft im Büro am Tablet mit Tastatur an der Stelle weiter im Dokument arbeiten, an der sie beim Aussteigen aus dem Bus oder dem Zug die Arbeit unterbrochen haben. Oder eine am Tablet in Google Maps herausgesuchte Adresse wird vor dem Verlassen der Wohnung auf die Smartwatch übertragen, die auf dem Weg dorthin die Navigation übernimmt.

Ob mit der Verfügbarkeit von Samsung Flow auf dem Windows-10-Tablet Galaxy TabPro S auch die Betaphase der Anwendung endet, ist uns nicht bekannt. Nähere Informationen zu Flow liefert Samsung auf einer speziellen Website.

Mehr zum Thema: App, Tablet, Galaxy-Tablet, Windows 10

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige