Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Stefan Schomberg 11.03.2016 - 16:08 | 4

Samsung Galaxy S7: microSD-Karte als internen Speicher verwenden

Android 6.0 Marshmallow beinhaltet eine Funktion, mit der externer Speicher von microSD-Karten als interner Speicher behandelt werden kann. Samsung hat bei seinem neuen Galaxy S7 diese Option aber entfernt. Mit einem Trick und etwas Zeit kann man das rückgängig machen.

Samsung Galaxy S7: microSD-Karte als internen Speicher verwenden

Samsung Galaxy S7 | (c) Samsung

Das neue Samsung Galaxy S7 verfügt über 32 GB internen Speicher, der zusätzlich per Speicherkarte erweitert werden kann. Manche Apps wollen aber partout im internen Speicher installiert werden, nur ist dann irgendwann voll. Aber Android 6.0 Marshmallow bietet doch die Funktion, externen Speicher als internen Speicher nutzen zu können? Denkste: Denn Samsung hat diese Funktion deaktiviert. Stattdessen gibt es nur die Möglichkeit, Daten und Apps vom internen auf den externen Speicher zu verschieben. Mit einem Trick und etwas Arbeit kann man aber die normale Funktion von Marshmallow wieder herstellen und die microSD-Karte als internen Speicher deklarieren - auch halb und halb. Dafür benötigt man einen PC und ADB, die Software-Schnittstelle Android Debug Bridge.

  • Zuallererst sollte man ggf. alle Daten auf der microSD sichern, denn beim folgenden Prozess wird die Speicherkarte formatiert und alle Daten darauf gehen verloren.
  • Das Galaxy S7 muss an den PC angeschlossen und der Debug-Mode in den Entwicklereinstellungen (für Freischaltung fünf mal auf die Built-Nummer tippen) aktiviert werden.
  • Jetzt in der Komandozeile am PC adb shell eingeben.
  • Mit dem Befehl sm list-disks die ID der microSD herausfinden (z.B disk:179:160)
  • Partionierung der Speicherkarte anhand der Speicher-ID. sm partition disk:179:160 private sorgt etwa dafür, dass die Karte komplett als interner Speicher erkannt wird. sm partition disk:179:160 mixed 50 macht die Hälfte des Speichers zu internem Speicher und belässt die andere Hälfte als Speicherkarte. Das dauert einen Augenblick, danach sollte der "neue" Speicher in den Einstellungen des Smartphones zu sehen sein. Hier gibt es aber gelegentlich Anzeigefehler, obwohl alles wie geplant funktioniert.

Ein Root des Smartphones ist nicht notwendig, aber wie immer gilt: Wer sich unsicher bei einzelnen Schritten ist oder das Risiko scheut, das Samsung Galaxy S7 theoretisch zu beschädigen, der sollte die Finger von solchen Aktionen lassen. Garantien, dass alles funktioniert und das Gerät alles schadlos übersteht, übernimmt niemand. Wir freuen uns aber, wenn jemand seine Erfahrungen mit dem beschriebenen Vorgehen in den Kommentaren postet!

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Galaxy-Smartphone

Quelle: modaco via Smartdroid

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 13.03.16 00:09 Prius 4 (Newcomer)

    Mir alles egal,aber sollte es Samsung wagen auch das Note 6 nichtlineare Deutschland auf dem Markt zu bringen,sind sie für mich gestorben!

  2. 12.03.16 00:30 magicsven
    s7 sd karte als internen speicher verwenden

    hallo zusammen

    wer samsung kauft ist selbst schuld huawei bittet das von haus aus an direkt sd karte als internen speicher verwenden samsung ist nur noch kompliziert

  3. 11.03.16 17:39 M.a.K (Handy Master)

    Diese Funktion ist nicht umsonst deaktiviert.

    Hätte sich Google auch sparen können.

  4. 11.03.16 17:12 Frankfurter Knackarsch (Expert Handy Profi)

    @AM
    ein Hinweis auf Risiko von Datenverlust wäre ganz nett

    Computerbase hat es ausprobiert

    http://www.computerbase.de/2016-03/galaxy-s7-adoptable-storage-aktivieren/

    Fazit
    "Langsame microSD-Karte sofort spürbar"

    Aber hauptsache einen mega Shitstorm gegen Samsung (Statement zum Galaxy S6) abgelassen.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Samsung Galaxy S7 Angebote
Samsung Galaxy S7

Empfehlung

ab 99.95 EUR
monatlich 26.95 EUR
Telekom (T-Mobile) MagentaMobil S

weitere Angebote zum Samsung Galaxy S7
 
Anzeige