Autor:
Christopher Gabbert
| | 0

HTC One A9: Update bringt Quick Charge 3.0 und mehr

HTC verteilt derzeit ein Update für das HTC One A9, das neue Features und den Sicherheitspatch für März enthält. Durch das Update unterstützt das One A9 ab sofort Quick Charge 3.0 und Nutzer bekommen die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displays anzupassen.

HTC One A9: Update bringt Quick Charge 3.0 und mehr

HTC One A9 | (c) Areamobile

Für das HTC One A9 wird derzeit ein Software-Update ausgerollt, das neue Features für das Smartphone und Verbesserungen des Systems mit sich bringt sowie den aktuellen Sicherheitspatch von Google für den Monat März beinhaltet. Das rund 440 Megabyte große Update mit der Build-Nummer 1.56.401.70 wird wie üblich "Over-the-Air" und in Wellen verteilt. So kann es bei jedem Nutzer unterschiedlich lange dauern, bis das Update angeboten wird. Wem das Firmware-Update auf dem One A9 noch nicht angeboten wird, kann über "Einstellungen - Über das Telefon - Systemupdates" überprüfen, ob das Update schon bereitsteht.

Mit dem Update unterstützt das One A9 fortan auch Quick Charge 3.0. Durch das bislang nur vom Qualcomm Snapdragon 820 und Snapdragon 617 unterstützte Feature soll das HTC One A9 noch einmal deutlich schneller laden als zuvor. Qualcomm gibt bei einem 2.750 mAh großen Akku - der des One A9 ist 2.150 mAh groß - beispielsweise eine Ladezeit von nur 35 Minuten an, um den Akku zu 80 Prozent zu laden. Durch das Update haben Nutzer des HTC One A9 nun zudem die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displays anzupassen. So lässt sich beispielsweise die Menge an blauem Licht reduzieren, damit die Smartphone-Nutzung vor dem zu Bett gehen nicht den Schlaf stört. An welchen Stellen HTC am System geschraubt hat und welche eventuellen Bugs behoben wurden, teilt der Hersteller nicht mit.

Mit dem ebenfalls im HTC-Update enthaltenen Sicherheitspatch für März schließt Google sechs kritische Sicherheitslücken im Android-System. Eine davon ist ein Fehler bei der Verarbeitung von Mediendateien, bei dem Angreifer theoretisch Schadcode auf infizierten Geräten ausführen können.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, HTC One, Android 6 Marshmallow

Quelle: HTC Source

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
HTC One A9 Angebote
HTC One A9

Empfehlung

ab 1.00 EUR
monatlich 0.00 EUR

weitere Angebote zum HTC One A9
 
Anzeige