Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Björn Brodersen
| 6

iOS 9.3 Update: Notizen-Verschlüsselung und Night-Shift-Modus für iPhone und iPad

Apple hat die neue Betriebssystemversion iOS 9.3 veröffentlicht, die unter anderem eine Verschlüsselung von persönlichen Notizen und einen Display-Nachtmodus mit verringertem blauen Licht bietet. Telekom-Kunden freuen sich dagegen über die VoLTE-Unterstützung des iPhone. Welche weiteren neuen Features iOS 9.3 bietet und welche iPhone und iPad das Update erhalten, erfahrt ihr hier.

iOS 9.3 Update: Notizen-Verschlüsselung und Night-Shift-Modus für iPhone und iPad

Update auf iOS 9.3 bringt den Night-Shift-Modus | (c) Apple

Apple hat heute Abend eine neue Betriebssystemversion für iPhone, iPad und iPod Touch veröffentlicht. iOS 9.3 bietet neue Funktionen wie einen Passwort- und Verschlüsselungs-Schutz für Notizen, den Night-Shift-Modus zur Verringerung des blauen Display-Lichts zur Dämmerung, erweiterte Anzeigeoptionen in Apple Health, ein Mehrbenutzer-Modus auf Schul-iPads, die iCloud-Unterstützung von iBooks und CarPlay-Sparten "neu" und "Für Dich" für Apple-Music-Nutzerund "In der Nähe" zum Finden von Tankstellen, Parkplätze, Restaurants und Cafés mit einem Fingertipp. Außerdem soll das Update auf iOS 9.3 Systemfehler wie den 1970-Datums-Bug und eine Schwachstelle in der iMessage-Verschlüsselung beheben.

Night-Shift-Modus nicht für alle Geräte mit iOS 9.3

Der neue Nachtmodus "Night Shift" verringert das blaue Licht der Display-Beleuchtung, dass bei längerer Smartphone- oder Tablet-Nutzung Anwendern abends bzw. nachts im Dunkeln das Einschlafen erschweren kann. Eine solche Funktion bietet beispielsweise auch Amazon auf den Fire-Tablets an. Apples Night Shift nutzt Ortungsdienste und Uhr des iOS-Geräts, um zu bestimmen, wann die Sonne untergeht, und ändert dann automatisch die Farben des Displays automatisch hin zum wärmeren, augenschonenderen Ende des Spektrums. Am Morgen ändert es die Display-Beleuchtung wieder zu den normalen Einstellungen. Der Nachtmodus ist nur für iPhone 5S oder neuer, iPad Pro, iPad Air oder neuer, iPad Mini 2 oder neuer und iPod Touch 6. Generation verfügbar.

Update auf iOS 9.3 | (c) Apple

iOS 9.3: Apple Health zeigt mehr | (c) Apple

Update auf iOS 9.3 | (c) Apple

iOS 9.3: Passwort-Schutz von Notizen | (c) Apple

 

Notizen zu sensiblen Daten wie etwa Bankinfos, medizinische Informationen oder Login-Daten für Websites lassen sich unter iOS 9.3 mit einem Passwort oder Fingerabdruck sichern. Außerdem lassen sich die persönlichen Notizen jetzt auf dem iPhone, iPad oder iPod Touch Erstellungsdatum, Änderungsdatum oder alphabetisch sortieren. Die Health-App auf den iOS-Geräten zeigt nach dem Update auf iOS 9.3 auch persönliche Ziele und Daten von der Apple Watch wie Bewegen, Trainieren und Stehen an.

Mit iOS 9.3 wird das iPhone VoLTE-tauglich im Telekom-Netz | (c) Areamobile

Mit iOS 9.3 wird das iPhone VoLTE-tauglich im Telekom-Netz | (c) Areamobile

Eine wichtige Neuerung für Kunden der Telekom: Das Update macht das iPhone über neue Netzbetreibereinstellungen fit für Voice over LTE.

Diese iPhone und iPad bekommen das Update auf iOS 9.3

Das Update auf iOS 9.3 ist für folgende Geräte verfügbar:

iPhone 6S Plus, iPhone 6S, iPhone 6 Plus, iPhone 6, iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5, iPhone 4S
iPad Pro, iPad Air 2, iPad Air, iPad 4, iPad 3, iPad 2;
iPad Mini 4, iPad Mini 3, iPad Mini 2

Der komplette Changelog von iOS 9.3

Die neu vorgestellten Geräte iPhone SE und iPad Pro 9.7, die ab 31. März 2016 verfügbar sein werden, laufen ab Werk mit iOS 9.3. Alle Neuerungen des 312 MB großen Updates fasst Apple in einem ellenlangen Changelog zusammen, den wir hier in Screenshots darstellen. Einfach auf die Bilder klicken, um zum Lesen die vergrößerten Ansichten zu öffnen.

Changelog des Updates auf iOS 9.3 | (c) Areamobile

Update auf iOS 9.3

Changelog des Updates auf iOS 9.3 | (c) Areamobile

Changelog: Night Shift und Notizen

 
Changelog des Updates auf iOS 9.3 | (c) Areamobile

Changelog: News, Health, Music

Changelog des Updates auf iOS 9.3 | (c) Areamobile

Changelog: Fotos, iBooks, Bildung

 
Changelog des Updates auf iOS 9.3 | (c) Areamobile

Changelog: CarPlay, Tastatur

Changelog des Updates auf iOS 9.3 | (c) Areamobile

Changelog: Weitere Verbesserungen

 
Changelog des Updates auf iOS 9.3 | (c) Areamobile

Changelog: Fehlerbehebungen

Changelog des Updates auf iOS 9.3 | (c) Areamobile

Changelog: Fehlerbehebungen

 

Mehr zum Thema: iPad, iPhone, iPhone-Update, Smartphones, Tablet, iPad-Update, iOS Update, iPad Mini, Apple-Smartphones, Apple-Tablets, Mobile Betriebssysteme, iOS 9, iOS 9.3

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 6 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 22.03.16 12:25 IchBinNichtAreamobile.de (Handy Master)

    @Fritz: Apple würde wohl kaum eine Sicherheitslücke zugeben, die nicht existiert. Die Nutzbarkeit des Exploits wurde ja ebenfalls zugegeben, also benötigt es keinen weiteren Beweis. Echse's Einwand (und mein vorheriger) sind aber natürlich angebracht. Die Sicherheitslücke bei der E2E-Verschlüsselung hat nicht zwingend etwas mit der lokalen Verschlüsselung zu tun.

    @Echse: hh meinte aber iMessage und sogar da ist es eine Übertreibung seinerseits. Ich habe mich bereits implizit auf iMessage bezogen (siehe "Konversationen").

  2. 22.03.16 10:10 Echse (Handy Master)

    Vielleicht noch ergänzend zur obigen Meldung

    http://www.itopnews.de/2016/03/ios-9-3-alle-neuen-quick-actions-bei-apps-von-apple/

  3. 22.03.16 09:57 Echse (Handy Master)

    Es wurde explizit gesagt, dass für das entschlüsseln /einzelner/ Konversationen immer noch enormer Rechenaufwand benötigt wird.
    --> ich glaube, hier wird der Fehler von iMessage ( welcher jetzt mit iOS 9.3 gefixt wurde mit dem Fall Apple vs. Fbi verwechselt.

  4. 22.03.16 09:24 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)
    @ hh

    Hmm. Also ich lese in dem von Dir verlinkten Artikel nur, daß jemand **behauptet**, er könne das iPhone knacken. - quot erat demonstrandum

  5. 22.03.16 09:07 IchBinNichtAreamobile.de (Handy Master)

    @handyhacho: Kennst du die Funktionsweise der Apple-Verschlüsselung bzw den Exploit? Das hört sich nämlich so an, als würde bereits alles in Klartext vorliegen und das entspricht nicht dem, was bisher veröffentlicht wurde. Es wurde explizit gesagt, dass für das entschlüsseln /einzelner/ Konversationen immer noch enormer Rechenaufwand benötigt wird. Das ist als Sicherheitslücke schon ernstzunehmen, aber lass mal die Kirche im Dorf!

  6. 22.03.16 06:33 handyhacho (Expert Handy Profi)
    ApplesVerschlüsselung ist doch eh geknackt...

    http://www.cnet.com/news/fbi-v-apple-we-dont-need-your-iphone-hack/

    War ja klar.

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige