Autor:
Christopher Gabbert
| | 0

LG X Cam und X Screen: LGs Spezialisten gehen an den Start

Mit den zwei Kameras auf der Rückseite des LG X Cam und dem zweiten Display des LG X Screen bringt LG die Premium-Features seiner Smartphones in das Mittelklasse-Segment. Heute beginnt der globale Marktstart der beiden Smartphones.

LG X Cam und X Screen: LGs Spezialisten gehen an den Start

LG X Cam (li.) und LG X Screen (re.) | (c) LG

LG hat heute den globalen Marktstart des LG X Cam und LG X Screen bekannt gegeben. Jedes der neuen Mittelklasse-Smartphones bringt dabei ein Feature aus der Highend-Riege mit: Wo das LG X Cam mit einer Dual-Camera auf der Rückseite mit einem 13- und einem 5-Megapixel-Sensor aufwartet, bringt das X Screen den Secondary-Screen des V10 mit. Beide Smartphones starten zunächst in Südkorea und werden voraussichtlich ab Ende Mai oder Anfang Juni auch in Deutschland im Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für das LG X Screen ohne Vertrag beträgt 249 Euro, die für das LG X Cam liegt bei 299 Euro.

LG X Screen: Der kleine Bruder des V10

Das LG X Screen könnte man als den kleinen Mittelklasse-Bruder des LG V10 bezeichnen. Zusätzlich zum 4,93 Zoll großen Hauptbildschirm mit HD-Auflösung besitzt es nämlich noch einen darüber befindlichen Second Screen, der 1,76 Zoll misst und mit 520 x 80 Pixel auflöst. Vom zweiten Display des X Screen lassen sich dank Always-on-Funktion bei ausgeschaltetem Hauptbildschirm jederzeit Informationen wie Uhrzeit, Datum oder Benachrichtigungen ablesen. Auch Verknüpfungen zu oft genutzten Apps lassen sich dort ablegen oder die Musikwiedergabe steuern.

Angetrieben wird das LG X Screen von einem auf 1,2 GHz getakteten Quad-Core Prozessor, der von 2 GB RAM gestärkt wird. Der interne Speicher beläuft sich auf 16 GB und ist mittels microSD-Karte erweiterbar. Mit Strom versorgt das mit Android 6.0 Marshmallow bespielte X Screen ein 2.300 mAh großer Akku. Ins mobile Internet wählt sich das Smartphone über UMTS/HSPA oder LTE ein. Mit an Bord sind zudem Bluetooth, WLAN und GPS.

LG X Screen | (c) LG

Eingehender Anruf bei der Navigation mit dem LG X Screen | (c) LG

LG X Cam: Für Foto-Fans mit schmalem Budget

Beim LG X Cam liegt das Hauptaugenmerk dem Namen entsprechend auf der Smartphone-Kamera. Neben einer 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit Standard-Linse, bietet das Gerät auch eine 5-Megapixel-Kamera mit Weitwinkel-Objektiv. Auf der Vorderseite steht zum Fotografieren eine 8-Megapixel-Selfiekamera bereit. Eine exklusiv auf dem X Cam vorhandenes Feature sind die animierten Fotos, bei denen kurze Video von einem normalen Bild eingerahmt werden, um einen besonderen Effekt zu erzeugen. Wie das dann aussieht, zeigt der Hersteller auf Facebook. Im Panorama-View werden zudem Fotos direkt als animierte Rundumsicht statt einem statischen Bild angezeigt.

Bei der restlichen Ausstattung siedelt sich das LTE-fähige LG Cam im Mittelklasse-Segment an: Im Inneren sind ein nicht näher bezeichneter Octa-Core-Prozessor mit 1,14-GHz-Taktung, 2 GB RAM, 16 GB erweiterbarer Speicher und ein 2.520 mAh großer Akku verbaut. Als Betriebssystem kommt Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz. Der Bildschirm misst 5,2 Zoll und stellt Full-HD-Auflösung dar und ist an den Kanten leicht gewölbt. Zu den weiteren Features gehören LTE-Unterstützung, Bluetooth, WLAN und GPS.

LG X Cam | (c) LG

Die Doppel-Kamera des LG X Cam | (c) LG

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige