Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Stefan Schomberg 22.03.2016 - 15:20 | 2

Android N: Fenstermodus für Apps selbst ausprobieren

Die Android N Preview hat bereits einige Änderungen an der Oberfläche des Google-Betriebssystems gezeigt. Ein echtes Hammer-Feature war noch nicht darunter. Jetzt zeigen jedoch erste Screenshots und ein Video die neue Fenster-Funktion von Android N, und mit Hilfe eines Tricks kann man diese sogar schon selbst ausprobieren.

Android N: Fenstermodus für Apps selbst ausprobieren

So sehen die Freeform Windows in Android N derzeit aus | (c) ArsTechnica

Einem Gerücht zufolge wird Android N Freeform-Windows, also frei skalierbare Fenster, unterstützen. Die Funktion ist offenbar bereits in das neue Google-Betriebssystem integriert, allerdings ist sie in der Preview-Version deaktiviert. Ein Grund dafür dürfte sein, dass einfach noch nicht alles so funktioniert, wie es später soll. Darauf deuten auch erste Screenshots und ein Video von Ars Technica hin, die die neue Android-N-Funktion zeigen: Da läuft noch nicht alles rund.

Wer auf dem Android-Smartphone oder -Tablet selbst die Freeform-Windows ausprobieren möchte, braucht etwas Zeit und Geschick, um die neue Funktion von Android N freizuschalten. Das sollten allerdings nur erfahrene Anwender machen.

Schritt 1: Installieren und Booten einer Custom Recovery als Read-Write
Schritt 2: In der ADB folgende Kommandos eingeben:
               cd /system/etc/permissions
               sed -e "s/live_wallpaper/freeform_window_management/"
               android.software.live_wallpaper.xml >freeform.xml

Schritt 3: Android neu booten
Schritt 4: Erneut ADB Shell öffnen und settings put global enable_freeform_support 1 eingeben
Schritt 5: Neu starten

Grundsätzlich kann jede App aus dem Taskmanager heraus im Fenstermodus gestartet werden, dazu gibt es neben dem Schließen-Symbol einen neuen Button. Danach ändert sich die Darstellungsgröße der App, die sich dann weiter skalieren und frei auf dem Display bewegen lässt. Im Taskmanager werden Apps im Fenstermodus nur als kleinere Thumbnails dargestellt und können von dort aufgerufen und geschlossen werden. Derzeit gibt es wie erwähnt aber noch Probleme mit vielen Apps. So werden etwa bei Chrome Tabs ständig neu geladen und Youtube stoppt die Wiedergabe, sobald man ein anderes Fenster anwählt - auch, wenn das Youtube-Fenster immer noch zu sehen ist. Hier hat Google noch Anpassungsarbeit vor sich.

Wie man die Android-N-Preview installiert, haben wir hier festgehalten.

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, Smartphones, Update Android, Tablet, Android-Tablet, Mobile Betriebssysteme, Android-Tutorials

via Google Watch Blog

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 22.03.16 17:03 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    Absolut alles was es "neu" in AOSP gibt, gab es schon vorher in irgendeiner Abwandlung in einem anderen ROM bzw in irgendeiner App. Ich sehe die Signifikanz deiner Aussage nicht, 89marco89.

  2. 22.03.16 16:26 89marco89 (Advanced Handy Profi)
    Xperia hat es schon

    So was in der Art kann ich seit längerer Zeit mit meinen Xperia Smartphones. Apps wie z.B. Taschenrecher, Browser, Gmaile sind vorinstallierte (Smal-Apps) solche kann man wie im Video gezeigt über alles andere legen, die Grösse lässt sich ebenfalls ändern, mehrere davon öffnen und offen lassen auch kein Problem... man kann weitere solche aus dem Play Store installieren, oder Widgets umwandeln... Wenn man eine davon gerade nicht braucht, jedoch nicht schliessen möchte, kann man das Fenster (Small--App) an den Rand ziehen und dort wird es minimiert, bleibt jedoch im Vordergrund...

    Lange Rede, kurzer Sinn, kenne ich irgendwie schon :)

    Siehe video:

    https://www.youtube.com/watch?v=VEry2Z7xR1w

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige