Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 2

Release von iPhone SE und iPad Pro 9.7: Das müsst ihr zum Verkaufsstart der neuen Apple-Geräte wissen

Am morgigen Donnerstag erfolgt der Release der neuen Apple-Geräte iPhone SE und iPad Pro 9,7. Der Vorverkauf läuft schon seit einer Woche, doch auch Spontankäufer haben morgen die Möglichkeit, das 4-Zoll-iPhone oder das 9,7 Zoll große neue iPad Pro mit Apple Pencil in den Händen zu halten. Hier alle Informationen zum Verkaufsstart von iPhone SE und iPad Pro 9.7 - von Anbietern und Preisen bis hin zu Lieferzeiten und Prognosen.

Release von iPhone SE und iPad Pro 9.7: Das müsst ihr zum Verkaufsstart der neuen Apple-Geräte wissen

Apple iPhone SE | (c) Apple

Ab morgen sind iPhone SE und iPad Pro 9.7 in Deutschland sowie neun anderen Staaten in Apple-Stores, bei Mobilfunkbetreibern sowie in Elektronikhändlern verfügbar. Das neue 4-Zoll-Smartphone löst in den Apple-Stores das iPhone 5S ab, das iPad Pro 9.7 ergänzt die mit dem 12,9 Zoll großen Gerät eröffnete Reihe an Tablets für Touch-, Stift- und Tastatur-Bedienung. Wie groß die Nachfrage nach Apples neuen "Kleinen" sein wird, ist schwer einzuschätzen: Bislang kursiert nur für China eine Zahl zu den Vorbestellungen: Laut CNBC wurde das iPhone SE in dem für Apple immer wichtiger werdenden Markt mehr als 3,4 Millionen Mal vorbestellt, wobei die Farbvarianten Gold und Roségold am häufigsten ausgewählt wurden. Analysten erwarten, dass Apple rund 15 Millionen Einheiten des iPhone SE absetzen wird - angesichts der 230 Millionen verkauften iPhone in 2015 eine eher überschaubare Menge.

Anzeige

Apple nennt das iPhone SE das leistungsstärkste 4-Zoll-Smartphone im Markt. Im vergangenen Jahr verkaufte der Hersteller mit Sitz in Cupertino nach eigenen Angaben 30 Millionen 4-Zoll-iPhone. Mehr als ein Drittel der Käufer der kleinen Smartphone-Modelle würden zum ersten Mal ein iPhone erwerben. Auch Slice Intelligence geht davon aus, dass das iPhone SE mehr als größere Apple-Smartphones Nutzer von Android-Geräten zu einem Wechsel auf die Apple-Plattform animieren könnte. In laufenden Online-Umfragen von Areamobile liegen das iPhone SE und das iPad Pro 9.7 in der Gunst der Teilnehmer vor anderen derzeit verfügbaren iPhone- bzw. iPad-Modellen.

Telekom rechnet nicht mit längeren Lieferzeiten

Spontankäufe am ersten Verkaufstag im Apple-Store oder in den Läden der Mobilfunkbetreiber sollten dennoch möglich sein. "Die Telekom-Shops haben das 9,7-Zoll-iPad-Pro und das iPhone SE grundsätzlich vor Ort verfügbar, so dass Spontankäufe natürlich möglich sind", teilte die Telekom-Pressestelle heute Areamobile auf Nachfrage mit. "Wir haben genügend Geräte vorrätig, so dass wir zurzeit nicht mit Lieferengpässen rechnen." Im Online-Shop von Apple werden heute Nachmittag nur für die 16-Gigabyte-Variante in Roségold (5 bis 7 Werktage) und in Gold (3 bis 5 Werktage) kürze Lieferzeiten angezeigt - andere, heute bestellte Versionen des iPhone SE will Apple in sieben bis zehn Werktagen zustellen. Wer früh im Vorverkauf zugegriffen hat, hat unter Umständen schon eine Versandberichtigung erhalten.

iPhone SE: Das stärkste 4-Zoll-Smartphone im Markt

Mit dem neuen iPhone SE geht Apple ein zuletzt von fast allen Smartphone-Herstellern arg vernachlässigtes Markt-Segment an: das der handlichen Smartphone-Modelle mit einer Display-Größe um die 4 Zoll und einer guten Kamera. Das iPhone SE kommt im Größenformat und im - etwas verfeinerten - Design des Vorgängermodells iPhone 5S, das ab sofort nicht mehr erhältlich ist. Das neue Gerät bietet aber teilweise Hardware, die auch im iPhone 6S (Plus) zum Einsatz kommt: A9-Prozessor mit M9-Motion-Prozessor, NFC-Unterstützung für Apple Pay sowie eine 12-Megapixel-Hauptkamera mit Fokus-Pixel-Technologie, 4K-Videoaufnahmen und Live-Photos-Unterstützung.

489 Euro kostet die 16-Gigabyte-Variante des iPhone SE, 589 Euro fallen für die 64-Gigabyte-Ausführung an. Von Apple entwickelte Lederhüllen in Schwarz und Mitternachtsblau sind für 45 Euro erhältlich, Lightning-Docks in farblich passenden Metallic-Finishes gibt es für 59 Euro. Jedem Kunden, der ein iPhone SE beim Hersteller kauft, bietet Apple ein kostenloses Set-up des Geräts im Apple-Store oder online an.

iPhone-Preise
iPhone SE 16GB
iPhone SE 64GB
Apple
489 Euro
589 Euro
Media Markt
489 Euro
589 Euro
Telekom
ohne Vertrag: 489,95 Euro
mit MagentaMobil M mit Top-Handy: 417,95 Euro
(inkl. Hardware-Raten)
ohne Vertrag: 589,95 Euro
mit MagentaMobil M mit Top-Handy: 427,95 Euro
(inkl. Hardware-Raten)
Vodafone
mit Red 1.5 GB: 249,90 Euro
(inkl. Hardware-Raten)
mit Red 1.5 GB: 289,90 Euro
(inkl. Hardware-Raten)
O2
499 Euro
601 Euro
1&1
mit All-Net-Flat Basic 439,99 Euro
(inkl. Hardware-Raten)
mit All-Net-Flat Basic 539,99 Euro
(inkl. Hardware-Raten)

iPad Pro bietet jetzt bis zu 256 GB Speicherkapazität

Das neue iPad Pro ist eine kleinere und leichtere Variante des im vergangenen Jahr gelaunchten 12,9-Zoll-Tablets mit Pro-Lautsprechersystem, Stiftbedienung und ansteckbarer Tastatur. Das neue Gerät ist wie die Modelle der iPad-Air-Reihe 9,7 Zoll groß, bietet aber mit A9X- und M9-Motion-Prozessor, 12-Megapixel-Hauptkamera mit Fokus-Pixel-Technologie für schnelles Scharfstellen und 5-Megapixel-Facetime-Kamera sowie den vier Lautsprechern stärkere Hardware. Dank Apple-Pencil-Unterstützung und einem Smart Connector zum Anschließen einer optional erhältlichen Hardware-Tastatur eignet sich das Gerät auch zum Arbeiten unterwegs. Die Preise für das in verschiedenen Farb-, Speicher- und Konnektivitätsvarianten zur Auswahl stehende Tablet-Modell liegen zwischen 689 und 1.199 Euro. Die Speicherkapazität des iPad Pro reicht jetzt bis 256 GB.

Neues Apple-Tablet kommt mit integrierter Apple-SIM

Apple liefert die mobilfunkfähigen Versionen des iPad Pro 9.7 in Deutschland mit einer fest eingebauten Apple-SIM aus. Darüber können die Anwender des neuen Tablet-Modells teilweise spontan Datentarife für das mobile Internet auswählen, die für über 100 Länder und Regionen bereitstehen. Zu den sechs Mobilfunkpartnern von Apple für die integrierte SIM-Karte gehört auch die Deutsche Telekom. Wer das neue iPad Pro bei einem Mobilfunkanbieter erwirbt, kann das Gerät mit deaktivierter Apple-SIM und mit einer eingelegten Nano-SIM-Karte des jeweiligen Anbieters ausgehändigt bekommen. Technisch basiert die seit Juli 2015 verfügbare Apple-SIM auf der sogenannten eSIM, die auch von der Telekom gefördert wird. Nähere Informationen dazu stehen auf der Apple-Website.

Areamobile wird ab dem morgigen Donnerstag das iPhone SE und das iPad Pro 9.7 ausgiebig testen. Erste Testergebnisse werden wir spätestens am Wochenende veröffentlichen.

Habt ihr schon erste Kunden vor den Apple-Stores stehen sehen? Werdet ihr euch selbst das iPhone SE oder das iPad Pro 9.7 kaufen? Wenn ja, habt ihr es online vorbestellt oder geht ihr an den kommenden Tagen in einen Laden? Vielen Dank für eure Kommentare zum Thema!

Mehr zum Thema: iPad, iPhone, Smartphone, Tablet, Apple-Smartphones, Apple-Tablets

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 31.03.16 16:55 mkk (Gast)

    Ich will dabei sein, wenn du einen Kollaps wegen eines Areamobile-Berichts bekommst. Wird sicher lustig und lang kanns nicht mehr dauern! :D

  2. 31.03.16 07:15 Nuvolari (Advanced Handy Profi)

    "Mit dem neuen iPhone SE geht Apple ein zuletzt von fast allen Smartphone-Herstellern arg vernachlässigtes Markt-Segment an: das der handlichen Smartphone-Modelle mit einer Display-Größe um die 4 Zoll und einer guten Kamera."

    Diesen Artikel kann man wohl als billige Propaganda bezeichnen.
    Ihr tut so als wäre das SE ein komplett neues Gerät, das es bisher noch nicht gab.
    Tatsächlich ist ein 2,5 Jahre ALTES Gerät mit 2,5 Jahre ALTEN Design, leichten Update bei der Technik und mit 16 GB viel zu kleinen Speicher der heute und in dieser Preisklasse nicht mehr zeitgemäß ist aber durch den die Kunden gezwungen werden zur größeren 64 GB-Variante für weitere 100 EUR mehr zu greifen!

    Die größte "Kunden"-Verar***ung im Jahr 2016.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Apple iPhone SE Angebote
Apple iPhone SE

Empfehlung

ab 4.98 EUR
monatlich 0.00 EUR

weitere Angebote zum Apple iPhone SE
 
Anzeige