Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Tobias Czullay 18.05.2016 - 10:37 | 0

Archos 50 Cobalt: Ein cooler, perlmuttweißer Franzose für 130 Euro

Das Archos 50 Cobalt ist ab sofort zum Preis von rund 130 Euro in Deutschland erhältlich. Käufer erhalten ein Dual-SIM-fähiges Einsteiger-Smartphone mit 5 Zoll großem HD-Display und leicht gewölbtem Glas sowie Zugang ins LTE-Netz.

Archos 50 Cobalt: Ein cooler, perlmuttweißer Franzose für 130 Euro

Archos 50 Cobalt | (c) Archos

Das auf der CES im Januar vorgestellte Archos 50 Cobalt ist ein "eleganter Kurvenstar", ein "cooler, perlmuttweißer Franzose". So kündigt der französische Hersteller das durchaus interessante Einsteiger-Smartphone an, das für gerade einmal 130 Euro zu haben ist und einige für diese Preisklasse längst nicht übliche Ausstattungsmerkmale vorweist. Das 5 Zoll große Display löst nicht nur mit 1.280 x 720 Pixel auf, sondern ist auch von einer an den Kanten leicht gewölbten Glasoberfläche bedeckt. Außerdem bietet das Gerät den Zugang ins LTE-Netz mit einer maximalen Downloadrate von bis zu 150 MBit/s.

Anzeige

Als Motor dient im Archos 50 Cobalt Mediateks auf 1 GHz getakteter Quad-Core-Prozessor MT6535P nach Cortex-A53-Design, der Arbeitsspeicher ist 1 GB groß. Der Festspeicher des Smartphones misst 8 GB und kann durch eine Speicherkarte um bis zu 64 GB erweitert werden. Das Smartphone ist für den Dual-SIM-Einsatz gewappnet, zwei Micro-SIM-Karten - oder eine SIM- und eine Speicherkarte - haben im 50 Cobalt Platz. Die Hauptkamera des Smartphones verfügt über einen LED-Blitz und knipst Fotos mit 8-Megapixel-Auflösung, die Kamera auf der Vorderseite nimmt Selfies mit 2 Megapixel auf. In Sachen Konnektivität werden WLAN n und Bluetooth 4.0 geboten, der Akku hat eine Kapazität von 2.000 mAh und soll einen Standby-Betrieb von bis zu 330 Stunden bieten. Nicht mit Ruhm bekleckert sich Archos bei der vorinstallierten Android-Version, denn die ist mit Ausgabe 5.1 Lollipop nicht aktuell.

Das 50 Cobalt ist ab sofort in der Farbe Perlmuttweiß, aber auch in Perlgrau unter anderem im Online-Shop von Archos erhältlich. Das Smartphone ist eine interessante Alternative zum kürzlich vorgestellten Jerry von Landsmann Wiko, das zwar nur rund 100 Euro kostet, dafür aber einen betagteren Prozessor, eine schlechtere Kamera sowie ein niedriger auflösendes Display bietet. Einziger Vorzug neben dem minimal günstigeren Preis ist beim Wiko-Smartphone die neuere Android-Version.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, LTE, Quad-Core, Smartphone, Neuvorstellung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Nachrichten zum Archos 50 Cobalt
Datum Nachrichten
18.05. Archos 50 Cobalt: Ein cooler, perlmuttweißer Franzose für 130 Euro
Anzeige