Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 0

Coolpad Max: Metall-Smartphone mit doppeltem Android vor dem Start

Das Android-Smartphone Coolpad Max kommt in einem edlen Metallgehäuse daher und bietet Anwendern einen öffentlichen sowie eine gesicherten privaten Modus für Apps und persönliche Daten. So lässt sich beispielsweise WhatsApp mit zwei verschiedenen Accounts auf dem Gerät nutzen. Mitte Juni erfolgt der Release des Coolpad Max in Deutschland.

Coolpad Max: Metall-Smartphone mit doppeltem Android vor dem Start

Coolpad Max | (c) Coolpad

Als Coolpad Ende Januar drei Smartphone-Modelle für den Einstieg in den deutschen Markt vorstellte, blieben in der Specs-Liste des am besten ausgestatteten Modells der drei Geräte einige Punkte offen. Wie groß sind das Full-HD-Display und der Arbeitsspeicher des Coolpad Max? Welcher Octa-Core-Prozessor arbeitet im Gerät? Wird das Max ab Werk mit der aktuellen Betriebssystemversion Android 6.0 Marshmallow laufen? Und mit welchem Preisschild wird es in den Handel kommen? Zumindest auf die ersten drei der vier Fragen gibt es jetzt Antworten, denn der Verkaufsstart des Coolpad Max steht an.

Anzeige

Ab Mitte Juni wird das Coolpad-Smartphone im deutschen Handel erhältlich sein. Das erklärte heute ein Pressevertreter des chinesischen Herstellers, der hierzulande zwar noch unbekannt, aber nach Absatzvolumen zu den Schwergewichten im Smartphone-Markt gehört. Wie teuer das Coolpad Max zum Auftakt in Deutschland sein wird, verriet uns der Pressevertreter nicht. Im Januar stellte er noch einen Preis unter 300 Euro in Aussicht. Den hält der Hersteller vielleicht nicht ganz ein, wie ein Blick nach Indien zeigt: Dort wird das in Gold und Roségold zur Auswahl stehende Gerät ab 30. Mai exklusiv bei Amazon für 24.999 Rupien (umgerechnet 330 Euro) erhältlich sein.

Coolpad Max | (c) Coolpad

Coolpad Max in Gold

Coolpad Max | (c) Coolpad

Coolpad Max in Roségold

 

Angetrieben wird das Coolpad Max von dem Octa-Core-Prozessor Snapdragon 617 (MSM8952) mit einer Taktrate von 1,5 GHz, Adreno 405 GPU und Zugriff auf 4 GB RAM. Der interne Speicherplatz von 64 GB kann per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden, wenn man auf die Dual-SIM-Funktion verzichtet (Hybrid-Slot). Zu den weiteren Features des Geräts mit 5,5 Zoll großem Full-HD-IPS-Display mit 2,5D-Glasoberfläche zählen eine 13-Megapixel-Isocell- und eine 5-Megapixel-Kamera, UMTS und LTE, WLAN b/g/n, ein Fingerabdrucksensor sowie ein fest in den Metall-Unibody eingebauter 2.800 mAh starker Akku mit Quick-Charge-3.0-Unterstützung. Abzuwarten bleibt allerdings, ob das in Deutschland angebotene Gerät auch das wichtige LTE-Band 20 für den Bereich um 800 MHz unterstützt - in der Specs-Liste des für den indischen Markt vorgesehenen GSM-Geräts fehlt diese Angabe.

Statt des aktuellen Android 6.0 ist ab Werk die Vorgängervserion 5.1 Lollipop mit Cool UI 8.0 auf dem Smartphone installiert. Das Coolpad Max ist im Grunde zweimal mit Android mit jeweils eigener Partition auf dem Flash-Speicher bespielt. So haben Nutzer des Smartphones einen öffentlichen sowie einen durch Zugangssperre, Nachrichtenverschlüsselung und Virenscanner gesicherten Bereich ("Privacy Space") zur Verfügung. Im privaten Modus genutzte Anwendungen und Funktionen sind für andere nicht sichtbar, wenn das Handy unachtsam liegengelassen wird.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, LTE, Smartphone, Snapdragon, Dual-SIM, Quick Charge

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige