Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Jolla: Neues Smartphone Jolla C auf 1.000 Einheiten limitiert

Tobias Czullay 27.05.2016 - 10:33|0
Jolla: Neues Smartphone Jolla C auf 1.000 Einheiten limitiert

Nach der Pleite rund um das Jolla Tablet blickt Jolla nach vorn und bringt mit dem Jolla C prompt ein neues Gerät heraus. Das Smartphone ist Teil des neuen Community Decive Programs und auf lediglich 1.000 Einheiten limitiert. Auch zur Rückerstattung der Kosten für die Tablet-Käufer gibt der Hersteller neue Informationen heraus.

Das Jolla Tablet war eine beispiellose Pleite, selbst nach zwei Finanzierungsrunden und dem von zahlreichen Interessenten eingestrichenen Geld musste Jolla eingestehen, dass das für die Produktion nicht ausreicht. Seit Bekanntwerden der Probleme hält das finnische Unternehmen die am Ende leer ausgegangenen Fans beim Thema Rückzahlung immerhin auf dem aktuellen Stand, 80 Prozent der Backer sollen nach eigener Aussage ihren Einsatz mittlerweile zurückbekommen haben. Ziel von Jolla ist es, bis zum Ende dieses Monats auch die noch ausstehenden Rückzahlungen abzuwickeln. Spender, die noch kein Geld zurück bekommen haben, sollen ihre bei der Zahlung hinterlegten PayPal- oder Kreditkarteninformationen prüfen und sich notfalls ab Juni bei Jolla melden.

Anzeige

Doch ist das längst nicht alles, was Jolla in dieser Woche anzukündigen hatte. Das Unternehmen startet nämlich ein Community Device Program, um Entwickler für Sailfish OS bei der Stange zu halten. Das Betriebssystem der Finnen soll schließlich in Zukunft auf neuen Smartphones, vor allem indischer und russischer Hersteller, seine Wiederkehr feiern. Für Teilnehmer an der Initiative hat Jolla auch eine kleine Überraschung parat, nämlich ein neues Smartphone unter eigener Flagge: das Jolla C. Das Gerät ist auf lediglich 1.000 Einheiten limitiert und seit dem Angebotsstart gestern auch schon restlos vergriffen.

Jolla C | (c) Jolla
Jolla C | (c) Jolla
Intex Aquafish | (c) Intex

Jolla C | (c) Jolla

Jolla C | (c) Jolla

Intex Aquafish | (c) Intex

 

Das Jolla-Smartphone ist mit einem 5 Zoll großen HD-Display, dem Quad-Core-Prozessor Snapdragon 212 und 2 GB RAM sowie 16 GB erweiterbarem Speicher ausgestattet. Zusätzlich gibt es eine 8- und eine 2-Megapixel-Kamera, einen 2.500 mAh starken, wechselbaren Akku und Funkverbindungen für Bluetooth, WLAN und LTE. Das Betriebssystem Sailfish OS 2.0 bietet Unterstützung für Android-Apps. Das Jolla C, das zum Preis von 169 Euro verkauft wurde, soll im kommenden Juli ausgeliefert werden und richtet sich hauptsächlich an Entwickler für die Sailfish-Plattform. Ganz neu ist das Smartphone übrigens nicht, sowohl von der Optik als auch der Ausstattung her ist es identisch zum im Februar vorgestellten Aquafish des indischen Herstellers Intex. Anders als das Aquafish ist - besser: war - das Jolla C aber auch in Europa erhältlich.

Das Community Device Program ist zunächst bis Mai 2017 angesetzt. Am 17. Juni dieses Jahres findet in Helsinki ein Sailfish Community Event statt, für das Teilnehmer des Programms auch eine Einladung erhalten sollen. Ob das Jolla C nachträglich noch eine größere Auflage erhalten oder ob es gar noch weitere Sailfish-Smartphones vom Unternehmen geben wird, ist derzeit nicht bekannt.

Mehr zum Thema: Quad-Core, Smartphone, Neuvorstellung

via Danke an handyhacho für den Tipp!

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige