Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Christopher Gabbert | 06.06.2016 - 16:24 | 0

Coolpad Max geht nur bei einem Händler an den Start

Den Vergleich um Moto 4G und Idol 4 muss dieses Smartphone wirklich nicht scheuen: Das Coolpad Max bietet mehr als solide Mittelklasse-Hardware und wartet dazu noch mit einem außergewöhnlichen Feature auf, ist es doch zwei mal mit Android bespielt. In Kürze steht das Smartphone über einen ungewöhnlichen Vertriebspartner zum Verkauf.

Coolpad Max geht nur bei einem Händler an den Start

Coolpad Max | (c) Coolpad

Vor wenigen Wochen hat Coolpad neue Infos zum Coolpad Max herausgegeben, aber immer noch nicht den Preis für das Gerät verraten. Jetzt startet das Smartphone mit den zwei Android-Partitionen offiziell in den Verkauf und alle Details zum Coolpad Max sind bekannt. Doch nicht bei Media Markt, Amazon oder bei einem Mobilfunkanbieter wird das Coolpad Max verkauft, sondern wird exklusiv bei DeinHandy.de zu einem Preis von 349 Euro in der Farbe Champagner Gold zu finden sein. "Wird zu finden sein", weil das Smartphone derzeit noch an den auf Handys spezialisierten Online-Händler ausgeliefert wird. Bestellt werden kann das Coolpad Max auf der Webseite des Anbieters also noch nicht.

Anzeige

Zweimal Android für mehr Sicherheit

Das besondere am Coolpad Max sind ohne Zweifel die sogenannten "Dual Spaces". Das Smartphone ist im Grunde nämlich zweimal mit Android, mit jeweils eigener Partition auf dem Flash-Speicher, bespielt. So gibt es einen öffentlichen mit allen Smartphone-typischen Funktionalitäten sowie einen gesicherten Bereich, für die Verschlüsselung von Telefonaten und Texten, mobiles Bezahlen, Finanz-Apps und andere sicherheitsrelevante Daten. Im privaten Modus genutzte Anwendungen und Funktionen sind für andere nicht sichtbar. So kann niemand darauf zugreifen, sollte das Smartphone unachtsam liegengelassen werden.

Zu der Ausstattung des Coolpad Max gehören ein 5,5 Zoll großes Full-HD-IPS-Display mit 2,5D-Glasoberfläche, eine 13-Megapixel-Haupt- und eine 5-Megapixel-Frontkamera sowie ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Das Besondere am Fingerabdrucksensor: Dieser lässt sich für maximal fünf Finger mit jeweils unterschiedlichen Aktionen oder Apps belegen. Unter der Haube arbeitet der Snapdragon 617 mit Adreno-405-GPU und 4 GB RAM. Bei Verzicht auf die Dual-SIM-Funktion kann der interne Speicher von 64 GB über den Hybrid-Slot per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden.

Nur mit Android 5.1 Lollipop bespielt

Zu den weiteren Features gehören die Unterstützung von UMTS und LTE, WLAN b/g/n, Bluetooth 4.1 und GPS sowie ein FM-Radio. Der fest in den Metall-Unibody eingebaute 2.800 mAh starker Akku lässt sich schnell mit Quick-Charge-3.0 wieder mit Energie versorgen. Leider bestätigt sich das, was schon bei der Vorstellung des Coolpad Max für Verwunderung sorgte: Das Smartphone ist mit Android 5.1 Lollipop und damit einer bald zwei Jahre alten Android-Version bespielt.

Mit seiner Ausstattung bietet das Coolpad Max fast das gleiche viel wie die Konkurrenz um Lenovo Moto G4 oder Alcatel Idol 4 - von der veralteten Android-Version abgesehen. Wer also auf der Suche nach einem soliden Mittelklasse-Smartphone ist, sollte sich das Coolpad Max definitiv einmal etwas genauer anschauen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige