Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Björn Brodersen 09.06.2016 - 20:36 | 0

Lenovo Phab2 Pro mit Tango-Technologie: Android-Phablet soll die Welt verändern

Maßstabsgetreue Dinosaurier im Sachkunde-Unterricht durchs Klassenzimmer spazieren lassen, die neue Küchenzeile in den eigenen vier Wänden visualisieren oder Informationen bei der Museumstour einblenden - das macht Augmented Reality (AR) möglich. Der chinesische Smartphone-Hersteller Lenovo bringt jetzt mit dem Phab2 Pro das erste Smartphone mit der AR-Technologie des Google-Projekts Tango heraus. Laut Lenovo wird das Android-Phablet ein "Game Changer" und bietet "noch nie dagewesene Erlebnisse auf dem Smartphone".

Lenovo Phab2 Pro mit Tango-Technologie: Android-Phablet soll die Welt verändern

Phab2 Pro mit Project Tango: Enthüllt auf der Lenovo Tech World 2016 | (c) Lenovo / AM

Lenovo hat heute in San Francisco auf der "Lenovo Tech World" das erste kommerziell verfügbare Smartphone-Modell mit der Augmented-Reality-Technologie Tango von Google für Bewegungsverfolgung, Tiefenwahrnehmung und Standortbestimmung durch Sensoren vorgestellt. Das Phab2 Pro genannte Gerät im 7 bis 10,7 Millimeter dicken Aluminium-Unibody mit gerundeter Rückseite soll im September weltweit in den Farbausführungen Grau und Champagner-Gold für 499 Euro ohne Vertrag (UVP) in den Verkauf starten. Durch Bewegungs-Tracking reagiert es auf Positionsveränderungen, durch Tiefenwahrnehmung misst die Entfernung von Objekten, und räumliches Lernen lässt das Gerät einmal erfasste Orte wiedererkennen. Dafür führen die Tango-Sensoren rund 250.000 Messungen pro Sekunde durch. Das AR-Erlebnis auf dem Smartphone-Display besteht aus 3D-Grafiken, die im Kamerasucher die natürliche Umgebung überlagern.

Anzeige
Phab2 Pro mit Project-Tango-Technologie | (c) Lenovo

Phab2 Pro mit Project-Tango-Technologie | (c) Lenovo

Neben der Tango-Technologie bringt das 256 Gramm schwere Phab2 Pro Dual-SIM-Unterstützung sowie etliche Features der Smartphone-Oberklasse mit, darunter ein großes hochauflösendes Display, einen Octa-Core-Prozessor von Qualcomm, schnelle Datenschnittstellen und einen Akku mit Quick-Charge-Unterstützung für bis zu 18 Stunden Sprechzeit.

Lenovo Phab2 Pro mit Tango hilft bei der Haushalts-Einrichtung

"Tango ermöglicht unseren Geräten, sowohl physische Bewegung als auch den gesamten Raum zu erfassen. Das führt dazu, dass die Technologie die Art und Weise verändert, wie wir mit unserer Umgebung interagieren", erläutert Johnny Lee, Engineering Director bei Google. "Wir glauben, dass Geräte mit Positionsbestimmung bald überall zu finden sein werden und freuen uns, dass das Phab2 Pro diese neuen Möglichkeiten vorstellen wird. Das Smartphone werde damit noch nützlicher. Hausbesitzer können beispielsweise das Phab2 Pro dafür verwenden, ihr Zuhause umzugestalten, indem sie Möbel in ihrem Wohnzimmer oder ihrer Küche visualisieren.

Eine der ersten Tango-fähigen Anwendungen kommt zum Weihnachtsgeschäft vom amerikanischen Baumarktunternehmen Lowe’s: mit der App Lowe's Vision können die Anwender überprüfen, wie Haushaltsgeräte und Einrichtungen oder Oberflächen wie Arbeitsplatten und Fliesen in ihrem vorgesehenen Raum aussehen und zusammenpassen. Auch neue Möglichkeiten bei der Indoor-Navigation - und für Spiele soll Project Tango eröffnen.

Lenovo Tech World 2016 | (c) Lenovo / AM

Lenovo Tech World 2016: Da ist das Phab2 Pro | (c) Lenovo / AM

Bedient wird das Lenovo Phab2 Pro über einen 6,4 Zoll großen IPS-Touchscreen mit der QHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel und einer gewölbten Glasoberfläche (2,5D), angetrieben wird es vom Qualcomm-Chipsatz Snapdragon 652 mit Anbindung an einen 4 GB großen Arbeitsspeicher. Aufgabe des Prozessors ist es, schnell und parallel alle Daten, die er gleichzeitig von mehreren Kamerasensoren, dem Gyroskop und dem Beschleunigungssensor erhält, zu verarbeiten und mit Zeitstempeln zu versehen, um ein sofortiges und reibungsloses AR-Erlebnis zu ermöglichen. Die Kamera mit Tiefen- und Bewegungssensor für Tango löst mit 16 Megapixel auf und verfügt über einen Phasenvergleichs-Autofokus. Weitere Sensoren im neuen Lenovo-Smartphone sind ein Gyroskop, ein Beschleunigungssensor, ein Umgebungslichtsensor und ein E-Kompass sowie ein Fingerabdrucksensor.

Lenovo Tech World 2016 | (c) Lenovo / AM

Lenovo Tech World 2016: Phab2 Pro hat vier Kameras | (c) Lenovo / AM

Der 3D-Bildsensor-Chip kommt von Infineon

Das dreidimensionale Abbild der Umgebung in Echtzeit stellt der 3D-Bildsensor-Chip Real 3 von Infineon. Dieser vereint Pixelmatrix, Steuerschaltkreis, ADCs und die digitale Hochgeschwindigkeits-Schnittstelle "Time of Flight" (ToF) auf einem einzigen Chip. Die Erfassung des Umfelds beruht auf Infrarotlicht: Der Infineon-Chip misst für jedes Pixel die Zeitspanne, die das abgestrahlte Licht von der Kamera zum Objekt und wieder zurück benötigt. Außerdem erfasst jedes Pixel die Helligkeitswerte des Objekts. "Gegenüber anderen Methoden bietet die ToF-Technologie die beste räumliche Auflösung und höchste Robustheit, sowohl mechanisch als auch im Blick auf Hintergrundlicht. Trotzdem hat sie die geringste Stromaufnahme und die kleinsten Abmessungen", erläutert Infineon. "Bei der Kamera handelt es sich somit um die kleinste 3D-Kamera der Welt."

Das Phab 2 Pro kann noch mehr als Tango

Weitere Features des mit Android 6.0 Marshmallow laufenden Lenovo Phab2 Pro sind eine 8-Megapixel-Frontkamera mit f/2.2-Blende und 1,4 Micrometer großen Sensorpixel, 64 GB interne Speicherkapazität und - im Single-SIM-Betrieb - microSD-Support bis 128 GB, ein 4.050 mAh starker fest eingebauter Li-Ionen-Akku mit Schnelllade-Funktion sowie Daten-Schnittstellen wie Bluetooth 4.0, WLAN a/b/g/n/ac sowie UMTS mit HSPA+ und LTE.

Lenovo Tech World 2016 | (c) Lenovo / AM

Lenovo Tech World 2016: Phab2 Pro enthüllt | (c) Lenovo / AM

"Wir wollten ein erstaunliches Konzept in einem kommerziell rentablen Mobilgerät anbieten", erklärt Jeff Meredith, Vice President und General Manager bei Android und Chrome Computing, Lenovo. Mit Tango passiere ähnlich "Tiefgreifendes wie damals bei GPS". Das Phab2 Pro soll den Markt grundlegend verändern, deshalb hat es der Hersteller nach eigenen Angaben zu einem erschwinglichen Preis entwickelt.

Mehr von der Lenovo Tech World:

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Neuvorstellung, Project Tango

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Diskussionen zu Lenovo Phab 2 Pro
DatumThema
09.01. Lenovo Phab 2 Pro Test: Tango-Tänzer im Sumo-Format
Anzeige