Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Fairphone 2 bei deutschem Mobilfunkanbieter erhältlich

Björn Brodersen 02.08.2016 - 08:00|0
Fairphone 2 bei deutschem Mobilfunkanbieter erhältlich

Das Fairphone 2 ist modular aufgebaut und fairer produziert als andere Smartphones - aber auch vergleichsweise teuer. Jetzt finden Interessenten das Android-Smartphone auch bei einem deutschen Mobilfunkbetreiber, der es in Verbindung mit einer Allnet-Flat anbietet. Nicht in jedem Fall wird das Fairphone 2 dadurch günstiger als beim Hersteller.

1&1 ist der Mobilfunkanbieter in Deutschland, der das Fairphone 2 mit Vertrag anbietet: Deutlich günstiger als im Online-Shop des niederländischen Herstellers ist das modular aufgebaute Smartphone bei dem Provider aus Montabaur aber nicht zu haben. Wer nicht aufpasst, zahlt bei 1&1 sogar mehr für das Gerät als bei Fairphone: Zwischen 400 und 590 Euro kostet das Fairphone 2 bei Abschluss eines All-Net-Flat-Vertrags über 24 Monate, wobei ein großer Teil der Summe über zwei Jahre in monatlichen Raten von 10 bis 20 Euro beglichen wird.

Anzeige

Mit welchem 1&1-Vertrag ihr das Fairphone 2 günstiger als beim Hersteller bekommt, zeigt die folgende Übersicht. Zum Vergleich: Im Online-Shop von Fairphone kostet das Gerät 520,63 Euro. Nicht in der Tabelle aufgeführt sind die Einmalkosten von 29,90 Euro für die Bereitstellung des Mobilfunkanschlusses von 1&1.

All-Net-Flat
Highspeed-Traffic
Tarifpreis (Telefónica-Netz)
Tarifpreis (Vodafone-Netz)
Kaufpreis*
Fairphone 2
Special
2 GB
9,99 Euro/Monat
14,99 Euro/Monat 589,99 Euro
Basic
3 GB
14,99 Euro/Monat 19,99 Euro/Monat 489,99 Euro
Plus
4 GB
19,99 Euro/Monat 24,99 Euro/Monat 459,99 Euro
Pro
5 GB
24,99 Euro/Monat 29,99 Euro/Monat 480,00 Euro

(* Der Kaufpreis für das Fairphone 2 setzt sich aus der einmaligen Abschlagzahlung für das Handy sowie dem Hardware-Zuschlag auf den Tarifgrundpreis über 24 Monate zusammen. Alle Preise nur für die Dauer der ersten 24 Vertragsmonate. Stand: August 2016)

Das Fairphone 2 wird nachhaltiger als andere Smartphpones im Markt produziert. Das haben kürzlich auch 48 Experten von Ministerien, Behörden, NGOs und Umweltverbänden in Deutschland und Österreich bestätigt. Sie bewerten auch den modularen Aufbau des Smartphones, der den einfachen Austausch von defekten Hardware-Komponenten erlaubt, als "bahnbrechend". Unter anderem bezieht der Hersteller den Bedarf an Wolfram, Zinn,Tantal und Gold für das Smartphone nur aus konfklitfreien Minen.

Der Nachhaltigkeitsgedanke dürfte in der Regel auch der einzige Grund sein, warum sich Käufer für dieses Android-Smartphone entscheiden. Das Design des Geräts ist zu wenig ansprechend, die technischen Specs sind zu unauffällig, und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist zu schlecht, schreiben wir in unserem Testbericht. Das Fairphone 2 als neues Smartphone zu wählen, weil der Hersteller bei der Produktion Mensch und Ressourcen schonender behandelt, ist jedoch beleibe kein schlechter Grund.

Auch die Telekom prüft den Verkauf des Fairphone 2 in Deutschland (wir berichteten). In Österreich bietet T-Mobile Austria es ihren Kunden an.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Daten-Flatrate, Smartphone, Allnet-Flat, Smartphone-Tarif, Tarif

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige