Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Pixel 7: Google und Huawei bringen starken Nexus-7-Nachfolger

Christopher Gabbert 09.09.2016 - 17:49|0
Pixel 7: Google und Huawei bringen starken Nexus-7-Nachfolger

Vor drei Jahren hat Google mit dem Nexus 7 (2013) vieles richtig gemacht. Noch in diesem Jahr soll mit dem Pixel 7 nun endlich ein Nachfolger erscheinen. Doch was könnte Google zusammen mit Huawei bieten, um das Tablet interessant zu machen? Wir wagen eine Bestandsaufnahme.

Neben den von vielen Fans erwarteten zwei Google-Smartphones der neuen Pixel-Reihe, hat Google bisherigen Informationen zufolge noch ein neues Tablet in Vorbereitung. Das offensichtlich von Huawei gefertigte Tablet mit dem vermuteten Namen Pixel 7 soll die Nachfolge des mittlerweile drei Jahre alten Nexus 7 (2013) antreten. Seit den ersten Gerüchten sind mittlerweile immer mehr Informationen zur technischen Ausstattung des Tablets durchgesickert. Demnach handelt es sich um ein Gerät mit aktueller Highend-Hardware. Dabei stellt sich die Frage, was das Tablet bieten muss, um nicht nur Nutzer eines Nexus 7 zum Gräte-Upgrade zu überzeugen.

Anzeige

Wie das inoffizielle Huaweiblog in Erfahrung gebracht haben will, ist das 7 Zoll große Tablet mit einem QHD-Display (2.560 x 1.440 Pixel) ausgestattet. Auf der Rückseite befindet sich angeblich eine 13-Megapixel-Kamera, unter der Haube arbeitet der Snapdragon 820 mit 4 GB RAM und 64 GB Flash-Speicher. Eine ungewöhnliche Chipsatz-Wahl, sind die Highend-Chipsätze von Qualcomm bislang doch ausschließlich in den Xperia-Tablet von Sony zu finden. Im aktuellen Google Pixel C arbeitet beispielsweise der Nvidia Tegra X1.

Schwaches Aufgebot bei den Nexus-Tablets

Ein Blick auf das aktuelle Tablet-Aufgebot von Google zeigt, dass das Unternehmen eine Lücke zu schließen hat. Mit dem Nexus 7 (2013) hat Google zuletzt vor ganzen drei Jahren ein handliches Tablet auf den Markt geworfen, das vor allem durch sein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis Kunden für sich gewann. Für 229 Euro bekam man bereits die 16-GB-Variante ohne LTE-Modul für den heimischen Gebrauch. Es folgten das Nexus 9, das es aktuell nicht mehr bei Google zu kaufen gibt und das nicht die Handlichkeit des Nexus 7 (2013) bietet, das sogar in der Jacken- oder hinteren Hosentasche Platz findet.

Google Nexus 7 (2013) Unboxing | (c) Areamobile
Nexus 9 Unboxing | (c) Areamobile
Google Pixel C Unboxing | (c) Areamobile

Google Nexus 7 (2013)

Google Nexus 9 (2014)

Google Pixel C (2015)

 

Damit ist das das Pixel C das einzige verbliebene Google-Tablet. Es bietet mit Tegra-X1-Chipsatz, 2 GB RAM und Geforce-GPU noch genug Power, um aufwändige 3D-Anwendungen problemlos darzustellen. Leider bot das Tablet schon beim Release nicht das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, das die Geräte der Nexus-Reihe zunächst auszeichnete.

Das neue Nexus-Tablet muss mehr bieten

Handlichkeit allein macht ein Pixel 7 aber nicht zum Erfolg. Gerade auf dem mittlerweile recht gesättigten Tablet-Markt wird es immer schwerer zu bestehen. Eine gute Highend-Ausstattung ist dabei nur eine Seite der Medaille, besondere Features, der Preis und ein hochwertiges Design die andere. Immerhin scheint die Sorge um ein gutes Design und Verarbeitung kaum angebracht: Stimmen die bisherigen Gerüchte, wird das neue Pixel-Tablet von Huawei gefertigt. Der chinesische Hersteller hat bereits mit dem MateBook und dem MediaPad M3 gezeigt, dass er auch hochwertige Tablets bauen kann.

Wünschenswert für das Pixel 7 wären auch Features, die Google schon mit dem Nexus 7 (2013) bzw. dem Pixel C bietet: Stereo-Lautsprecher, ein USB-Typ-C-Anschluss ein kabellos zu ladender Akku. Die QI-Ladetechnik hat Google leider im vergangenen Jahr bei den Nexus-Smartphones ignoriert. Auch ein Fingerabdrucksensor an der Vorderseite, wie er bei Huaweis MediaPads zum Einsatz kommt, wäre ein neues Feature für Googles Tablet-Serie. Und eine hochauflösende Frontkamera zusammen mit der kürzlich veröffentlichten Duo-App könnte einen zusätzlichen Kaufanreiz für das Pixel 7 setzen - neben purem Vanilla UI und schnellen Updates.

Mehr zum Thema: Tablet, Nexus, Android-Tablet, Google-Tablets

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige