Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

iPhone 7 (Plus) im Display-Test: Zwei Farbräume sind besser als einer

Björn Brodersen 20.09.2016 - 19:00|12
iPhone 7 (Plus) im Display-Test: Zwei Farbräume sind besser als einer

Das Display des neuen iPhone 7 (Plus) erwähnte Apple bei der Präsentation der neuen Smartphone-Generation fast beiläufig. Dabei ist der Bildschirm eines der wichtigsten Features eines Smartphones, und das neue Retina-Display von Apple setzt neue Maßstäbe, wie ein Labortest zeigt.

Das Display des iPhone 7 (Plus) ist um 25 Prozent heller als dasjenige des iPhone 6S (Plus) und es unterstützt den in der amerikanischen Filmindustrie für digitale Filmprojekts gebräuchlichen und von 4K-Fernsehern unterstützten Farbraum DCI-P3 - zusätzlich zu dem auf Smartphones, Digitalkameras und Fernsehern üblichen und 26 Prozent kleineren Farbraum sRGB/Rec.709. Das soll für eine genauere Farbwiedergabe beim Abspielen von Bildern und Videos sorgen, die für 4K-Fernseher erstellt wurden, auch wenn das Display selbst "nur" 1.334 x 750 Pixel (iPhone 7) bzw. 1.920 x 1.080 Pixel (iPhone 7 Plus) darstellt. Im Hintergrund schaltet Software je nach Content von einem Farbbereich auf den anderen um, so dass die Farben jeweils möglichst genau wiedergegeben werden.

Anzeige
Apple iPhone 7 Plus | (c) Areamobile

iPhone 7 Plus im Display-Test: Schärfe | (c) Areamobile

In unserem eigenen Display-Test zeigt sich bereits, dass die Abweichungen bei der Farbwiedergabe im sRGB-Farbraum so minimal ausfallen, dass sie zu vernachlässigen sind. Die Experten von DisplayMate bescheinigen nach ihren tiefergehenden Labortests dem iPhone 7, das farbtreueste aller bislang vom Unternehmen getesteten Displays zu bieten. Mit dem Night Shift genannten Modus lässt sich die Farbbalance der Anzeige verändern, um beispielsweise abends im angedunkelten Raum das blaue Licht zu verringern, was sich Studien zufolge schlaffördernd auswirken soll. Andere Anpassungsmöglichkeiten gibt es nicht.

Apple iPhone 7 Plus Displaytest | (c) Areamobile
Apple iPhone 7 Plus Displaytest | (c) Areamobile

iPhone 7 Plus im Display-Test: sRGB-Farbraum | (c) Areamobile

iPhone 7 Plus im Display-Test: Farbgenauigkeit | (c) Areamobile

 
Apple iPhone 7 Plus Displaytest | (c) Areamobile

iPhone 7 Plus im Display-Test: Abweichungen Farbwiedergabe | (c) Areamobile

Apple iPhone 7 Plus Displaytest | (c) Areamobile

iPhone 7 Plus im Display-Test: Abweichungen Grautreppe | (c) Areamobile

Laut DisplayMate ist das Display des iPhone 7 auch das bislang kontraststärkste IPS-LCD, was vor allem bei schwachem Umgebungslicht wie etwa in der Dämmerung eine Rolle spielt. DisplayMate kommt auf einen Maximalwert von 1.762:1, Apple selbst gibt für das iPhone 7 einen typischen Wert von 1.400:1 und für das iPhone 7 Plus einen von 1.300:1 an.

Helligkeit und Blickwinkelstabilität des iPhone-7-Displays

Als maximale typische Helligkeit des iPhone-7-Displays, die besonders für die Nutzung des Smartphones draußen unter Sonnenlicht wichtig ist, gibt Apple mit 625 Candela pro Quadratmeter an. DisplayMate weist für das iPhone 7 Messwerte von 602 Candela pro Quadratmeter bei deaktivierter automatischer Helligskeitsanpassung und von 705 Candela pro Quadratmeter unter hellem Umgebungslicht und bei aktiver automatischer Helligkeitsregelung aus.

Apple iPhone 7 Plus Displaytest Blickwinkel Stabilitaet | (c) Areamobile

Apple iPhone 7 Plus im Display-Test: Blickwinkelstabilität | (c) Areamobile

LCD-typisch dunkelt sich die Anzeige des iPhone 7 (Plus) ab, wenn man aus schrägem Winkel auf das Display schaut. Beim neuen Apple-Smartphone sind jedoch nur sehr geringe Farbveränderungen festzustellen, wenn man das Gerät kippt. Einen Rückgang der Helligkeit um 55 Prozent bei einer Veränderung des Blickwinkels auf 30 Grad hat DisplayMate ausgemacht. Nach Angaben der Experten ist das Display des iPhone 7 auch das mit der geringsten Lichtreflexion (4,4 Prozent), erreicht allerdings nicht den Bestwert des iPad Pro 9.7 mit spezieller AR-Beschichtung (1,7 Prozent).

Erste eigene Eindrücke im Test

Noch befindet sich das seit vergangenem Freitag erhältliche iPhone 7 Plus bei uns im Test. Beim Draufblicken auf den Bildschirm des neuen Phablet-Modells fällt uns im Vergleich zum iPhone 6S Plus ein Unterschied in der Farbtemperatur: Die Anzeige des neuen Testgeräts wirkt bei stärkster Leuchtkraft und deaktivierter Helligkeitsanpassung etwas gelblicher als die vom iPhone 6S Plus. Beim Surfen auf Websites oder beim Abspielen von Youtube-Videos im Redaktionsraum erahnen wir aber höchstens einen geringen Helligkeitsunterschied. Die Vorteile des größeren Farbraums dürften nur bei entprechend erstelltem Content sichtbar werden.

Display-Specs laut Hersteller
iPhone 7
iPhone 7 Plus
Typ
IPS-LCD
IPS-LCD
Diagonale
4,7 Zoll
5,5 Zoll
Auflösung
1.334 x 750 Pixel
1.920 x 1.080 Pixel
Pixeldichte
326 PPI
401 PPI
Leuchtstärke
bis 625 cd/m²
bis 625 cd/m²
Kontrastverhältnis
1.400:1
1.300:1
Farbräume
sRGB / Rec. 709 und DCI-P3
sRGB / Rec. 709 und DCI-P3

Im nächsten Jahr wird Apple wohl das erste iPhone mit einem OLED-Display vorstellen. Die Technologie, auf die vor allem Samsung setzt, bietet eine bessere Blickwinkelstabilität und erlaubt flachere, leichtere, gewölbte und bis an den Rand reichende Displays.

iPhone 7 (Plus) im Test:

Mehr zum Thema: iPhone, iPhone-Display, IPS, LCD, Smartphone, Apple-Smartphones, Retina-Display

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 12 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 21.09.16 21:42 Antiappler (Handy Profi)

    Die ideale Größe hat das iPhone 5.
    Da gibt es doch überhaupt nichts zu diskutieren.

    https://m.youtube.com/watch?v=O99m7lebirE

  2. 21.09.16 15:12 mkk (Gast)

    @ Dillo
    Du hast kein privates iPhone??? Jetzt lüg mich nicht an! Du hast doch sicherlich sogar iPhone Bettwäsche. :D

    Was hat AMOLED denn jetzt genau mit trotzigem Samsunguser zutun? AMOLED ist kein Alleinstellungsmerkmal von Samsung, lieber Dillo! ;-)

    "applehaterfront"

    Aja, die AHF. Fast so schlimm wie die RAF!^^


    "ich sehe auch weiterhin 4 zoll für ein dienstphone als optimale größe an"

    Was interessiert mich ein "Dienstphone"? Ich habe genau ein Smartphone, welches ich zum Arbeiten und privat benutze. Hätte ich ein separates "Dienstphone", welches ich ausschließlich für die Arbeit benutzen würde, wären mir da 4" auch noch egal. Selbst ein iPhone wäre da noch akzeptabel für mich, wenn ich es privat nicht nutzen muss. Aber ansonsten sind mir 4" viel zu klein. Und so sieht das anscheinend mittlerweile auch Apple, denn bis auf das hingerotzte SE haben sie ihre Smartphones ja auch vergrößert! ;-)


    "Es ist wirklich spaßig zu beobachten was hier abgeht"

    Das denke ich mir auch jedes Mal, wenn ich einen Kommentar von einem Apple-Fanboy lese.


    @Stefan
    Nimmt dir sicherlich keiner übel.

  3. 21.09.16 14:43 Stefan Schomberg (Leitender Testredakteur)

    Puh... reicht schon wieder. Dann beantworte ich halt keine Fragen mehr.

  4. 21.09.16 14:43 nohtz (Professional Handy Master)

    "Nö- hab immer nich kein privates iphone ;-)"
    -->hattest du dich nicht wie ein schneekönig auf das neue dienst-iphone gefreut? ;-)

    "Veto - ich gehe gerne freiwillig wieder zu lcd "
    -->veto-veto ;-)

    "auch wenn das manchanderem trotzigem samsubguser nicht in die rübe will "
    -->gute amoled-erfahrungen bei nokia und moto gemacht...

    "Das farbempfinden [...] ubd da sind wir ir wieder in einem subjektivem Bereich"
    -->oha, der selben meinung ;-)

  5. 21.09.16 14:28 bocadillo (GURU)

    Mkk

    Nö- hab immer nich kein privates iphone ;-) finde aber lcd trotzdem angenehmer , auch wenn das manchanderem trotzigem samsubguser nicht in die rübe will . Das farbempfinden ist für mich bei lcd angenehmer - ubd da sind wir ir wieder in einem subjektivem
    Bereich den die applehaterfront nichtcakzeptieren will . Keiner sagt ja was gegen amoled - aber schon kommt die keule raus !

    Übrigens - ich sehe auch weiterhin 4 zoll für ein dienstphone als optimale größe an ;-) es wird einige geben die in deinoben skizziertes horn blasen werden - dummerweise tutet ihr gerade aus der anderen Richtung just ins selbe Horn .

    Es ist wirklich spaßig zu beobachten was hier abgeht ;-)

  6. 21.09.16 14:05 mkk (Gast)

    Musst du ja deiner Einstellung zu Apple zur Liebe. Zumindest, bis sie selbt auf AMOLED umsteigen, was passieren wird.

    Dann wird AMOLED in den Augen vieler auf einmal wieder perfekt sein. Genauso wie 4", sowie 4,7" und 5,5" nachdem jahrelang 3,5" als die optimale Größe angesehen wurde!^^

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Apple iPhone 7 Angebote
Apple iPhone 7

Empfehlung

ab 1.00 EUR
monatlich 0.00 EUR

ab 79.00 EUR
mtl. 0.00 EUR
weitere Angebote zum Apple iPhone 7
 
Anzeige