Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Sharp Corner R: Smartphone mit viel Kurven und kaum Rahmen

Christopher Gabbert 07.10.2016 - 12:11|10
Sharp Corner R: Smartphone mit viel Kurven und kaum Rahmen

Das von Sharp entwickelte Smartphone Corner R bietet ein Display mit drei gewölbten Edge-Kanten, aber kaum Rahmen. Zu kaufen gibt es das Gerät bislang nicht, denn noch handelt es sich nur um ein Smartphone-Konzept. Doch spannend anzusehen ist es allemal.

Mit dem Corner R hat Sharp auf der Technik-Expo CEATECH 2016 in Japan ein neues Konzept-Smartphone vorgestellt, das auf der Vorderseite fast ohne Rahmen auskommt. Dafür wölbt sich das Display mit dem darüber befindlichen Schutzglas ähnlich dem Samsung Galaxy S7 Edge auf der Vorderseite um die Ober- und Seitenkanten des Gehäuses und ist an den Ecken rund. Der japanische Elektronikkonzern nutzt dafür ein IGZO-LCD-Panel (Indium-Gallium-Zink-Oxid) und seine "Free Form Display"-Technologie. Lediglich am unteren Rand hat Sharp seinen Firmenschriftzug untergebracht, womit das Smartphone nicht komplett rahmenlos ist.

Anzeige

Die Größe des Displays beläuft sich auf 5,2 Zoll. Mit der Display-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel (Full-HD) ergibt sich so eine Pixeldichte von 425 Pixel pro Zoll. Über die restliche Hardware liefert Sharp allerdings keine Informationen, soll das Smartphone zunächst doch vor allen Dingen die Möglichkeiten der eigenen Displaytechnologie aufzeigen. Den Sprung vom Konzept zu einem aktuellen marktfähigen Smartphone hat Sharp zuletzt mit dem Aquos Crystal vollzogen. Dieses Smartphone-Modell wartet mit einem sehr dünnen Rahmen auf, bietet aber mit HD-Display, Snapdragon-400-Prozessor und 1,5 GB RAM ansonsten nur Einsteiger-Ausstattung und ist derzeit lediglich in den USA verfügbar.

Sharp Corner R | (c) The Verge
Sharp Corner R | (c) Gizmochina
Sharp Corner R | (c) Gizmochina

Sharp Corner R | (c) The Verge

Mit IGZO-Display | (c) Gizmochina

in Full-HD-Auflösung | (c) Gizmochina

 

Es bleibt abzuwarten, ob das Corner R den Sprung vom Konzept zur Markreife schafft. Doch selbst wenn nicht, zeigt der Konzern, dass die Visionen zahlreicher Photoshop-Bastler bald Wirklichkeit werden könnten. Bislang ist Samsung mit dem Edge-Display der Vorreiter, wenn es um massentaugliche Smartphones mit möglichst wenig Rahmen geht. Fraglich ist, wie komfortabel sich solche rahmenlosen Smartphones bedienen lassen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Edge-Display

Quelle: Gizmochina, The Verge

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 10 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 08.10.16 16:59 mkk (Gast)

    "Viele Menschen verwenden heute iPhone als synonym für smartphone.

    Vor einigen Jahren war es wirklich noch so, dass viele iPhone mit Smartphone gleichgesetzt haben. Genauso wie Jacuzzi oder Maxi-Cosi (von mir aus auch Tempo, aber das ist mir persönlich noch nie wirklich aufgefallen).

    Mittlerweile ist dieses Phänomen was das iPhone angeht aber stark rückläufig. Nur noch echte Technik Noobs checken den Unterschied nicht.


    "für viele das objekt der begierde bleiben"

    Es mag solche Idioten geben, aber warum sollte ein Smartphone (egal welches) für einen normalen Menschen denn ein "Objekt der Begierde" sein? Es ist allgemein weder etwas Besonderes, noch so teuer, dass es sich nicht nahezu jeder irgendwie leisten kann (Vertrag, gebraucht kaufen, etc; wenns für das neue Produkt nicht reicht).
    Und das beziehe ich jetzt nicht nur aufs iPhone, sondern auf alle teuren Smartphones.
    Kein normaler Mensch ist "stolz" darauf ein spezielles Smartphone zu besitzen. Zumindest hoffe ich das Mal.

  2. 08.10.16 15:57 Arminator (Advanced Handy Profi)

    " Gib den anderen Hersteller noch 2-3 Jahre und die überholen Apple"

    Kommt drauf an welche parameter man untersucht.

    Als Gesamtkonzept wird es für die konkurenz schwierig bis unmöglich apple zu "überbieten", da das iPhone längst eine institution geworden ist, ähnlich den Tempo Taschentüchern.
    Viele Menschen verwenden heute iPhone als synonym für smartphone.
    Solange sich apple keine eklatanten schwächen leistet, wird sich an der vermeintlichen überlegenheit also nichts ändern und das iphone für viele das objekt der begierde bleiben, und alles andere nur billige nachmachen, selbst wenn diese technisch überlegen sind. (Es gibt auch Taschentücher die wertiger sind als Tempo, und trotzdem hat man das gefühl das sind alles nur billige nachmachen)

    Aber auch außerhalb des psychologischen bereichs wird es schwer für die konkurenz. Immerhin hat apple mit seinem Geschlossenen Ökosystem einen anderen Ansatz, und bestimmte aspekte sind schwierig bis gar nicht durch das offene System von Android zu erreichen. Das ist also eine Konzeptfrage.

  3. 08.10.16 15:13 mkk (Gast)

    @Kommandant
    "Gib den anderen Hersteller noch 2-3 Jahre und die überholen Apple."

    Ist mE schon längst passiert.


    "Solch eine Design dürfte aktuell definitiv zu teuer sein und die Praxistauglichkeit ist auch mehr als fraglich."

    Das mit der Praxistauglichkeit ist wirklich so eine Frage. Wenn man bedenkt, dass mit dem Edge Display schon einige User Probleme haben.

    Vom Preis her sehe ich weniger das Problem: kostet das nächste Modell halt 1500 Euro. Die Jünger kaufen es eh! ;-)

  4. 08.10.16 14:16 chief (Professional Handy Master)

    @Georg
    Apple wird da enttäuschen. Solch eine Design dürfte aktuell definitiv zu teuer sein und die Praxistauglichkeit ist auch mehr als fraglich.

    @Ben
    Das sollte machbar sein. Sieht man ja an den Edge Modellen von Samsung.

    @Thema
    Schick sieht es schon aus, keine Frage. In der Praxis dürfte oben zwar noch was dran kommen aber das dürfte ja dann nicht mehr viel.

  5. 07.10.16 21:54 Kommandant (Member)

    Ganz ehrlich. Ich als Apple User bin skeptisch das Apple lange der "Renner" bleibt. Gib den anderen Hersteller noch 2-3 Jahre und die überholen Apple. Wenn sie es nicht schon getan haben. Apple ist ohne Steve Jobs einfach nicht mehr Apple.

  6. 07.10.16 18:59 thahoodz (Advanced Member)

    @benthepen ganz einfach mit einer Erkennung wie es beispielsweise viele Hersteller bei Tablets anbieten. Hier wird unterschieden ob ein Handballen aufliegt, oder der Nutzer aktiv mit Gesten etwas ausführen will.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige