Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

iPhone 7 32GB hat nicht nur weniger, sondern auch langsameren Speicher

Stefan Schomberg 11.10.2016 - 15:44|55
iPhone 7 32GB hat nicht nur weniger, sondern auch langsameren Speicher

Das iPhone 7 32GB hat nicht nur weniger, sondern auch langsameren Speicher als die Varianten mit 128 bzw. 256 GB. Die Geschwindigkeitsunterschiede zeigen sich sowohl in Benchmarks, als auch in Anwendungen wie Spiele oder Videoschnitt. Schon macht das Schlagwort "Storgate" die Runde.

Die 32-Gigabyte-Version des iPhone 7 (Plus) hält nicht nur weniger Ablageplatz für Fotos, Videos, Musik. Dokumente und andere Daten als die anderen beiden Ausführungen des neuen Apple-Smartphones mit 128 GB bzw. 256 GB bereit. Es hat auch langsameren Speicher an Bord. Diese Entdeckung machte das Blog GSMArena in Vergleichstests. Wir haben daraufhin selbst die Speichergeschwindigkeiten der drei verschiedenen Speichervarianten des iPhone 7 (Plus) überprüft und kommen zu dem selben Ergebnis - nicht nur in synthetischen Benchmarks, sondern auch in Anwendungen wie Videoschnitt und beim Start von Spielen.

Anzeige

Zum Überprüfen der Speichergeschwindigkeit der verschiedenen iPhone-7-Versionen verwendeten wir die Benchmark-App PassMark PerformanceTest Mobile. Die 32-Gigabyte-Version des neuen iPhone 7 absolviert den Speichertest gravierend langsamer als beide Vergleichsgeräte. Da Benchmarks eher ein Anhaltspunkt als ein Beweis sind, haben wir den praktischen Anwendungsfall von GSMArena nachgestellt: mit dem iPhone 7 ein 10-minütiges Video in 4K-Auflösung drehen und in der Standard-Fotos-App von iOS auf die halbe Länge kürzen und als neues Video abspeichern. Hier ist das iPhone 7 in der kleinsten Speicherversion etwa dreimal langsamer als das iPhone 7 mit 128 GB internem Speicher.

Speichertest: Die 32-GB-Version ist wesentlich langsamer als die größeren Varianten | (c) Areamobile
Speichertest: Die 32-GB-Version ist wesentlich langsamer als die größeren Varianten | (c) Areamobile
Speichertest: Die 32-GB-Version ist wesentlich langsamer als die größeren Varianten | (c) Areamobile

Speichertest: Die 32-GB-Version des iPhone 7

Speichertest: Die 128-GB-Version

Speichertest: Die 256-GB-Version | (c) Areamobile

 
Speichertest: Die 32-GB-Version ist wesentlich langsamer als die größeren Varianten | (c) Areamobile
Speichertest: Die 32-GB-Version ist wesentlich langsamer als die größeren Varianten | (c) Areamobile
Speichertest: Die 32-GB-Version ist wesentlich langsamer als die größeren Varianten | (c) Areamobile

Die 32-GB-Version ist teilweise fast ...

... 8 mal langsamer als ...

... größere Varianten | (c) Areamobile

 

Die Messwerte in unserem Test der Versionen mit 32 GB und 128 GB entsprechen in etwa denen von GSMArena, der Geschwindigkeitsunterschied ist also reproduzierbar. Wir haben aber noch das iPhone 7 Plus mit 256 GB Speicherplatz einbezogen: Bei der größten Speicherversion des neuen iPhone haben wir in Benchmarks im Vergleich zur 128-GB-Variante noch einmal einen leichten Geschwindigkeitszuwachs festgestellt. Ähnliches gilt beim Videoschnitt des 4K-Videos. Hier brauchte das kleine iPhone 7 mit 32 GB 55 Sekunden, die 128-Gigabyte-Ausführung braucht hierfür nur 14 Sekunden, die 256-Gigabyte-Variante sogar nur 12 Sekunden.

Beim Start der Spiele "Asphalt 8" und "Real Racing 3" braucht die 32-Gigabyte-Variante jeweils rund zwei Sekunden länger, der langsamere Speicher macht sich also auch bei ganz alltäglichen Aufgaben bemerkbar. Zocker und alle, die häufig Apps verwenden, die viel auf den internen Speicher zugreifen, sollten also dringend zur 128- oder gleich zur 256-Gigabyte-Version des iPhone 7 (Plus) greifen.


iPhone 7 32 GB
iPhone 7 128 GB
iPhone 7 256GB
PassMark Storage Write
39,7 MB/s
308 MB/s
355 MB/s
PassMark Storage Read
649 MB/S
908 MB/s
931 GB/s
4K-Videoschnitt
55 Sekunden
14 Sekunden
12 Sekunden
Start Real Racing 3
16 Sekunden
14 Sekunden
-
Start Asphalt 8
9 Sekunden
7 Sekunden
-

Wodurch ergibt sich die unterschiedliche Speichergeschwindigkeit? Unsere Erklärung: Sie könnte mit der Adressierbarkeit des Flash-Speichers zusammenhängen. Um Kosten zu sparen, dürfte Apple einen Speicher-Controller verwenden, der erst bei etwa 128 GB seine volle Geschwindigkeit entfaltet. Bei 32 GB gibt es weniger adressierbare Zellen, also weniger Geschwindigkeit beim Lesen und Schreiben. Das würde aber auch bedeuten, dass Apple stillschweigend gravierende Leistungsmali bei der kleinen Speicherversion in Kauf genommen hat.

Wie bewertet ihr die Testergebnisse?

Mehr zum Thema: iPhone, Smartphone, Apple-Smartphones

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 55 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 17.10.16 12:40 pixelflicker (GURU)

    Da scheint sich ein Muster aufzubauen. Alles was Apple nicht bietet ist dann halt Schulhofquartett.

  2. 16.10.16 22:25 chief (Professional Handy Master)

    "Es geht also um Schulhofquartett, wenn ein Kunde bei einem Produkt, das mehr kostet als das der Konkurrenz auch etwas mehr erwartet? "

    Ne längere Akkulaufzeit ist auch nur Schulhofquartett bei Fritz ;)

    @Thema
    Ein iPhone 7 Plus mit 32GB soll wohl schneller sein als sein kleiner Bruder mit 32GB. Finde ich irgendwie schon ein starkes Stück. Das kleine Modell scheint wohl immer mehr das iPhone 2. Klasse zu werden.

  3. 15.10.16 22:02 pixelflicker (GURU)

    @Fritz:
    Es geht also um Schulhofquartett, wenn ein Kunde bei einem Produkt, das mehr kostet als das der Konkurrenz auch etwas mehr erwartet?

  4. 15.10.16 08:34 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)
    Oh oh

    Schulhofquartettspieler unter sich.

    Popcorn und Flens für mich bitte.

  5. 14.10.16 18:13 DerZander (Gast)

    Sollte man meinen. Immer ist es teuer und damit Premium.

  6. 14.10.16 15:34 M.a.K (Handy Master)

    @ Echse,

    wenn das iPhone schon nicht viel kann, dann ist es doch das Mindeste, dass es das was es kann umso besser macht als die Konkurrenz ;)

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Apple iPhone 7 Angebote
Apple iPhone 7

Empfehlung

ab 1.00 EUR
monatlich 0.00 EUR

ab 79.00 EUR
mtl. 0.00 EUR
weitere Angebote zum Apple iPhone 7
 
Anzeige