Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

LeEco startet in USA: Android-Smartphones, Smart Bike, VR-Brille und selbstfahrendes Auto

Björn Brodersen 20.10.2016 - 11:41|0
LeEco startet in USA: Android-Smartphones, Smart Bike, VR-Brille und selbstfahrendes Auto

Mit einem Ökosystem aus Diensten, Apps, Inhalten und Geräten will der chinesische Hersteller LeEco den US-Markt auf den Kopf stellen. In San Francisco präsentierte das Unternehmen neben zwei ersten Smartphones auch ein mit Android laufendes Smart Bike, eine VR-Brille sowie ein selbstfahrendes elektrisches Konzept-Auto.

LeEco expandiert weiter: Nach dem Markteintritt in Indien im vergangenen Jahr sowie in Russland im vergangenen September feierte das chinesische Unternehmen am gestrigen Mittwoch sein Debüt in den USA. Vor rund 1.700 Journalisten, Analysten, Partnern, Kunden und Angestellten stellte LeEco eine ganze Reihe an smarten Geräten für den US-Markt vor. Neben zwei Android-Smartphones gehören auch Smart-TVs, ein vernetztes Fahrrad und eine VR-Brille zum Vorstellungspaket. Der Hersteller spricht von einem "bahnbrechenden Ökosystem-Modell", das Inhalte und Dienste nahtlos auf verschiedene Bildschirme bringe.

Anzeige

Content in nahtlosem Wechsel auf verschiedenen Geräten

"Wir haben ein neues Geschäftsmodell geschaffen, das die nächste Technologie-Ära bestimmen wird: die Ökosystem-Ära", sagte YT Jia, Gründer und CEO von LeEco. "Wir stellen zahlreiche Kategorien auf den Kopf und sorgen für einen Paradigmenwechsel, indem wir Hürden und Grenzen zwischen Branchen und Bildschirmen niederreißen und so für bessere Erlebnisse und höheren Mehrwert für Nutzer und Unternehmen sorgen." LeEco liefert über die eigene Internet- und Cloud-Plattform Content wie Videos und TV-Inhalte von Unternehmen auf der ganzen Welt auf verschiedene Gerätetypen mit der einheitlichen Benutzeroberfläche EUI (Ecosystem User Interface) aus, die einen nahtlosen Wechsel von einem Gerät aufs andere erlaubt.

Seit der Gründung im Jahr 2004 hat sich LeEco zu einem führenden Internet-TV-Anbieter aufgeschwungen, die eigene Video-Cloud-Plattform ist in über 60 Ländern verfügbar. In China zählt das Unternehmen nach eigenen Angaben 5.000 Filme, 100.000 TV-Serienfolgen sowie mehr als 50 Millionen täglich bzw. 730 Millionen mindestens einmal monatlich Inhalte abrufende Nutzer. In der Sparte Le Vision Pictures produziert LeEco selbt Fernsehsendungen für den chinesischen Markt, englischsprachige Inhalte soll die im September gegründete Le Vision Entertainment entwickeln. Für den amerikanischen Markt arbeitet LeEco mit Content-Providern wie MGM, Showtime, Lionsgate, Vice Media und Awesomeness TV zusammen.

Le Pro 3 | (c) LeEco
Le Pro 3 | (c) LeEco

Le Pro 3 | (c) LeEco

Le Pro 3 | (c) LeEco

 

Verschiedene Apps rücken auf den LeEco-Smartphones die Medieninhalte in den Vordergrund. Für die USA hat der Hersteller gestern zwei erste Smartphone-Modelle präsentiert: das 249 US-Dollar teure Le S3 mit 5,5 Zoll großem Full-HD-Display, Snapdragon 652 und 3 GB RAM, 32 GB internem Speicher und 3.000-mAh-Akku sowie das LeEco Le Pro 3 mit 5,5-Zoll-Full-HD-Bildschirm, Snapdragon 821 und 4 GB RAM, 64 GB internem Speicher, Fingerabdrucksensor und 4.070 mAh starkem Akku mit Quick Charge 3.0. Beide Smartphone-Modelle bieten außerdem LTE- Unterstützung, eine 16-Megapixel- und eine 8-Megapixel-Kamera, Dolby Atmos und CDLA Audio (Continual Digital Lossless Audio) sowie USB Typ C auch als Kopfhöreranschluss.

Le S3 | (c) LeEco

Le S3 | (c) LeEco

Smart Bike, VR-Brille und selbstfahrendes elektrisches Auto

Neben verschiedenen Smart-TVs stellte LeEco gestern in San Francisco auch ein mit Android laufendes Smart Bike vor, das mit Sprachsteuerung, einem Navigationssystem, einem Musikplayer, einem Laserspurhalter, Fahrprogrammen, Tracking-Funktionen, einem Fingerabdrucksensor, einem Smart Lock und mehreren Sensoren ausgestattet ist. Außerdem zeigte das Unternehmen die VR-Brille ExploreVR, in die für die virtuelle Realität in 360 Grad eines der LeEco-Smartphones eingesteckt wird. Außerdem gewährte LeEco einen ersten Blick auf das LeSEE Pro, ein in Entwicklung befindliches selbstfahrendes elektrisches Auto mit induktivem Akkuladen.

Smart Bike | (c) LeEco
Smart Bike | (c) LeEco

Smart Bike | (c) LeEco

Smart Bike | (c) LeEco

 
VR-Brille ExploreVR | (c) LeEco
VR-Brille ExploreVR | (c) LeEco

VR-Brille ExploreVR | (c) LeEco

VR-Brille ExploreVR | (c) LeEco

 

Über das sogenannte UP2U-Programm (User Planning to User) will LeEco Community-Mitglieder in die Weiterentwicklung des Ökosystems aus Diensten, Inhalten und Geräten einbinden. Feedback der teilnehmenden Kunden sammelt das Unternehmen über Apps, über Social-Media-Kanäle und auf speziellen Events ein.

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, Smartphone, Smartphones, Connected Car, Virtual Reality (VR)

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige