Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Fairphone 2: Erstes Smartphone bekommt Blauen Engel

Björn Brodersen 23.10.2016 - 13:00|25
Fairphone 2: Erstes Smartphone bekommt Blauen Engel

Das Fairphone 2 wird mit dem Umweltsiegel Blauer Engel ausgezeichnet - nicht als erstes Mobiltelefon, aber als erstes Smartphone. Die Jury Umweltzeichen würdigt damit unter anderem die Möglichkeiten wie einen Austausch von Akku und anderen Komponenten, die das Fairphone für eine lange Nutzung bietet.

Viel Ruhm und Ehr für Fairphone: Ende dieses Monats bekommt der Gründer des Herstellers Bas van Abel von Bundespräsident Joachim Gauck den Deutschen Umweltpreis überreicht. Am morgigen Montag wird das Smartphone der Niederländer zudem mit dem Gütesiegel für umweltfreundliche Produkte Blauer Engel ausgezeichnet - als erstes Smartphone überhaupt. Das Fairphone wurde bislang über 110.000 Mal verkauft und ist zurzeit in der zweiten Gerätegeneration erhältlich: Das Fairphone 2 ist für eine Langlebigkeit des Geräts modular aufgebaut, so dass es leichter als andere Smartphones zu reparieren und bald auch über neue Komponenten aufrüstbar ist. Außerdem achtet das hinter dem Smartphone stehende Unternehmen auf eine möglichst umweltfreundliche Rohstoffgewinnung sowie auf faire Arbeitsbedingungen in den Fabriken der Zulieferer und dem Auftragsfertiger und unterstützt Recycling-Programme.

Anzeige

Dass so gut wie kein anderes Mobiltelefon den Blauen Engel auf der Verpackung trägt, liegt auch daran, dass andere Handy- und Smartphone-Hersteller bislang das Umweltzeichen links liegen lassen und ihre Geräte nicht zur Zertifizierung vorlegen. 2007 war das Kinder-Handy von Kandy Mobile das erste Mobiltelefon, das den Prozess zur Vergabe des Umweltsiegels erfolgreich absolvierte. Neben dem geringen Strahlungswert zeichnete sich das Gerät durch eine recyclinggerechte Konstruktion aus und wurde ohne Verwendung von blei- und cadmiumhaltigen Materialien produziert und kam in einer Verpackung ohne halogenhaltiger Polymere daher.

Um eine möglichst lange Nutzungsdauer von Handys und Smartphones zu fördern, schreiben die Vergabegrundlagen des Blaue Engels auch Möglichkeiten für Software-Updates des Betriebssystems, die nachträgliche Aufrüstung der Speicherkapazität sowie Kapazitätstests für die Akkus vor. Außerdem müssen die Akkus leicht austauschbar sein, damit die Geräte später recyclinggerecht entsorgt werden können. Für eine problemlose Zweitnutzung soll das Mobiltelefon außerdem die Möglichkeit bieten, alle persönlichen Daten der Anwender zu entnehmen bzw. zu löschen.

Das Fairphone 2 bekommt den Blauen Engel | (c) Fairphone

Das Fairphone 2 bekommt den Blauen Engel | (c) Fairphone

Aktionstag Blauer Engel

Am 25. Oktober findet jährlich der Aktionstag Blauer Engel statt und bietet Umweltengagierten und -Interessierten eine Plattform, ihr Engagement rund um das Umweltzeichen vorzustellen. Am morgigen Montag veranstaltet das Bundesumweltministerium mit Vertretern von Fairphone und weiteren Unternehmen eine Podiumsdiskussion in Berlin. Hinter dem Umweltzeichen steht die die Jury Umweltzeichen mit Vertretern von NABU, BUND, DGB, Stiftung Warentest und Vertretern von weiteren Organisationen und Behörden sowie das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt und die RAL gGmbH.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 25 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 27.10.16 10:31 pixelflicker (GURU)

    @Boca:
    Das ist mir schon klar, dass dir das nicht passt, wenn ich das sage. Vielleicht kannst du das ja auch in anderen Bereichen, dich in die Leute hineinzuversetzen, bei Smartphones aber offensichtlich nicht. Ich denke da gehts einfach um einen Generationenkonflikt. In deinem Job hast du halt warscheinlich eher mit Leuten deiner Generation zu tun. Ich muss hier aber davon ausgehen, was ich hier von dir kenne und das sind nun doch schon ein paar Monate oder gar Jahre in denen ich deine Beiträge mitbekomme und da hast du kein besonders gutes Einfühlungsvermögen bewiesen, was den Smartphone-Markt angeht. Das ist halt nun mal leider so.

    Was ich hier erlebe ist aber, dass du immer wieder viele Menschen über einen Kamm scherst. Du hast nur ein paar Schubladen in die du die Leute einsortierst. Es gibt da deinen geliebten "Normalo" und den "Nerd" der sich angeblich ausschließlich in Foren wie hier rumtreibt. Dazwischen kennst du nichts. Deine obige Aussage ist doch nur ein Beleg dafür, denn du schreibst schon wieder ganz pauschal:


    > Mein job besteht aus persönlichem Kontakt mit Kunden....den ganzen Tag . Ich denke das
    > täte mancheinem hier auch mal ganz gut damit nicht mehr soviel dahingeplappert wird .
    Woher weißt du denn, dass das nicht bei einigen hier der Fall ist? Das weißt du gar nicht. Du weißt auch nicht, ob die User hier auch wirklich die Daus sind, die du immer beschreibst. Erst diese Woche haben wir erfahren, dass z.B. Cookie sein Smartphone gar nicht viel nutzt.


    > Mancheinem leuchtet scheinbar nicht ein das man sich bei einem kauf von
    > Bioprodukten meist einen eigenen nutzen verspricht ( gesunde ernährung ).
    Ja, ich weiß ja, du darfst immer unpassende Vergleiche bringen, aber wehe ein anderer bringt einen, dann wird der bis zur unkenntlichkeit zerlegt und negiert.
    Was ist denn dann mit den Vegetariern oder gar Veganern? Frag die mal, warum die das machen und dann kommt IMMER, dass sie gegen Massentierhaltung usw. sind. Aus gesundheitlichen Gründen dürfte man sich nie Vegan ernähren, viele Stoffe muss man künstlich zusetzen. Wenn dir das Beispiel lieber ist, dann nimm doch das. Am Ende gehts aber nicht um das Beispiel, sondern die Aussage, die damit Transportiert werden soll: Es gibt durchaus Menschen, die sich um die Rahmenbedingen Gedanken machen und nicht ausschließlich Egoistisch agieren. Du magst da nicht dazu gehören, aber die gibts tatsächlich.


    > Freunde und bekannte sind bei Marktbeobachtungen übrigens falsche Adressen
    Das ist ja interessant, dass gerade du das sagst. Ich werde dich daran erinnern, wenn du mal wieder mit "ich kenne keinen" kommst.


    > Erst wenn Du ubd einige andere das verstehen können wir uns endlich mal über
    > das ubterhalten was Sinn macht odee auch nicht , über Nutzerszenarien .
    Ach, du meinst du willst über Nutzerinteressen sprechen? Mal nicht über Unternehmensinteressen? Das wäre mal neu.



    @ibnam:
    > Nichts davon stimmt in der Form.
    Das ist aber nett, dass du das so Pauschal sagst und mich abkanzelst. Diese Methode kenne ich eigentlich von anderen.


    > Du hast etwas anderes suggeriert mit dem Satz
    Also deine Herleitung kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Natürlich hängt das Verständnis des Fairphones nicht davon ab, ob Boca Bio Produkte kauft. Das mit den Bio-Produkten war nur ein Beispiel dafür, dass es Leute gibt, die sich Gedanken über mehr als nur die Kosten machen. Wie man auf deine Herleitung kommt, kann ich nicht ganz nachvollziehen, sorry. Auch nicht, wenn man nur den Text des einen Beitrags betrachtet (wobei ich bei dir schon gedacht hätte, dass du mehr Wissen über Boca einfließen lassen könntest).


    > Ist auch eine Art Strohmannargumentation übrigens.
    Ja, das weiß ich, dass das eine Strohmannargumentation ist. Ich wollte nur, dass Boca das auch mal bekommt. Durchaus bewusst. Schön ist das nicht, aber er macht es mit mir ja auch ständig so.

  2. 26.10.16 20:13 nohtz (Professional Handy Master)

    ibnam
    "Als wenn Verkaufszahlen das einzige Argument für oder gegen ein Produkt wären."
    -->da kenn ich ein paar hier im forum ;-)

    Boca
    "Ich tue mich keineswegs schwer in andere Personen hineinzuversetzen -im Gegenteil "
    -->ach deswegen tust du dich mit meinungen anderer schwer, wenn es die die selbe wie deine ist...

    "Mein job besteht aus persönlichem Kontakt mit Kunden....den ganzen Tag"
    -->ist auch ein großteil meines arbeitstages, aber der umgang mit den kunden ist ein anderer als bei dir

    "Freunde und bekannte sind bei Marktbeobachtungen übrigens falsche Adressen da man sich diese nicht selten auch anhand ihrer Interessen und Affinitäten aussucht"
    -->dann halt dich bitte auch mal selber daran

  3. 26.10.16 16:31 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @pf:"Das ist durchaus denkbar. Da muss man sich aber auch klar machen, dass Bio nicht unbedingt Umweltgerecht bedeuten muss. Bio sieht vor, dass das Produkt selbst frei von Chemie ist und die Bedingungen bei Produktion und Haltung besser sind als üblich.[...]"
    >>Nichts davon stimmt in der Form. Transport und Verpackung sind sicher nicht das was ich meine.

    "Genau. So wars ja auch gemeint. (kam das nicht so rüber?)"
    >>Du hast etwas anderes suggeriert mit dem Satz: "Jemand wie Boca kauft sicherlich keine Bio-Produkte und wird daher auch das Fairphone als Unsinn abstempeln."; Anders formuliert: "Nur weil Boca keine Bio-Produkte kauft versteht er nicht den Sinn hinter Fairphone." Ich muss ja von einem Sinn im (Kon-)Text ausgehen.

    "Das ist jetzt aber unfair. Ich habe ja schließlich nur festgestellt und das nicht zur Argumentation für etwas genutzt."
    >>"Ah, nun packen wir das Wording der Afd aus? Interessant." war dein Satz. Warum erwähnen, wenn du nicht versuchen möchtest Boca's Standpunkt mit der AfD zu verbinden um deinen Punkt zu vereinfachen? Ist auch eine Art Strohmannargumentation übrigens.

    @boca: Ich lese nur "Ich bin dies", "Ich bin jenes", "ich ich ich"

    "Der ein oder andere Forist hier müßte sich nur endlich mal eingestehen das wir alle hier in unserem Nutzerverhalten ubd Smartphoneinteresse weitab vom normaluser geschweige denn Dau sind ."
    >>Wer soll behauptet haben, dass sein Nutzungsverhalten nahe am Normaluser ist? Du vielleicht.

    "Erst wenn Du ubd einige andere das verstehen können wir uns endlich mal über das ubterhalten was Sinn macht odee auch nicht , über Nutzerszenarien ."
    >>Die Möglichkeit hattest du also schon immer und hast es nicht getan. Was sagt das über dich aus? ;)

  4. 26.10.16 16:12 bocadillo (GURU)

    Fritz

    Als nächstes kommt Pflanzenöl im Tank .

    Mancheinem leuchtet scheinbar nicht ein das man sich bei einem kauf von Bioprodukten meist einen eigenen nutzen verspricht ( gesunde ernährung ). Solch einen faktor gibt es bei einem smartphone nicht - da wäre es der reine weltverbesserungsgedanke ubd der verschwindet mitunter ganz schnell !

  5. 26.10.16 15:35 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    Vom Blauen Engel für ein telefon nun also zu Bio-Lebensmitteln… 8-|

  6. 26.10.16 15:20 bocadillo (GURU)

    Pf

    Ich tue mich keineswegs schwer in andere Personen hineinzuversetzen -im Gegenteil . Ein Spiegel würde dir da eher guttun.

    Vielmehr versetze ich mich tagtäglich auf den stuhl meines gegenübers -so funktioniert nunmal Vertrieb ! Der ein oder andere Forist hier müßte sich nur endlich mal eingestehen das wir alle hier in unserem Nutzerverhalten ubd Smartphoneinteresse weitab vom normaluser geschweige denn Dau sind . Erst wenn Du ubd einige andere das verstehen können wir uns endlich mal über das ubterhalten was Sinn macht odee auch nicht , über Nutzerszenarien .

    Mein job besteht aus persönlichem Kontakt mit Kunden....den ganzen Tag . Ich denke das täte mancheinem hier auch mal ganz gut damit nicht mehr soviel dahingeplappert wird .

    Freunde und bekannte sind bei Marktbeobachtungen übrigens falsche Adressen da man sich diese nicht selten auch anhand ihrer Interessen und Affinitäten aussucht .vielleicht sind deswegen hier so weit weg von dem ominösem " normaluser"

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige