Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Windows 10 Superphone "Stack": Dells Antwort auf das Surface Phone

Tobias Czullay 09.11.2016 - 13:26|12
Windows 10 Superphone

Evan Blass lüftet das Geheimnis um das ominöse Windows-Smartphone, zu dem er vor wenigen Tagen Bildmaterial veröffentlicht hatte. Es handelt sich nicht um das Surface Phone, dafür aber um ein Gerät von Dell mit einem äußerst spannenden Konzept dahinter. Ob es allerdings überhaupt auf den Markt kommt ist ungewiss.

Das am vergangenen Wochenende von Evan Blass geleakte Bildmaterial zeigt nicht das Surface Phone von Microsoft, sondern ein Konzept-Gerät, das Computerhersteller Dell und Intel auf die Beine gestellt haben. Wie Blass in seinem aktuellen Artikel für Venture Beat ausführt, verfolgten beide Unternehmen seit 2014 den Plan, das Windows-Betriebssystem von Microsoft durch eine eigene Konvergenzplattform namens "Stack" zu erweitern: Ein einziges Gerät sollte als zentrale Steuerungseinheit herhalten, Inhalte bei Bedarf ganz einfach auf einen anderen Bildschirm gelegt werden können. Das Kopieren von Daten auf andere Geräte oder in die Cloud würde nach dieser Idee entfallen.

Anzeige

Nun da Microsoft Windows 10 und mit dem Betriebssystem das recht ähnlich aufgestellte Continuum-Feature sowie die ihm zugrunde liegende Universal-App-Plattform eingeführt hat, ist die Zukunft von Stack jedoch ungewiss. Das gilt auch für das Gerät, das Dell bereits auf dem Reißbrett entworfen hatte und mit leistungsstarker Intel-Hardware ausgestattet sein sollte. In seiner ersten Konzeption handelte es sich um ein weniger als 9 Millimeter dickes Mini-Tablet mit einem 6,4 Zoll großen Full-HD-Bildschirm, Iris-Scanner, Intel-Prozessoren aus der Kaby-Lake-Generation und bis zu 8 GB RAM und 256 GB SSD-Speicher. In seinem Betrieb als Mobilgerät würde es nach der Idee des Herstellers weniger Energie verbrauchen als in einem speziellen Dock, mit dem es als Ersatz für einen Desktop-Rechner herhalten sollte.

Dass Dell von der Umsetzung des kleinen Stack-Tablets zumindest nach dem Kenntnisstand von Blass noch weit entfernt war, wird auch dadurch deutlich, dass der Hersteller bereits eine zweite Generation mit 6-Zoll-Display erarbeitete. Sie sollte mehr einem Smartphone entsprechen und voll für die Telefonie nutzbar sein. Später entwickelte sich das Stack-Handheld zu einem 7 Zoll großen Tablet, das mehr im Stile aktueller Geräte aus dem Dell-Linuep gehalten war.

Microsoft Surface Phone Leak | (c) evleaks
Microsoft Surface Phone Leak | (c) evleaks

Dell Stack | (c) evleaks

Dell Stack | (c) evleaks

 

Dell Stack oder Surface Phone?

Angeblich war der Marktstart von Stack frühestens für das Frühjahr 2017 vorgesehen. Ob das ambitionierte Projekt in dieser oder ähnlicher Form nun überhaupt noch realisiert wird, ist aber fraglich. Zum einen macht Continuum ein neues Konvergenzsystem nahezu überflüssig, das Dell-Smartphone könnte demnach ohne die eigene Plattform daherkommen. Zum anderen könnte Intels Ausstieg aus dem Geschäft mit mobilen Prozessoren aus der Atom-Serie auch seinen Schatten auf die Pläne eines besonders stromsparenden x86-Chips für das Gerät werfen. Mit dem Elite x3 hat zudem Konkurrent Hewlett-Packard ein recht ähnlich aufgestelltes Produkt im Angebot - Dell könnte die Konkurrenz scheuen oder den Erfolg des Smartphones abwarten.

Sollte sich Dell gegen den Release entscheiden, dann dürfte das nächste vielversprechende Mobilgerät mit Windows-Betriebssystem aber nicht allzu weit sein: Ebenfalls für das Frühjahr wird der Launch des Surface Phone von Microsoft erwartet, das sich ähnlich vielseitig einsetzbar zeigen könnte.

Mehr zum Thema: Smartphone, Tablet, Windows, Windows 10

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 12 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 10.11.16 16:54 jokerr (Member)

    Ich habe ein Surface 3 Pro und hatte auch mal ein Surface RT, ich weiß also was mich an Apps erwartet. Bin aber auch unabhängig vom OS niemand, der 1000 Apps braucht. Von meinen sehr oft genutzten Android Apps gibt es genau eine nicht bei MS (Freeletics App).

  2. 10.11.16 12:27 Antiappler (Handy Profi)

    Microsoft war doch mit den WinPhone auf einem guten Weg, haben es dann aber selbst verbockt, die Gründe wurden ja schon in anderen Threads genannt.

    Viele die so ein "Rand-OS" in Betracht ziehen, wissen oder glauben auch nicht mal, dass das Problem mit den nicht vorhandenen oder in der Qualität schlechten Apps in Wirklichkeit so schlimm ist, wie oft in IT-Magazinen und deren Foren dargestellt wird/wurde.

    Ich wollte seinerzeit mal etwas Neues ausprobieren und die Lumia 640 kamen genau passend.

    Allerdings waren die mangelnde Qualität der Apps und das dürftige Angebot doch ein heftiger Dämpfer.

    Die mangelnde Kommunikation der MS-Bosse bezüglich Updates und wie es weitergeht mit den WinPhone gab den Rest. So dass das Thema WinPhone sich bald für mich erledigt hatte.

    Und wenn man mal so in die Foren schaut geht es nicht nur mir so.

    Da hilft es auch nicht, wenn jetzt z.B. Dell die "Antwort auf das Surface Phone" gibt.
    Da haben die Bosse von MS zu viel versaut!!

  3. 10.11.16 09:11 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @TONG: "Doch was ganz entscheidenes wird dabei vergessen.[n]
    Auch wenn Microsoft sich einen Ruck gibt, ein bis zum Schluss voll entwickeltes Smartphone mit perfekten Betriebssystem auf den Markt bringen WÜRDE, so fehlen noch immer die zahlreichen Apps wie bei ANDROID oder iOS."
    >>Kommt Zeit, kommt Apps ;) Wer so ein Rand-OS in Betracht zieht, wird sich damit wohl anfreunden (müssen). MS hat jedenfalls die Mittel auch das Problem etwas zu lindern, aber die Grundlage dafür ist ein gutes OS.

  4. 09.11.16 22:09 TONG (Gesperrt)

    Hmmm...alle Sprechen immer nur über Microsoft und ein paar würden beim richtigen Gerät über paar Fehler von den Amerikanern hinweg sehen.

    Doch was ganz entscheidenes wird dabei vergessen.

    Auch wenn Microsoft sich einen Ruck gibt, ein bis zum Schluss voll entwickeltes Smartphone mit perfekten Betriebssystem auf den Markt bringen WÜRDE, so fehlen noch immer die zahlreichen Apps wie bei ANDROID oder iOS.

    Und ich glaube nicht, dass die Entwickler so blöd sind und sich vom plötzlichen Sinneswandel blenden lassen.

    Aber ein Smartphone lebt eben mit und von Apps.

  5. 09.11.16 21:06 jokerr (Member)

    Ein solches Smartphone würde mir gefallen. Windows 10 auf diesem Gerät würde ich definitiv testen und auch die ein oder andere Schwäche zugestehen. Windows 10 Desktop hat mich nämlich entgegen meiner Erwartung sehr positiv überrascht. Ihr habt aber Recht, MS muss sich dann entscheiden, ob sie das konsequent verfolgen oder nicht. Die letzten Jahre waren sehr inkonsequent, die Marktanteile daher keine Überraschung.

  6. 09.11.16 20:35 theflo (Advanced Member)

    Stimmt, dieser langjährige Zick-Zack-Kurs ist nicht gerade ermutigend und hinterlässt auf Dauer nur immer neue frustrierte Käufer, die natürlich in der Folge allen Interessierten von Windows Phone/Mobile abraten.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige