Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

N1 & Z11 Max: Nubia bringt Akku-Wunder und Riesen-Smartphone nach Deutschland

Tobias Czullay 14.11.2016 - 12:59|1
N1 & Z11 Max: Nubia bringt Akku-Wunder und Riesen-Smartphone nach Deutschland

ZTE bringt unter seiner Nubia-Marke weitere Smartphones nach Deutschland. Das Z11 Max zeichnet sich dabei durch einen riesigen 6-Zoll-Bildschirm aus, während das N1 mit einem 5.000 mAh großen Akku aufwarten kann.

Das auf der IFA vorgestellte Flaggschiff Z11 (zum Test) ist noch nicht einmal in Deutschland verfügbar - es soll nach einer Verschiebung noch diesen Monat erhältlich sein -, da kündigt die ZTE-Marke Nubia auf seiner offiziellen Facebook-Seite schon die nächsten beiden Smartphones für einen hiesigen Marktstart an. Dabei handelt es sich um die zwei im Sommer vorgestellten Mittelklasse-Modelle Z11 Max und N1, jedes davon will mit einem besonderen Feature punkten. Das Z11 Max verfügt dabei über einen 6 Zoll großen Bildschirm, während das N1 einen extragroßen Akku führt. Beide Geräte sind Dual-SIM-fähig und verfügen über einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite.

Anzeige

Das Nubia Z11 Max wird von Qualcomms Octa-Core-Prozessor Snapdragon 652 angetrieben und verfügt über 4 GB RAM und 64 GB erweiterbaren Speicherplatz. Das 6 Zoll große AMOLED-Display löst in Full-HD auf und wird von 2,5D-Glas bedeckt, zudem spricht Nubia von einem Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis von 83 Prozent. Das Gehäuse des Z11 Max besteht aus Metall, darin eingefräst sind ein USB-C-Anschluss, eine Kopfhörerbuchse und Lautsprecher, die 7.1-Sound emulieren können. Die Hauptkamera mit Sonys IMX298-Sensor, f/2.0-Blende und Phasenvergleichsfokus löst Fotos mit 16 Megapixel auf, mit 3D-Rauschreduktion und einer virtuellen Blende für Unschärfeeffekte bietet Nubia zudem einige besondere Software-Features. Die Frontkamera nimmt Selfies mit 8 Megapixel auf. Der Akku des Z11 Max hat eine Kapazität von 4.000 mAh.

Nubia N1 | (c) Nubia

Nubia N1 | (c) Nubia

Der Energiespender des Nubia N1 fällt mit 5.000 mAh unterdessen noch einmal deutlich größer aus - er soll bei "durchschnittlicher Nutzung" bis zu drei Tage halten. Das Smartphone verfügt über einen 5,5 Zoll großen Full-HD-Bildschirm und wird vom Mediatek Helio P10 mit acht Prozessorkernen und 3 GB RAM angetrieben. Der 32 GB große Speicher kann per microSD-Karte erweitert werden. Die Hauptkamera mit f/2.2-Blende und Phasenvergleichsfokus nimmt Fotos mit 13-Megapixel-Auflösung auf, Selbstporträts werden ebenfalls mit 13 Megapixel geknipst.

Einen Wermutstropfen gibt es bei beiden Neuankündigungen der Chinesen: Sie werden mit hoffnungslos veralteter Software ausgeliefert, das Z11 Max noch mit Android 5.0 Lollipop, das N1 mit Android 5.1 Lollipop. Die zwei Smartphones können bereits im Ebay-Shop von Nubia vorbestellt werden und sollen dort am 25. November erscheinen. Das Z11 Max - wahlweise in Gold oder Silber - kostet 379 Euro, das N1 in Gold 229 Euro.

Mehr zum Thema: Akku, Android-Smartphone, Smartphone, Neuvorstellung, Snapdragon 652

Quelle: Nubia via Mobiflip

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 14.11.16 13:33 Antiappler (Handy Profi)

    Die Mehrheit der Kunden wird das nicht merken welche Version von Android auf den Geräten ist, und sich deshalb auch nicht daran stören ob da jetzt 5.0, 5.1 oder sogar 7.0 drauf ist.

    Für Leute die sich damit auskennen ist so ein Gebaren allerdings unverständlich.

    Möchte echt mal wissen, was sich solche Firmenbosse dabei denken.

    Ein Update wird es dafür doch wohl kaum noch geben, denn sonst hätte man ja gleich wenigstens Marshmallow draufpacken können.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige