Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Zenfone AR: Asus will Tango-Smartphone im Januar vorstellen

Tobias Czullay 15.11.2016 - 16:30|0
Zenfone AR: Asus will Tango-Smartphone im Januar vorstellen

Lenovo sollte sich langsam beeilen: Im kommenden Januar will Konkurrent Asus ein Smartphone mit Unterstützung für Googles Projekt Tango vorstellen. Das Zenfone AR soll dabei zum Kampfpreis erscheinen, wie der CEO schon vorab durchblicken lässt. Auch die Zenfone-4-Serie wird bereits vorbereitet.

Asus wird auf der CES im Januar ein erstes eigenes Tango-Smartphone präsentieren. Das erklärt Unternehmenschef Jerry Shen gegenüber Digitimes. Das Zenfone AR genannte Gerät soll dabei in Sachen Funktionalität und Leistung fortschrittlich geben und zu einem konkurrenzfähigen Preis angeboten werden. Weitere Details gibt Shen noch nicht preis, diese dürften dann zur Messe in Las Vegas folgen. Zu den weiteren zu erwartenden Neuheiten von Asus zählen die voraussichtlich auf der Hausmesse Computex zur Jahresmitte vorgestellten Smartphones der Zenfone-4-Serie sowie im dritten Quartal neue Virtual-Reality-Geräte. Letztere sollen sich von HTC Vive und Oculus Rift unterscheiden und die nötige Hardware, darunter Sensoren und Kameras, im Headset selbst tragen.

Anzeige

Das erste Smartphone mit Unterstützung für Googles Projekt Tango kommt indes nicht von den Taiwanern, sondern von Lenovo. Das Phab 2 Pro verfügt an seiner Rückseite über mehrere Kameras und Sensoren, die Positionsveränderungen wahrnehmen und Tiefeninformationen messen können und damit ein besonderes Augmented-Reality-Erlebnis schaffen. Das Phab 2 Pro sollte ursprünglich im September erscheinen, wurde dann aber auf den November verschoben.

Und dieses Zeitfenster ist trotz der mittlerweile fehlenden Verweise auf der Lenovo-Webseite auch weiterhin aktuell. Wie uns die Pressestelle heute auf Nachfrage mitteilte, soll das Gerät bis Ende dieses Monats - zunächst nur über den Herstellershop - zum Kauf angeboten werden. Der Preis für das riesige und auch abseits der Tango-Hardware potent ausgestattete Smartphone liegt bei 499 Euro.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, CES, Smartphone, Project Tango

via 9to5Google

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige