Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Apple: Video lässt iPhone abstürzen

Tobias Czullay 22.11.2016 - 13:18|11
Apple: Video lässt iPhone abstürzen

Das Apple-Betriebssystem iOS wird von einem kuriosen Fehler heimgesucht: Beim Abspielen eines bestimmten Videos wird das iPhone zum Absturz gebracht. Das Video kann auch als Mitteilung getarnt auf das Smartphone gelangen. Betroffen sind alle Versionen ab iOS 5.

Ein Video sorgt derzeit für Aufruhr in der Apple-Gemeinde. Nicht weil es besonders gut wäre oder einen interessanten Inhalt hätte, der Clip selbst ist gerade einmal drei Sekunden lang. Allerdings hat die Wiedergabe dieses Videos auf einem iPhone fatale Auswirkungen: Das Gerät friert ein und reagiert nicht mehr auf die Eingaben des Nutzers. Kurios daran erscheint, dass der System-Freeze nicht während oder kurz nach dem Abspielen eintritt, sondern mit mehreren Sekunden Verzögerung - die Leistung des iPhone reduziert sich sukzessive, bis es schließlich weder auf das Drücken der haptischen Knöpfe, noch auf Touch-Eingaben reagiert.

Anzeige

Was genau den Fehler verursacht ist derzeit noch nicht bekannt. Womöglich handelt es sich um eine beschädigte Datei, die dem Apple-Betriebssystem zusetzt und zu einem Memory Leak führt. Wie der Videoblogger EverythingApplePro aufzeigt, ist jede iOS-Ausgabe ab Version 5.0 anfällig für den System-Freeze, selbst die aktuelle Beta 3 von iOS 10.2. In der Beta schaltet sich das iPhone sogar selbstständig aus, nur um danach in einen Bootloop zu gelangen. Dieser lässt sich allerdings, ebenso wie das eingefrorene System auf früheren iOS-Versionen, durch einen Hard Reset des iPhone wieder beheben. Dazu muss auf allen Modellen vor dem iPhone 7 Home- und Power-Taste für etwa 10 Sekunden lang gleichzeitig gedrückt werden, auf iPhone 7 und iPhone 7 Plus müssen Power- und Lautstärke-Leiser-Taste gedrückt und gehalten werden.

Bis jetzt sind mögliche weitere Folgen dieses Fehlers nicht absehbar, nach einem Geräteneustart scheint es keine Probleme zu geben und das System wieder normal zu laufen. Ärgerlich ist in diesem Zusammenhang allerdings, dass jeder Besitzer eines iPhone potenziell anfällig für den Fehler ist und einen Link zum Video als Nachricht zugeschickt bekommen könnte. Da dieser nicht in ein Vorschaubild aufgelöst wird, lässt sich vorher kaum bestimmen, um welches Video es sich handelt. Ob es noch einen Bugfix für ältere Betriebssystem-Versionen geben wird ist nicht bekannt, Apple dürfte für iOS 10.2 oder eine folgende Version aber bereits eine Lösung entwickeln.

Mehr zum Thema: iPhone, Smartphone, iOS 6, Apple-Smartphones, iOS 7, iOS 8, iOS 9, iOS 10

via 9to5Mac

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 11 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 23.11.16 13:55 Marketinghoschi (Expert Handy Profi)
    @Gorki

    es ist natürlich nicht optimal, aber sowas androidspezifisches vie Würmer, Viren usw gibt es nicht. Das dazu.

  2. 23.11.16 09:51 Gorki (Advanced Handy Master)

    @ Coockie, hast Du Argumente oder kannst Du nur wieder auf Andere mit dem Finger zeigen. Das was woanders war, löst hier keine Probleme.

    Wobei ich auch davon ausgehe, das Apple schnell einen Fix raus bringt.


    @ Marketinghoschi, auch ganz schwach. Dann stürzt es halt ab. Bitte beachte in welchen Segment sich Apple bewegt. Finde so eine Aussage daher nicht zutreffend und wegführend. Apple meiner Meinung nach ganz sicher auch nicht.

  3. 23.11.16 09:10 Marketinghoschi (Expert Handy Profi)

    und? dann stürzt es halt ab und siehe da: es startet wieder neu.

  4. 22.11.16 21:37 peter0815 (Handy Profi)

    Ohhh, Andre hat wieder geprankt, krass

  5. 22.11.16 19:55 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @cookieman:"Angreifer können Android-Geräte mit den Versionen 4.3 bis 5.1.1 mit einem präparierten Video im MKV-Container dauerhaft lahmlegen."
    >>Also dank Stagefright, wird das definitiv möglich gewesen sein, aber dein Beispiel ist nicht so richtig praxisrelevant. Wer zum Geier versendet MKVs und wer öffnet die? Dann muss man sie auch noch im internen Player öffnen. Das dürfte mit allen Videos möglich gewesen sein zu der Zeit. Ist zwar nicht wirklich trivial und wurde ja schnell geschlossen (also Upstream), aber die Sache an sich stimmt schon.

  6. 22.11.16 16:11 cookieman (Professional Handy Master)

    @George
    bisher hatte ich nur Berichte zu whatsapp gesehen.

    @Alfred
    Der Bericht war aus 2015 bei Heise.de.
    https://www.heise.de/security/meldung/Praeparierte-Videos-legen-Android-Geraete-lahm-2765247.html

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige