Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Aldi: Zwei Android-Smartphones für unter 100 Euro

Björn Brodersen 05.12.2016 - 14:47|2
Aldi: Zwei Android-Smartphones für unter 100 Euro

Aldi-Süd bietet ab 15. Dezember zwei Android-Smartphones zum Preis von jeweils unter 100 Euro an. Das Medion E5005 und das Medion E4504 sind technisch einfach ausgestattet und eignen sich beispielsweise als Erstgerät fürs Kind oder für die Eltern.

Aldi-Süd verkauft ab Mitte Dezember zwei preisgünstige Einsteiger-Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android. Das mit Android 6.0 Marshmallow laufende Medion E5005 wird ab 15. Dezember für 99,99 Euro verfügbar sein, das mit Android 5.1 Lollipop bespielte und mit 4,5-Zoll-Display sehr handliche Medion E4504 zum selben Zeitpunkt für 79,99 Euro. Im Online-Shop des Herstellers Medion kosten die Geräte mit Preisen von 149 Euro (E5005) bzw. 99,99 Euro (E4504 als B-Ware) mehr als demnächst bei Aldi-Süd, außerdem legt der Lebensmittel-Discounter in beiden Fällen jeweils ein Startset für den Aldi-Talk-Tarif mit 10 Euro Startguthaben bei.

Anzeige
Medion E5005: Android-Smartphone für Einsteiger | (c) Medion
Medion E4504: Android-Smartphone für Einsteiger | (c) Medion

Medion E5005 | (c) Medion

Medion E4504 | (c) Medion

 

Beide Smartphones laufen nicht mit der aktuellen Android-Ausgabe Android 7 Nougat und werden erfahrungsgemäß auch kein Update auf eine neuere Betriebssystemversion erhalten. Mit ihrer technischen Ausstattung genügen sie ebenfalls nur einfachsten Ansprüchen. Immerhin unterstützen beide Geräte den Mobilfunkstandard LTE für schnelle Datenübertragungen beim mobilen Internet. Beide Smartphone-Modelle bieten jeweils auch zwei Micro-SIM-Kartensteckplätze, so dass zwei Mobilfunkanschlüsse nebeneinander auf dem Gerät genutzt werden können (Dual-SIM). Und das Medion E5005, dessen Leder imitierende Kunststoffrückseite ein echter Blickfang ist, hält immerhin 16 GB internen Speicherplatz bereit.

Aldi-Smartphones
Medion E5005
Medion E4504
Display
5 Zoll großes IPS-LCD mit 854 x 480 Pixel
4,5 Zoll großes IPS-LCD mit 854 x 480 Pixel
Antrieb
Quad-Core-Prozessor Mediatek MT6735M mit 1 GHz und 1 GB RAM
Quad-Core-Prozessor Mediatek MTK6735M mit 1 GHz und 1 GB RAM
Speicher
16 GB Flash + microSD bis 64 GB
8 GB Flash + microSD bis 64 GB
Kamera
5 Megapixel und 2 Megapixel 5 Megapixel und 2 Megapixel
Konnektivität
Micro-USB 2.0, Bluetooth 4.0, GPS, Dualband-WLAN b/g/n, UMTS/HSPA+ bis 21 MBit/s, LTE Cat-4 bis 150 MBit/s Micro-USB 2.0, Bluetooth 4.0, GPS, Dualband-WLAN b/g/n, UMTS/HSPA+ bis 21 MBit/s, LTE Cat-4 bis 150 MBit/s
Dual-SIM
ja (2 x Micro-SIM) ja (2 x Micro-SIM)
Akku
2.100 mAh
1.800 mAh
Android-Version
Android 6.0 Marshmallow
Android 5.1 Lollipop
Abmessungen, Gewicht
146 x 74 x 9,8 mm,
155 g
133 x 67 x 9,2 mm,
135 g
Preis
99,99 Euro bei Aldi-Süd
79,99 Euro bei Aldi-Süd

Für wen eignen sich die beiden neuen Aldi-Smartphones? Medion E5005 oder Medion E4504 können beispielsweise das erste Smartphone für das eigene Kind oder die Eltern sein, die mit dem Gerät hauptsächlich telefonieren, aber auch mit Familie und Freunden über WhatsApp oder Facebook kommunizieren wollen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, Smartphones, Aldi-Handy

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 05.12.16 17:35 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @foetor: Google kann die Hersteller nicht abmahnen. Das wäre auch wirklich nicht dienlich. Und Major-Updates sind absolut nichts was man verlangen kann. Das ist vergleichbar damit, dass man verlangt, dass man vom Hersteller die nächste Windows-Version auch bekommt. Sicherheitsupdates sind hingegen essentiell, wobei die Auswirkungen glücklicherweise nicht so drastisch sind wie es bei zumindest alten Windows-Versionen der Fall war.

  2. 05.12.16 15:30 foetor (Expert Handy Profi)
    Gehört verboten!

    " werden erfahrungsgemäß auch kein Update auf eine neuere Betriebssystemversion erhalten"

    Alleine schon deshalb sollte Google die Hersteller abmahnen, kein wunder dass so viele mit alten Versionen rumlaufen. Wenn Medion an Android Geräten interessiert ist dann sollten die auch mind. 2 Major Updates bringen ansonsten können sie die Mobile Sparte einstampfen (sollte für andere Hersteller auch gelten)

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige