Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Moto G4 Play bei Aldi im Schnäppchen-Check

Tobias Czullay 06.12.2016 - 14:00|6
Moto G4 Play bei Aldi im Schnäppchen-Check

Fast schon im Wochentakt bietet Aldi in der Vorweihnachtszeit Smartphones zum günstigen Preis an, ab dem 15. Dezember ist Lenovos Moto G4 Play zu haben. Das Einsteiger-Smartphone ist Dual-SIM-fähig und erhält ein Update auf die aktuelle Android-Version. Doch ist das Aldi-Angebot auch ein richtiges Schnäppchen?

Neben neuen Smartphones aus der Haus-und-Hof-Marke Medion bietet Aldi in seinen Süd-Filialen ab dem 15. Dezember auch das Moto G4 Play von Lenovo an. Das aktuelle Einsteiger-Smartphone kostet beim Discounter 149 Euro, im Lieferumfang ist wie gewohnt ein Starter-Set für den Prepaid-Tarif Aldi Talk mit 10 Euro Startguthaben enthalten. Der kann in einem der zwei SIM-Slots des Moto G4 Play genutzt werden, allerdings steht es Käufern auch frei, ihre eigenen SIM-Karten im Micro-Format einzusetzen. Zusätzlich zu den SIM-Einschüben gibt es einen Slot für eine microSD-Karte, die bis zu 128 GB fassen darf.

Anzeige

Zur weiteren technischen Ausstattung des Moto G4 Play zählen ein 5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel, der Snapdragon 410 Quad-Core-Prozessor mit 2 GB RAM sowie 16 GB Festspeicher. Die Hauptkamera verfügt über einen einfachen LED-Blitz und nimmt Fotos mit einer Auflösung von 8 Megapixel und Videos in Full-HD auf, die Frontkamera knipst Selfies mit 5 Megapixel. Der Akku des Smartphones hat eine Kapazität von 2.800 mAh, ist wechselbar und wird über einen klassischen Micro-USB-Anschluss geladen. Das Moto G4 Play ist nach IPx7-Zertifizierung gegen Spritzwasser geschützt, eignet sich aber nicht für Tauchgänge. Als Betriebssystem ist Android 6.0.1 Marshmallow vorinstalliert, ein Update auf Android 7.0 Nougat ist vom Hersteller fest eingeplant.

Trotz Niedrigpreis kein besonderes Schnäppchen

Trotz der guten Ausstattung und eines in dieser Preisklasse höchst selten abgegebenen Update-Versprechens ist das Moto G4 Play bei Aldi tatsächlich kein waschechtes Schnäppchen. Denn obwohl der Preis mit 149 Euro niedriger ist als bei anderen deutschen Händlern, ist die Differenz nur minimal - die UVP für das Moto G4 Play liegt eben auch bei nur 159 Euro. Damit kann das Smartphone ohne großen Aufpreis auch direkt beim Hersteller geordert werden, dort steht es zusätzlich zur von Aldi angebotenen schwarzen auch in einer weißen Auflage zur Verfügung. Bei Amazon liegt der Preis für das Smartphone ebenfalls bei um die 159 Euro.

Im Areamobile-Test konnte das Moto G4 Play in dieser Preisklasse überzeugen. Zu den Stärken des Smartphones zählen der ausdauernde Akku, das gute Display, der Wasserschutz sowie die Dual-SIM-Funktion mit LTE-Unterstützung. Als Schwäche empfanden wir den kleinen Speicher, denn von den nominell 16 GB stehen dem Nutzer nur 9 GB zur freien Verfügung - trotz einer nahezu unveränderten Android-Oberfläche und dem Verzicht auf überflüssige Zusatz-Apps.

Im Preisbereich ist das Moto G4 Play unschlagbar

Empfehlenswerte Alternativen im Preisbereich von 150 Euro sind rar gesät. Samsung bietet mit dem Galaxy J3 (2016) Duos ebenfalls ein Dual-SIM-Smartphone in Deutschland an, das kann allerdings bei der technischen Ausstattung und der veralteten Software nicht mit dem Moto G4 Play mithalten. Honor 5C und Sony Xperia E5 sind mit 179 Euro teurer und werden keine Updates mehr erhalten.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Quad-Core, Smartphone, Aldi-Handy, Snapdragon 410, Android N

Quelle: Aldi Prospekt (PDF) via Inside Handy

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 6 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 08.12.16 18:13 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @TONG: Das hatten wir doch schon mal. Warum sollte man Import-Ware in einem seriösen Vergleich aufführen?

  2. 08.12.16 06:28 TONG (Gesperrt)

    "Und was soll das über die "Qualitäten" von Xiaomi aussagen? Richtg, nix."
    Du hast tatsächlich noch nie ein Xiaomi genutzt oder auch nur in der Hand gehalten. Kennst Du den Blinden der über Farben sprich? Und dann noch den, der nichts nutzt, was er nicht kennt. ;-)
    Jedenfalls sind die Xiaomis besser als die Geräte vieler anderer Hersteller, die in China produzieren lassen.

    "Es gibt von HTC, Samsung und co. deutschsprachigen Support. Fertig."

    Genau...auch wenn der dem Kunden nicht helfen will/kann...wenn man ihn überhaupt in Form einer kompetenten Person erreicht.

    "Doof nur, dass es diese Version nicht im MediaMarkt und co. gibt. Warum wohl?"

    Warum soll das doof sein?
    1. Xiaomi ist (noch) nicht offiziell in Europa vertreten.

    2. Beim Media Markt gibt es sogar sehr oft, noch mehr Geräte von Herstellern, die in Europa vertreten sind.
    Und warum? Weil die Verantwortlichen dort, neben den inkompetenten "Beratern" noch bescheuerter sind.
    Das beste Beispiel war hier jahrelang BlackBerry...egal ob es die Geräte mit dem eigenen Betriebssystem oder dann seit letztem Jahr mit ANDROID waren.
    Während das PRIV fast nie irgendwo anzutreffen ist, gibt es dass DTEK50 nur hin und wieder mal.
    Aber beim DTEK60 heißt es..."Das soll es geben."


    Zusammenfassend...Ich würde nie etwas empfehlen, von dem ich nicht selber überzeugt bin.
    Eben anders als andere, die das empfehlen, von dem sie Geräte gestellt und Geld bekommen.

  3. 07.12.16 23:54 chief (Professional Handy Master)

    "Und ganz nebenbei...so gut wie alle Smartphones kommen aus China. ;-) "

    Und was soll das über die "Qualitäten" von Xiaomi aussagen? Richtg, nix.

    "Die meisten Supports kann man sowieso in die Tonne treten, wenn man sie braucht."

    Deine persönliche Meinung kann man hinterher treten. Es gibt von HTC, Samsung und co. deutschsprachigen Support. Fertig.

    "Aber das Xiaomi Redmi 3S, das von Geebuying.com aus Spanien geleifert wird, unterstützt als globale Version nicht nur die Deutsche Sprache, sondern auch das LTE-Band 20!"

    Doof nur, dass es diese Version nicht im MediaMarkt und co. gibt. Warum wohl?

  4. 07.12.16 23:13 TONG (Gesperrt)

    @chief

    Die meisten Supports kann man sowieso in die Tonne treten, wenn man sie braucht.

    Aber das Xiaomi Redmi 3S, das von Geebuying.com aus Spanien geleifert wird, unterstützt als globale Version nicht nur die Deutsche Sprache, sondern auch das LTE-Band 20!

    Wenn das nicht gegeben wäre, würde ich es auch nicht erwähnen.

    Außerdem kann ich aus eigener mehrfacher Erfahrung sagen, dass die Xiaomis echt problemlos laufen.

    Und ganz nebenbei...so gut wie alle Smartphones kommen aus China. ;-)

  5. 07.12.16 22:37 chief (Professional Handy Master)

    Was willst du immer mit deinen China Teilen?

    Kann ich die hier im Aldi kaufen? Nein. Gibt es einen deutschsprachigen Herstellersupport? Nein. Meistens fehlt auch LTE800 um uneingeschränkt LTE in diesem Land zu nutzen.

  6. 07.12.16 22:16 TONG (Gesperrt)

    Gääääähhhhhnnnnn!

    Und mal WIEDER diesen Brei mit Geräten im Vergleich, die technischen Qualitäten eines Xiaomi Redmi 3S herankommen aber zum gleichen Preis wie die anderen Möhren zu haben ist.

    Guckt doch mal über den Tellerrand hinaus.
    Bitte!

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige