Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Gigaset GS160: 150-Euro-Smartphone von Gigaset ab heute erhältlich

Steffen Herget 15.12.2016 - 10:34|3
Gigaset GS160: 150-Euro-Smartphone von Gigaset ab heute erhältlich

Nach der Me-Reihe stellt Gigaset ein neues Smartphone vor. Das Gigaset GS160 richtet sich mit einem geringen Preis an Einsteiger, dafür bringt das Android-Smartphone jedoch einige Pluspunkte mit. Einen Haken hat die Ausstattungsliste des GS160 allerdings.

Der Hersteller Gigaset hat nach den drei Smartphones der Me-Reihe mit dem GS160 sein neues Android-Smartphone präsentiert. Das Gigaset GS160 richtet sich mit einem Preis von 149 Euro eher an die Ein- und Umsteiger unter den Smartphone-Nutzern. Bei der Ausstattung kann Gigaset mit drei Dingen punkten, die in dieser Preisklasse nicht unbedingt selbstverständlich sind. So besitzt das neue Gigaset GS160 einen Fingerabdrucksensor, der auch Bediengesten unterstützt, relativ hochauflösende Kameras mit Auflösungen von 5 Megapixel bzw. 13 Megapixel sowie zwei Slots für SIM-Karten mit LTE-Unterstützung.

Anzeige

Angetrieben wird das Gigaset GS160 von einem Mediatek MTK6737 mit vier Rechenkernen und maximal 1,3 Ghz. Ein Schwachpunkt des Smartphones, das mit purem Android 6 Marshmallow ohne Veränderungen ausgeliefert wird, ist der mit 1 GB sehr gering ausgefallene Arbeitsspeicher. Der interne Speicher des GS160 liegt bei 16 GB, eine Erweiterung per microSD-Karte ist mit maximal 128 GB möglich. Inhalte stellt das Gigaset GS160 auf einem 5 Zoll großen HD-Display dar.

In dem Gehäuse aus Kunststoff steckt zudem ein Akku mit einer Kapazität von 2.500 mAh. WLAN n und Bluetooth unterstützt das Gigaset GS160, NFC fehlt. Der Verkaufsstart des Gigaset GS160 erfolgt noch heute im Online-Handel, im stationären Handel startet Gigaset im kommenden Jahr. Das Gigaset GS160 kommt zunächst ausschließlich in Deutschland auf den Markt.

Gigaset GS160 | (c) Gigaset
Gigaset GS160 | (c) Gigaset
Gigaset GS160 | (c) Gigaset

Gigaset GS160 | (c) Gigaset

Gigaset GS160 | (c) Gigaset

Gigaset GS160 | (c) Gigaset

 

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Neuvorstellung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 16.12.16 21:26 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Mir gefällt es sehr gut.
    Für 149€ absolut okay.

  2. 15.12.16 19:12 melamale

    Optisch richtig schönes Smartphone und man sieht gleich, das es sich um ein Chinesische Auftragsarbeit handelt.
    Genau wie bei meinem Phicomm hat das Smartphone zwei SIM-Karten Slots und einen eigenen microSD-Slot was klasse ist und ich mich jedes Mal Frage, was diese Idiotische Eigenheit anderer Hersteller mit dem 2xSIM oder 1xSIM+1x microSD nutzung (Entscheidung)soll.
    Der Akku mit 250mAh sollte voll ausreichend sein und dank purem Android extrem sparsam sein. Die Kameras mit mit 5MP und 13MP hört sich auch gut an und die Anordnung mit dem Fingerabdrucksensor sieht richtig gut aus, auch wenn er wie bei allen Geräten einfach viel zu hoch sitzt und einfach auf die Mitte der Rückseite gehört.
    Meine Erfahrung mit einem 59€ Phicomm Gerät und vergleichbaren Daten sowie purem Android zeigt, das 1GB Arbeitsspeicher ausreichen und ein 59€ Gerät in vielen Punkten Problemloser läuft wie ein High End Gerät (LG G4) gerade in Bezug auf microSD Karten Unterstützung, wo das 59€ Gerät dem 599€ Haushoch überlegen ist.
    Mein Fazit nur anhand des Bericht hier, mein 59€ Phicomm Gerät sieht fast identisch aus und kostet nur 1/3, weshalb ich das Gigaset GS 160 durch die extrem tolle Erfahrung mit einem absoluten Billig Smartphone gegenüber meinen High End Geräten davor zeigt, man bekommt für 59€ extrem viel Smartphone Qualität und die wenigsten brauchen mehr. Ich würde mir NIE wieder ein Smartphone kaufen, das mehr wie 59€ kostet und auch gerade die No Name Hersteller geben sich um ein vielfaches mehr Mühe mit ihren Geräten, wie diese ganzen High End Rohrkrepierer Samsung, LG. HTC usw. die gerade in der Vergangenheit gezeigt haben, wie schlecht Sie sind.
    Aber Ok, der Boom auf das Google Smartphone hat auf der anderen Seite gezeigt, der Verbraucher möchte verarscht werden, weshalb ich hoffe, diese ganzen High End Geräte landen bei 2000€, 3000€ und mehr, den Dummheit muss bestraft werden und zur Kasse gebeten werden.

  3. 15.12.16 11:34 TONG (Gesperrt)

    Man merkt, dass Gigaset 0,0 Ahnung von der Smartphone-Vermarktung hat.

    Die ME-Reihe hatte, durch die damals aktuellste Technik, echt großes Potential.
    Auch deren Preise waren nicht aus der Welt.

    Doch die verspäteten Markteinführungen von bis zu dem dreiviertel Jahr, schlechte Gesprächsqualität und einem praktisch nicht vorhandenen Support (u.a. KEIN ANDROID 6 (Marshmallow) wurden die Geräte zu Rohrkrepierern, die heutzutage verramscht werden.

    Und nun dieses Ding, das aufgrund der inzwischen alten Technik (Prozessor und besonders Arbeitsspeicher) selbst für Einsteiger eine Unverschämtheit ist, denn für 150 EUR bekommt man bereits zig andere Geräte mit viel besserer Hardware.
    Eines davon hat zwar offiziell keinen Support in Europa aber den gibt es bei Gigaset ja auch nicht! :-)

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Nachrichten zum Gigaset GS160
Datum Nachrichten
15.12. Gigaset GS160: 150-Euro-Smartphone von Gigaset ab heute erhältlich
Anzeige