Facebook: Das erkennt das soziale Netzwerk auf euren Bildern

Christopher Gabbert 02.01.2017 - 16:30|0
Facebook: Das erkennt das soziale Netzwerk auf euren Bildern

Wie viele andere Unternehmen arbeitet auch Facebook daran, maschinelles Lernen immer weiter zu verbessern. Das wird zum Beispiel genutzt, um Bilder nach nützlichen Informationen zu scannen und diese anschließend zu markieren. Was Facebook dabei erkennt, könnt ihr euch jetzt auch selber einblenden lassen.

Seit April des vergangenen Jahres nutzt Facebook zum Erkennen von Bildschirminhalten maschinelles Lernen. Damit ist es dem System möglich zu erkennen, was auf dem entsprechenden Bild zu sehen ist. Das nutzt Facebook einerseits, um kritische Inhalte wie sexuelle Darstellungen ausfindig zu machen, andererseits aber auch, damit sich Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen über Sprachausgabe die Informationen zum Bildschirminhalt ausgeben lassen können. Damit erfahren diese beispielsweise, ob ein Bild im freien aufgenommen wurde, ob Menschen darauf zu sehen sind oder sogar ein Baseballspiel im Gange ist. Mit großer Wahrscheinlichkeit nutzt auch Facebook die Informationen,um die Profile einzelner Nutzer zu schärfen und passendere Werbung zu schalten.

Facebook Bilderkennung | (c) Adam Geitgey

Facebook Bilderkennung | (c) Adam Geitgey

Wenn ihr wissen wollt, was Facebook auf euren geposteten Bildern erkennt, könnt ihr einen Blick in den Quellcode der Webseite werfen. Dort werden die Informationen gespeichert, damit sie von Programmen ausgelesen werden können, die Text oder in diesem Fall Bilder in Sprache umwandeln. Wer sich nicht durch den Quelltext einer Webseite wühlen möchte, kann sich die Arbeit aber auch von einer Chrome-Erweiterung abnehmen lassen. Diese blendet euch deutlich die Schlüsselwörter ein, die Facebook mit dem Bild verknüpft.

Facebook Bilderkennung | (c) Adam Geitgey

Facebook Bilderkennung | (c) Adam Geitgey

So installiert ihr die Chrome-Erweiterung

Da die von Adam Geitgey entwickelte Erweiterung noch nicht direkt über Chrome zu haben ist, müsst ihr zunächst die ZIP-Datei über Github herunterladen und entpacken. Geht anschließend in das Menü des Chrome-Browser, klickt auf "Weitere Tools" und setzt anschließend ein Häkchen bei "Entwicklermodus". Klickt jetzt auf "Entpackte Erweiterungen", navigiert zu dem Ordner mit den Dateien aus dem ZIP-Archiv. Ist die Erweiterung installiert, werden euch künftig die Tags angezeigt, was Facebook auf euren Bildern erkennt.

Mehr zum Thema: Facebook

via t3n

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige