Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Apple: Wo ist die Diebstahl-Abfrage für iPhone und iPad geblieben?

Christopher Gabbert 30.01.2017 - 13:50|1
Apple: Wo ist die Diebstahl-Abfrage für iPhone und iPad geblieben?

Die Diebstahl-Abfrage für iOS-Geräte gibt Käufern eines gebrauchten iPhone oder iPad mehr Sicherheit. Jetzt scheint die Möglichkeit zum Überprüfen der Aktivierungssperre verschwunden zu sein.

Der "Check Activation Lock Status" gab Apple den Käufern eines gebrauchten iPhone oder iPad bislang die Möglichkeit zu überprüfen, ob das Gerät vom Vorbesitzer als gestohlen gemeldet wurde. Jetzt ist die Webseite, bei der die "Aktivierungssperre" überprüft wurde, nicht mehr erreichbar. Stattdessen erscheint nur noch der Verweis, dass iCloud die Seite nicht finden kann. Dabei macht es den Eindruck, dass Apple das Feature gleich komplett deaktiviert hat und künftig nicht mehr anbietet. Denn auch im Supportdokument zum Thema Aktivierungssperre in englischer und deutscher Sprache listet Apple die Möglichkeit zur Diebstahlprüfung nicht mehr auf.

Anzeige

Dabei war die Aktivierungsabfrage eine gute Absicherung vor dem Kauf eines Gebrauchtgeräts: Käufer konnten sich beim Anbieter vorab nach der IMEI oder Seriennummer erkundigen, um diese über den Service zu überprüfen. Wer auf dem iPhone selbst überprüfen möchte, ob das Gerät noch mit einem fremden Account verknüpft ist, muss dazu erst einige Schritte bei der Einrichtung machen. Ein Vorabtest vor dem Kauf ist aber nicht möglich und dem Verkäufer muss in der Hinsicht Vertrauen entgegengebracht werden.

Aktivierungssperre als sinnvoller Diebstahlschutz

Möglicherweise integriert Apple den Dienst künftig in einen anderen Bereich seiner Services. Seit iOS 7 liefert Apple das iPhone, iPad und den iPod Touch mit einer Aktivierungssperre aus. Durch den Diebstahlschutz wird verhindert, dass sich iOS-Geräte vollständig neu aufsetzen lassen, wenn dabei nicht die Apple-ID angegeben wird. Infolgedessen lässt sich das Gerät nicht mehr verkaufen, weil es von keinem neuen Nutzer eingerichtet werden kann. Zudem können Opfer eines Diebstahls ihr Gerät über die iCloud in einen "Verloren"-Modus schalten.

Mehr zum Thema: iPad, iPhone, Apple-Smartphones, Apple-Tablets, iOS 10

via Heise

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 30.01.17 14:17 Mattimat
    Verstehe es nicht.

    Ich kann ehrlich gesagt diesen schritt seitens ? nicht nachvolluiehen. Diese Funktion bzw informa,Zion fand ich wirklich sehr genial.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige