Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Android ohne Google: Aus diesen Gründen verzichten Nutzer auf Youtube, Gmail und Maps

Tobias Czullay 24.06.2017 - 17:30|72
Android ohne Google: Aus diesen Gründen verzichten Nutzer auf Youtube, Gmail und Maps

Unentwegt sammelt der Android-Betreiber und Suchmaschinenbetreiber Google Nutzerdaten und wertet sie zur Optimierung der Dienste und für die Auslieferung von Werbung aus. Aber geht es nicht auch ohne so viel Preisgabe von Persönlichem? Wir wagen den Selbstversuch und nutzen das Android-Smartphone ohne Google-Dienste. Zunächst sammeln wir Gründe, die für einen Verzicht auf Google-Dienste auf dem Android-Smartphone sprechen.

Android-Smartphones und -Tablets kommen ab Werk mit einem umfangreichen Software-Paket von Google zum Kunden, zusätzlich zu den Apps des jeweiligen Herstellers tummeln sich gut und gerne 15 Programme des Unternehmens schon nach dem ersten Start auf dem Gerätespeicher. Ein auf den Werkszustand zurückgesetztes und mit Android 7.1.1 Nougat neu eingerichtetes Nexus 6 kommt sogar auf 47 vorinstallierte Apps und Dienste von Google - das ist eine ganze Menge. Nicht nur der Speicherplatz wird dadurch bei einem Neugerät belastet, auch die Übersicht geht durch die vielen nicht deinstallierbaren Apps schnell verloren. Der Bundle-Zwang, den Google Samsung & Co. in seinen Lizenzbedingungen auferlegt, hat seinen Grund: Der mächtige Konzern will uns dazu bewegen, genau diese und nicht die Programme eines anderen Entwicklers zu benutzen - und natürlich dazu, unsere Daten nach Mountain View zu übermitteln.

Anzeige

"Datenkrake" wird Google in der Presse gerne genannt, vor dem Hintergrund, dass ein ungetümer Konzern mit allen Mitteln und Armen mit natürlichem Selbstverständnis nach seiner Beute - den Nutzerdaten - greift. Und es passt ja auch: Das Unternehmen hat mittlerweile auf nahezu all unsere Lebensbereiche Zugriff. Google weiß durch unsere Suchanfragen um unsere Interessen, Hobbys und Neigungen, weiß, was wir gerne einkaufen und zu Essen kochen und welche Krankheit uns gerade plagt. Das Unternehmen lernt uns mit jeder unserer Eingaben in die Suchmaschine besser kennen, schaltet über sein allumfassendes Werbenetzwerk auf uns zugeschnittene Anzeigen und Suchergebnisse und führt uns dadurch sein Wissen über uns manchmal sogar direkt vor Augen.

Mehr noch als die Suche ist unser Smartphone ein regelrechter Datenstaubsauger: Über die vielen Apps und Dienste im marktbeherrschenden Android-Betriebssystem speichern wir E-Mails, Dokumente und Fotos komfortabel auf den Google-Servern, tragen unsere Kontakte und Termine in die Online-Agenda ein, geben Gesundheitsdaten und Kreditkarteninformationen ab und gestatten es dem Konzern, über unsere Nutzung der Navigations- und Standortdienste ein Bewegungsprofil von uns anzufertigen. All diese Daten sind in einer Hand - und keiner weiß so wirklich, was damit eigentlich geschieht. Diese Erkenntnis ist nicht neu, dürfte aber dann und wann einige Android-Nutzer auf den Gedanken bringen, ihr Smartphone künftig ohne die Apps und Dienste von Google zu betreiben.

Die Motivation für ein Smartphone ohne Google

Die Beweggründe dazu sind vielfältig. Eine naheliegende Motivation ist die gesunde Portion Misstrauen, die einem jeden an Gewinnmaximierung und Marktmonopol interessierten Megakonzern entgegen gebracht werden sollte. Insbesondere vor diesem Hintergrund: Google macht unsere freiwillig abgegebenen, mitunter sehr persönlichen Daten zu Geld. Wer mit diesem Geschäftsmodell nicht einverstanden ist, keine oder weniger Daten abgeben, nicht vermessen und ausgewertet werden möchte - kurzum: Wer so weit wie möglich die Hoheit über seine persönlichen Daten behalten möchte -, muss sich von Google abwenden.

Denn einen Überblick darüber zu behalten, welche Informationen genau über uns Nutzer erfasst werden, und einzuschätzen, ob man damit auch wirklich einverstanden ist, ist leider nicht gerade einfach. Auch die Daten zu selektieren, ist in der Regel nicht möglich. Die Abgabe persönlicher Informationen hat - auch bei vielen anderen Diensten und Plattformen - das traditionelle Bezahlmodell abgelöst und gilt als die in seitenlangen AGB versteckte und damit für viele Verbraucher faktisch unsichtbare neue Währung. Wir zahlen mit unseren Daten, um Googles Dienste ohne Einsatz von Geld nutzen zu dürfen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, Smartphones, Google-Smartphones, Android 7 Nougat, Android

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 72 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 02.07.17 18:11 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @FTC:"==> Doch. Das Thema kautet noch immer ANDROID ohne Google. Nicht WinPhone, nicht Jolla, nicht iOS, sondern ANDROID ohne Google."
    >>Du kannst also lesen, Glückwunsch. Was genau hast du zum Thema zu sagen? Was genau hast du zur Diskussion beizutragen?

  2. 02.07.17 17:16 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    "Nein, so lautet der Artikel-Titel. Der Sprung zu einem anderen OS ohne Google ist ja nun wirklich nicht weit."

    ==> Doch. Das Thema kautet noch immer ANDROID ohne Google. Nicht WinPhone, nicht Jolla, nicht iOS, sondern ANDROID ohne Google.

  3. 02.07.17 16:12 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @FTC:"==> Nochmal zur Erinnerung: Das Thema lautet "Android ohne Google: Aus diesen Gründen verzichten Nutzer auf Youtube, Gmail und Maps""
    >>Nein, so lautet der Artikel-Titel. Der Sprung zu einem anderen OS ohne Google ist ja nun wirklich nicht weit.

    "==> Stimmt, eine Wiederholung des Artikels wäre in der Tat sinnlos. Aber wer hat das denn auch verlangt? Dein Strohmann? "
    >>Du, gerade eben.

    Uuuunnd noch mehr Metadiskussion. Mehr hast du bisher übrigens nicht gebracht. Und das alles nur, weil Apple kritisiert wurde. Werd erwachsen!

  4. 01.07.17 16:12 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    Wenn man aus Deinem Post all die persönlichen "Argumente" wegläßt, bleibt dies übrig:
    "natürlich wird in den Kommentaren nicht exakt das wiedergegeben, was im Artikel steht. Das wäre doch sinnlos."
    ==> Stimmt, eine Wiederholung des Artikels wäre in der Tat sinnlos. Aber wer hat das denn auch verlangt? Dein Strohmann?

    "Und das man den Vergleich mit anderen OS' zieht (ohne Google), ist natürlich themenbezogen."
    ==> Nochmal zur Erinnerung: Das Thema lautet "Android ohne Google: Aus diesen Gründen verzichten Nutzer auf Youtube, Gmail und Maps"

  5. 01.07.17 13:12 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @FTC:"Seit Post #10 geht es neben persönlichen "Argumenten" jedoch fast ausschließlich um Apple. Da frage ich mich, was bloß hat Apple in einem Google-Thema zu suchen?"
    >>Der Meta-Diskussions-Nörgler leitet die Meta-Diskussion ein ... natürlich wird in den Kommentaren nicht exakt das wiedergegeben, was im Artikel steht. Das wäre doch sinnlos. Und das man den Vergleich mit anderen OS' zieht (ohne Google), ist natürlich themenbezogen. In deinen Augen natürlich nur solange man nichts Schlechtes über Apple sagt, dann ist es für dich ja OffTopic. Jedenfalls kommst du immer mit OffTopic, wenn jemand was Schlechtes über Apple sagt.

    Zusammengefasst: Dich stört nur, dass man Kritik an Apple übt und das war es dann auch schon. Werd erwachsen!

  6. 01.07.17 11:06 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    "Weil Apple der größte und einzige Mitbewerber ist. Deswegen liegt der Vergleich immer nahe. Hättest du auch selber drauf kommen können, oder?^^"
    ==> Im Artikel geht es aber um keinen Vergleich, sondern einzig um mögliche Gründe warum Androidnutzer auf Google verzichten wollen.

    "(Und außerdem weil jeder Thread in dem Echse auch beteiligt, nach wenigen Posts um Apple geht. ;-)"
    ==> Allerdings war es nicht @Echse sondern @Andre, der in #10 initiativ Apple ins Spiel gebracht hat.…

    "Und nein das ist kein " persönlicher Angriff", sondern ordentliche Kritik. ;-) "
    ==> … an Personen… mal wieder.…

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige