Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Meizu M5S: Metall-Smartphone mit KI-Engine zum kleinen Preis

Tobias Czullay 15.02.2017 - 11:10|1
Meizu M5S: Metall-Smartphone mit KI-Engine zum kleinen Preis

Meizus neues M5S bietet Mittelklasse-Ausstattung zum Einsteigerpreis: Das Metall-Smartphone der Chinesen kommt mit Octa-Core-Prozessor, Fingerabdrucksensor, KI-Engine und Schnellladefunktion auf den Markt und kostet knapp über 100 Euro.

Wer auf der Suche nach einem günstigen Smartphone ist, der sollte seinen Blick wieder einmal nach China richten. Dort hat Meizu mit dem M5S ein neues Gerät präsentiert, das eine durchaus spannende Ausstattung zum schmalen Taler bietet. Dazu zählen ein 5,2 Zoll großes IPS-Display mit HD-Auflösung und leicht gewölbtem Deckglas, der Octa-Core-Prozessor MT6753 von Mediatek mit 3 GB RAM sowie ein in der Home-Taste eingebetteter Fingerabdrucksensor. Das Meizu M5S ist wahlweise mit 16 GB oder 32 GB Festspeicher erhältlich, dieser lässt sich bei Bedarf per microSD-Karte erweitern. Nach vorne ist eine Kamera mit 5-Megapixel-Auflösung gerichtet, die Hauptkamera mit Dual-LED-Blitz und Phasenvergleichsfokus knipst Fotos mit 13-Megapixel-Auflösung.

Anzeige
Meizu M5S | (c) Meizu

Meizu M5S | (c) Meizu

Der Akku des neuen Meizu-Smartphones hat eine Kapazität von 3.000 mAh und bietet eine Schnellladefunktion, laut Hersteller soll ein zehnminütiger Ladevorgang einen komplett entleerten Akku um 19 Prozent wieder aufladen können. Meizu setzt nicht auf den verdrehsicheren USB-C-, sondern noch auf den klassischen Micro-USB-Anschluss, ein Klinkeneingang ist ebenfalls vorhanden. Außerdem ist im Meizu-Betriebssystem Flyme OS die KI-Engine "One Mind" integriert, die aus dem Nutzerverhalten lernen und anhand dieser Informationen Vorschläge geben und bestimmte Aktionen automatisieren soll. Flyme OS 6 basiert auf Android 6.0 Marshmallow.

Das Meizu M5S kann ab Montag über die Webseite des Herstellers bestellt werden, es wird in den Farben Rosé, Silber, Gold und Grau angeboten. Das 16-GB-Modell kostet 799 Yuan - umgerechnet rund 110 Euro -, jenes mit 32 GB Speicher kostet 999 Yuan - etwa 140 Euro. Ein Marktstart in Deutschland ist nicht vorgesehen, sodass nur der Import über einen Online-Händler bleibt.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 15.02.17 12:27 TONG (Gesperrt)

    So traurig es ist aber Meizu ist im Laufe der vergangenen Monate bis rund 1,5 Jahren in die Bedeutungslosigkeit ab und weit hinter andere Chinesen wie Xiaomi gerutscht.

    Das M5S ist nichts anderes als ein lauwarmer Aufguss des M3S, das mit einem 5 Zoll-Display bei gleicher Auflösung eine etwas schärfere Darstellung bietet.
    Wie auch beim M3S ist auch die Rückseite des M5S NICHT komplett aus Aluminium...oben und unten gibt es einen Plastikstreifen.

    Fazit: größeres Display, anderer Prozessor

    Meizu...ist das wirklich alles?

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige