Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Book One: Microsoft stellt 2-in-1-Tablet mit Porsche Design vor

Tobias Czullay 28.02.2017 - 09:30|0
Book One: Microsoft stellt 2-in-1-Tablet mit Porsche Design vor

Microsoft und Porsche Design machen gemeinsame Sache und präsentieren mit dem Book One ein schickes neues 2-in-1-Gerät. Der Bildschirm des Laptops lässt sich wie beim Surface Book abnehmen und als autarkes Tablet nutzen, unter der Haube steckt ein leistungsstarker Core-i7. Günstig ist das Gerät aber natürlich nicht.

Noch ist kein neues Produkt aus der Surface-Serie am Horizont, bis zum Release eines möglichen Surface Pro 5 will uns Microsoft die Wartezeit dafür mit dem Book One versüßen. Dabei handelt es sich streng genommen um einen neuen Laptop-Computer, den der Windows-Konzern aus Redmond gemeinsam mit Intel und Porsche Design entwickelt hat und der die neue Produktkategorie "Porsche Design Computing" begründen soll. Ähnlich wie bei Microsofts eigenständig entwickeltem Surface Book lässt sich beim Book One der Bildschirm abnehmen und als Tablet benutzen, der 13,3 Zoll große und von Gorilla Glas 4 bedeckte Touchscreen hat allerdings kein 3:2-, sondern ein klassisches 16:9-Seitenverhältnis. Eine Intel HD Graphics 620 sorgt für die Darstellung der 3.200 x 1.800 Pixel.

Anzeige

Für das Book One nutzen Microsoft und Porsche Design ein anderes Scharnier als beim Surface Book, durch das sich der Laptop vollständig schließen lässt. Außerdem kann der Bildschirm um 360 Grad nach hinten geklappt werden, wodurch sich das Gerät beispielsweise schnell für Zeichnungen mit dem mitgelieferten Stylus eignet. Letzterer haftet magnetisch am Metallgehäuse des Book One.

Microsoft Book One | (c) Herstelller
Microsoft Book One | (c) Herstelller
Microsoft Book One | (c) Herstelller

Microsoft Book One | (c) Herstelller

Microsoft Book One | (c) Herstelller

Microsoft Book One | (c) Herstelller

 

Intel Core-i7 der 7. Generation mit an Bord

Die Hardware des Book One steckt nicht im Tastatur-Dock sondern im Bildschirm, dabei handelt es sich um den bis zu 3,5 GHz leistenden Dual-Core-Prozessor Intel Core i7-7500U aus der Kaby-Lake-Generation, um 16 GB RAM und um eine 512 GB große SSD-Fesplatte nach PCIe-Schnittstelle. Im Tablet steckt ein 25 Wh leistender Akku, in der Tastatur noch ein weiterer 45-Wh-Akku - insgesamt soll der Strom für durchschnittlich 14 Stunden Betrieb halten. Geladen wird über den USB-C-Anschluss in der Bildschirmeinheit, am Tastatur-Dock finden sich noch ein zweiter USB-C-Port, zwei klassische USB-Eingänge sowie ein SD-Kartenleser. Auf dem Book One ist das Betriebssystem Windows 10 Pro installiert.

Das Book One kommt im April auch in den deutschen Fachhandel und kostet nach der UVP von Microsoft und Porsche Design 2.795 Euro. Ein happiger Preis, der aber sogar leicht unter der Preisempfehlung des Surface Book mit vergleichbarer Ausstattung liegt.

Mehr zum Thema: MWC, Tablet, Windows, Neuvorstellung, Windows 10

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige