Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Huawei P10 Lite: Abgespecktes Flaggschiff bei ersten Händlern im Sortiment

Christopher Gabbert 09.03.2017 - 16:04|4
Huawei P10 Lite: Abgespecktes Flaggschiff bei ersten Händlern im Sortiment

Wie in den vergangenen Jahren bietet Huawei auch dieses Jahr eine abgespeckt Variante des aktuellen Flaggschiff-Smartphones P10 an. Leider muss beim P10 Lite erneut auf eine Dual-Kamera verzichtet werden, wie nun der voreilig veröffentlichte Eintrag bei einem Händler zeigt.

Mit dem P10 Lite bietet Huawei auch dieses Jahr eine abgespeckte Variante seines Flaggschiffs an. Wie schon beim P9 Lite macht sich der Hersteller aber offenbar keine große Mühe um eine richtige Vorstellung des Smartphones. So ist das Smartphone bereits bei verschiedenen europäischen Händlern, wie zum Beispiel bei Media Markt in den Niederlanden, aufgeführt. Bei deutschen Händlern ist das Huawei P10 Lite allerdings noch nicht gelistet. Der niederländische Media Markt bietet das Huawei P10 Lite zum Preis von 349 Euro an, als Lieferdatum nennt der Elektrofachmarkt den 24. März 2017.

Anzeige

Eine große Ähnlichkeit zum Flaggschiff-Smartphone von Huawei gibt es beim P10 Lite abseits vom Namen allerdings weder beim Design noch bei der Ausstattung. Das mit 2,5D-Glas bedeckte Display des abgespeckten Modells ist mit 5,2 Zoll etwas größer als das des Huawei P10 und löst ebenfalls mit 1.920 x 1.080 Pixel auf. Statt des aktuellen Kirin 960 arbeitet unter der Haube des P10 Lite der Kirin 658 mit einer Taktrate von 1,7 GHz.

Huawei P10 Lite | (c) Huawei
Huawei P10 Lite | (c) Huawei

Das Huawei P10 Lite in Schwarz | (c) Huawei

Auch in diese Jahr keine Dual-Kamera im Lite-Modell | (c) Huawei

 

Deutlich weniger runtergeschraubt hat Huawei das Smartphone in Sachen Speicher: Hier stehen wie im kleineren Flaggschiff-Smartphone 4 GB RAM zur Verfügung. Der interne Speicher beläuft sich auf 32 GB und ist mittels microSD-Karte um bis zu 128 GB erweiterbar.

Auch dieses Jahr ohne Dual-Kamera von Leica

Wie bereits im Vorjahr muss bei der Lite-Variante auf die zusammen mit Leica entworfene Dual-Kamera verzichtet werden. Stattdessen kommen eine einzelne 12-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz auf der Rückseite und eine 8-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite zum Einsatz. Ebenfalls hinten zu finden ist der quadratische Fingerabdrucksensor. Als Betriebssystem ist das Huawei P10 Lite mit Android 7 Nougat und EMUI-Aufsatz bespielt.

Zu den weiteren Features des P10 Lite gehören LTE-Unterstützung, Bluetooth 4.1, NFC und ein Klinkenanschluss an der Unterseite. Der nicht wechselbare Akku besitzt eine Kapazität von 3.000 mAh und fällt somit etwas kleiner als beim P10 aus. Noch ist nicht bekannt, wann und zu welchem Preis das P10 Lite in Deutschland erscheint.

Was sagt ihr: Lohnt sich ein Upgrade vom Huawei P9 Lite auf das neue P10 Lite?

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, LTE, Smartphone, Kirin, Android 7 Nougat

via Golem

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 10.03.17 19:03 PhoneExpertsGraz

    @tayler
    Du weißt schon wovon die Strahlungswerte abhängen oder?
    Diese variieren stark je nach Netzabdeckung.

    Außerdem hat ein iPhone 7 keine spürbar besseren SAR-Wert. und heutzutage, hat jeder eine Hülle bzw ein Panzerglas oder ne Folie drauf, sodass der SAR-Wertnoch einmal sinkt.

    Sollte ich Unrecht haben, dürft ihr mich gerne korrigieren.

  2. 10.03.17 07:51 tayler (Advanced Member)

    Wahrscheinlich wieder mit dem höchsten Strahlenwert!!
    Aber denen sind die Kunden sowieso egal, Hauptsache verkaufen.

  3. 09.03.17 21:21 Pikachus (Handy Profi)

    ja Samsung hat auch gesehen was sie davon haben

  4. 09.03.17 19:07 AlfredENeumann (Handy Profi)
    Huawei, das neue Samsung

    Huawei überschwemmt den Markt derzeit mit einer zu großen Anzahl an Geräten in etlichen Version. So langsam blickt in dem Leistungsranking doch keiner mehr durch. Samsung hat sich damals sehr unbeliebt gemacht.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige