Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

LG und das G6: Dies ist kein Liebesbrief

Tobias Czullay 14.03.2017 - 12:27|8
LG und das G6: Dies ist kein Liebesbrief

Vor mehr als zwei Wochen hat LG das Top-Smartphone G6 vorgestellt, seitdem herrscht Funkstille. Der Hersteller hat bislang weder einen offiziellen Release-Termin, noch einen Preis für Deutschland genannt. Vor dem Launch mögen die Wissenslücken noch für Aufsehen gesorgt haben, jetzt sorgen sie für das genaue Gegenteil. Ein Kommentar.

LG, auch wenn ich das G6 bei meinem ersten Kontakt auf dem MWC 2017 sofort ins Herz geschlossen und du mich das leider etwas verkorkste G5 vergessen lassen konntest: Das hier ist kein Liebesbrief. Es ist ein Brief, in dem ich dir schreiben möchte, dass bei dir gerade etwas mächtig schief läuft. Mehr als zwei Wochen sind mittlerweile seit dem Launch des G6 vergangen, doch seit der denkwürdigen Pressekonferenz in Barcelona haben wir nichts mehr über deinen ganzen Stolz von dir hören dürfen. Vorher, da hast du uns fast täglich mit kleinen Info-Häppchen angefüttert und regelrecht heiß gemacht, jetzt herrscht Funkstille. Wir wissen von dir nicht, wann das G6 erscheint, wie viel es kostet und mit welcher Ausstattung es nach Deutschland kommt. Warum nur, haben wir was falsch gemacht? In deiner Heimat verkaufst du das G6 doch sogar schon.

Anzeige

Willst du nicht, dass wir dein bislang tollstes Smartphone kaufen? Dass wir uns Wochen vorher auf genau den Tag freuen, an dem das G6 in den Regalen steht und wir endlich zugreifen dürfen? Schämst du dich? Dafür, dass du dein Topgerät hier wohl nur in einer abgespeckten Version herausbringen wirst, dem deutschen Modell Qi-Charge sowie Quad-DAC fehlen und es nur 32 GB Speicher geben wird? Dass nur der Highend-Prozessor aus dem Vorjahr drin steckt? Oder dafür, dass der Preis mit 750 Euro ganz schön hoch angesetzt ist? Du rückst keine Informationen heraus, gibst dir keine Mühe, die Hintergründe deiner ja noch gar nicht offiziell kommunizierten Entscheidungen zu erklären, sie ins rechte Licht zu rücken oder zu dementieren. Du schweigst, das Hörensagen stellt die Tatsachen. Oder doch nicht?

Nein LG, so wird das nichts mit uns. Wieder nicht. Und dabei tätest du nach dem G5-Flop so gut daran, dein Produkt angemessen ins Rampenlicht zu rücken. Das G6 rechtzeitig vor dem nahenden Allesschlucker Galaxy S8 auf den Weg zu geben, die vom Vorgänger abgeschreckten Kunden wieder zu begeistern. Deinem tollen Smartphone zum Erfolg zu verhelfen. Doch du schweigst. Und lässt die Kunden an deinem eigenen Vertrauen in das G6 zweifeln.

So long, LG.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, 2k (QHD), Snapdragon 821

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 8 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 20.03.17 11:25 popinator (Member)
    Neue Manager müssen her

    Irgendwie muss man die Geschäftspolitik von LG hinterfragen. Da stellt man das G6 so früh wie möglich vor, verwendet den Vorjahresprozessor um vor Erzrivale Samsung auf dem Markt zu sein, und dann verkackt man das alles wieder durch einen späten Verkaufsstart und abgespeckten Modellen. 32 GB sind alles andere als zeitgemäß und der Preis wird bestimmt viele Käufer davon abhalten, sich das G6 zuzulegen. Ich habe das Optimus G und das G2 geliebt, aber die Nachfolger haben mich immer weniger begeistert. LG sollte dringend in seiner Chefetage Umbesetzungen vornehmen und die Strategie für den europäischen Markt überdenken. Die kühnen Marketing Sprüche, man habe sich an den Kunden orientiert und Features umgesetzt die wir Kunden uns wünschen, glaubt da eh keiner mehr.

  2. 16.03.17 18:57 loriot_
    Das Thema LG ist für mich erstmal durch

    Das Spitzengerät hier nur abgespeckt anzubieten finde ich voll daneben. Da hat man schon beim Kauf ein schlechtes Gefühl, anstatt sich zu freuen, für so viel Geld etwas ganz Tolles gekauft zu haben. Selbst wenn es nicht wirklich Killer Features sind, finde ich die symbolische Wirkung einfach fatal..
    Gar nicht mein Ding und damit kann LG das G6 behalten ...

  3. 15.03.17 08:56 SiddiusBlack (Advanced Member)

    @michie
    LG hat gar nichts mit 699 Euro angekündigt! LG hat bis heute noch gar keinen Preis genannt...das sind nur Spekulationen der Händler nichts weiter. Und das die lieber mal ein wenig höher ansetzen als zu niedrig ist doch wohl bekannt!

  4. 14.03.17 20:25 REhuus (Handy Profi)

    Lasst LG doch machen. Niemand ist auf das G6 angewiesen. Es gibt genug Alternativen. Und entweder ist LG mit dem G6 erfolgreich, dann haben sie alles richtig gemacht. Sind sie es nicht, dann ist das nun auch nicht das Problem der potentiellen Käufer, denn die können ja was anderes kaufen.

  5. 14.03.17 20:11 nohtz (Professional Handy Master)

    ich bin nachwievor mit meinem G5 zufrieden, obwohl ich die modellpolitik dahinter nicht verstanden habe.
    Beim G6 noch weniger. warum diese fragwürdige austattungsstaffelung nach markt?
    nachvollziehbar war für mich noch die entscheidung zum sd821 (ist ja immernoch der aktuelle SOC), die anderen sachen: DAC, wicha, speicher finde ich einfach nur fragwürdig

  6. 14.03.17 15:31 michie
    Der große Wurf endlich?

    750€ jetzt und zuerst mit 699€ angekündigt. Wenn man die Ausstattung ansieht kommt steht es dem S7 sehr nahe. Das kostet neu unter 450€ und das Edge etwas über 500€. Dazu noch ein paar Ausstattungsmerkmale in Deutschland weglassen, hört sich nicht nach einer gute Idee an. Das Zusatzdisplay ist wirklich kein Entscheidendes Kaufargument, eher ein schönes Gimmick. LG war oft auf einem gutem Weg aber hat es doch immer im Detail verpatzt. Mann hat den Eindruck LG macht da genauso weiter.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige