Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Huawei P10: Geringer Fettschutz ist ein Feature, kein Fehler

Christopher Gabbert 17.03.2017 - 16:20|10
Huawei P10: Geringer Fettschutz ist ein Feature, kein Fehler

Das Display des Huawei P10 zieht Fingerabdrücke geradezu magnetisch an. Doch der Verzicht auf eine fettabweisende Schutzschicht auf dem Bildschirm hat einen triftigen Grund - sagt jedenfalls Hersteller Huawei.

Das Display des Huawei P10 ist anfälliger für Fingerabdrücke und andere Fettspuren als die Bildschirme anderer Flaggschiff-Smartphones von Huawei. Darüber hatten wir erst gestern berichtet. Jetzt liefert der chinesische Hersteller in einem Statement gegenüber Areamobile eine überraschende Erklärung dafür: Die wenig effektive Schutzschicht auf dem Display soll ein Feature, kein Fehler des Huawei P10 sein: Nur so funktioniere der Fingerabdrucksensor des Smartphones zuverlässig. "Wir haben die fettabweisende Schicht beim Huawei P10 und Huawei P10 Plus reduziert, um sicherzustellen, dass der ebenfalls vom Displayglas bedeckte kapazitive Home-Button mit integriertem Fingerabdrucksensor und Touch-Gesten ordnungsgemäß funktioniert", erläutert das Unternehmen auf unsere Nachfrage.

Anzeige

Besonderer Home-Button im Huawei P10 (Plus)

In der Tat gibt es am Huawei P10 und am Huawei P10 Plus eine Besonderheit gegenüber den meisten anderen Smartphones mit Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite wie etwa dem Samsung Galaxy S7 oder dem OnePlus 3T. Statt den Home-Button als einzelnes Bauteil in das Schutzglas einzufassen und beispielsweise mit einem Metallring vom selbigen zu trennen, ist das P10 von einer durchgängigen Glasfront bedeckt. Dort wo der Fingerabdrucksensor verbaut ist, gibt es lediglich eine Vertiefung im Glas selber.

Für ausreichend Schutz vor Schäden und Fettspuren soll Huawei zufolge aber das verbaute Corning Gorilla Glass 5 sorgen, das ab Werk mit einer Schutzschicht - unter anderem auch gegen Fettrückstände - bedeckt ist. Mit dieser Lösung aus Gorilla Glass und einer reduzierten Displayschutzschicht von Huawei selbst, soll "eine gute Balance zwischen Nutzererfahrung und Schutz geboten werden".

Das Fehlen bzw. Reduzierung der fettabweisenden Schutzschicht ist sicherlich für einige Nutzer des Huawei P10 ärgerlich und für andere bei einem mindestens 600 Euro teuren Smartphone vielleicht sogar unverzeihlich. Allerdings bleibt zu bedenken, dass die Schicht ohnehin nicht dauerhaft hält und mit der Zeit abgetragen wird. Dafür bekommen Käufer ein ansehnliches Gerät, das auch in unserem Areamobile-Test überzeugen konnte.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Android 7 Nougat

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 10 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 20.03.17 15:21 CharlieW.

    Für Jemanden der ein kleines Mate 9 haben will ist es nicht überflüssig.

  2. 20.03.17 13:05 dragon-tmd (Advanced Member)
    N aklar.

    Deswegen gibt es denn auch nicht beim Honor 6X oder Huawei P8 lite (2017) ...

    Das P10 ist einfach über(flüssig): ein kleines Mate 9. Dann lieber das P9 für rund 400 Euro

  3. 18.03.17 11:36 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)
    Es ist nur eine Frage, wie man diese (in diesem Fall nicht vorhandene) verkauft.

    Aber zumindest bestätigt sich durch Huaweis Erklärung der bisher nur vage Verdacht, daß die fettabweisende Schutzschicht in der Produktion weggelassen wurde.

  4. 18.03.17 10:36 Elektroelch (Member)

    Wieso verwendet man bei der Produktion nicht einfach eine Maske, besprüht erst das gesamte Display und bringt danach mit der Maske noch eine zweite Schicht auf, die allerdings den Homebutton ausspart?

  5. 18.03.17 10:01 M.a.K (Handy Master)

    Bei meinen Geräten hat sich noch nie eine Schicht von selbst aufgelöst. Das scheint wohl erst nach mehreren Jahren der Fall zu sein. Verstehe diese Argumentation nicht. Akkus werden auch mit der Zeit schwächer, soll man dann gleich zu Smartphones mit kleinerem Akku greifen? Finde dieses Problem wird hier unter den Tisch gekehrt. Viel Spaß kann man da nur denen wünschen, die vor lauter Fettschmiere im Sommer nichts mehr vom Display ablesen können.

  6. 18.03.17 08:45 Jared (Newcomer)

    Wenn man die Schicht sowieso weglassen kann, weil sie sich mit der Zeit abnutzt, dann kann man auch den Akku weglassen.

    Bei meinem knapp ein Jahr alten P9 ist die Schicht jedenfalls noch völlig intakt und für mich ist es ein No-Go, was Huawei da macht. Man muss den Sensor ja nicht unbedingt mit Glas abdecken. Oder man lässt ihn auf der Rückseite, bis man die Technik beherrscht.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Huawei P10 Angebote
Huawei P10

Empfehlung

ab 69.98 EUR
monatlich 26.95 EUR
Telekom (T-Mobile) MagentaMobil S

weitere Angebote zum Huawei P10
 
Anzeige