Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Bericht: Android 8 bringt längst überfällige Features aufs Smartphone

Christopher Gabbert 19.03.2017 - 10:00|17
Bericht: Android 8 bringt längst überfällige Features aufs Smartphone

Mit Android 8 steht trotz schmaler Verbreitung von Android Nougat bereits die nächste Version von Googles mobilen Betriebssystem an. Neue Infos deuten auf einen Bild-in-Bild-Modus, eine Überarbeitung der Benachrichtigungsanzeige und weitere Neuerungen hin.

Während Android 7 Nougat weiterhin nur auf rund 3 Prozent der Android-Smartphones und -Tablets zu finden ist, steht bei Google bereits die nächste Android-Version ins Haus. Dabei soll sich mit Android O deutlich mehr bei Googles mobilen Betriebssystem verändern als beim Versionssprung von Android 6 auf Android Nougat. Welche Änderungen das sind, will jetzt 9to5Google von nicht näher genannten Quellen erfahren haben.

Anzeige

Denen zufolge will Google mit der kommenden Android-Version erneut die Benachrichtigungsanzeige überarbeiten. Denkbar ist hier, dass Nutzer künftig noch individueller auf eingegangene Nachrichten reagieren könne. Zudem sollen diese "smarter" angeordnet sein, was die Quelle aber nicht genauer definieren kann. Ein weiteres neues Feature, das Besitzern des Samsung Galaxy S7 bereits bekannt ist, ist ein Bild-im-Bild-Modus. Damit haben Nutzer die Möglichkeit, Videos oder Videochats als kleines Fenster über einer anderen App einblenden zu lassen. Eine App, die diese Funktion bereits von sich unterstützt, ist Youtube Gaming.

iOS-Feature fürs Android-Smartphone

Ebenfalls bereit von iOS oder alternativen Android-Launchern bekannt: dynamische App-Icons. Am wahrscheinlichsten sind hier die kleinen Benachrichtigungs-Zahlen, die an einer App haften, wenn es in der Anewendung Neuigkeiten gibt. Möglicherweise geht Google aber auch einen Schritt weiter und bringt Icons, die sich wie der Google Kalender nach Tag, Tageszeit oder aufgrund anderer Ereignisse verändern.

Mit einer intelligenten Zwischenablage greift 9to5Google ein potenzielles Feature auf, von dem bereits vor Kurzem berichtet wurde. Es soll das nervige Kopieren von Textbausteinen über den Touchscreen komfortabler gestalten. Das Feature "Copy Less" soll die in einer App gerade angezeigten Informationen automatisch in die Zwischenablage kopieren, wenn parallel ein Messenger genutzt und darin ein Hotword eingegeben wird.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Android-Version, Android-Tablet, Android

So interessant es für mich als Android-Fan auch ist, von neuen Features der nächsten OS-Version zu hören, den Glauben an innovative Neuerungen habe ich bereits so gut wie verloren. Dass Google jetzt so langsam Feature bringt, die iOS und einfache Launcher schon seit Jahren bieten, ist zwar löblich, aber für so ein großes Unternehmen auch irgendwie lachhaft.

Persönlicher Kommentar von Christopher Gabbert

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 17 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 23.03.17 14:58 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Echse:"Ob du es jetzt glauben magst oder nicht. 2007 musste Google wieder von vorn anfangen"
    >>Das kann nicht mal Google ;) Ein komplett neues Betriebssystem mit neuem Bedienkonzept in einem Jahr aus dem Nichts stampfen; das wäre beeindruckender als iOS selbst.

  2. 21.03.17 23:18 Echse (Handy Master)

    Umso trauriger, dass inzwischen nichts mehr innovatives von Apple kommt, sondern hauptsächlich Features von Android kopiert werden.

    Ist doch wieder Unsinn. Schau dir doch mal die letzten Jahre an. ( fingerabdruckscanner, erster 64 Bit Prozessor, Siri, Retina display etc)

    Der Unterschied zu Android ist halt, dass, wenn Apple etwas Neues bringt, es i.d.r auch funktioniert.
    Und schau dir mal Android an. An der Geräteverschlüsselung hat Android immer noch zu kauen.
    Die ist schon seit 2010 bei Apple Standard.


    LG Prada 2006
    --> und das hatte Android als os? Oder eine eigenentwicklung:-)

    Du willst doch nicht ernsthaft dieses lg mit dem ersten iPhone vergleichen.
    Hast du dir mal angeschaut, wie flüssig iOS auf dem ersten iPhone lief ?
    Schau dir doch einfach mal die Keynote von Apple aus 2007 an.
    Es gab NICHTS in 2007 was in Sachen usability mit dem iPhone mithalten konnte.
    Jedes Smartphone seit dem iPhone 2007 ist irgendwie ein Nachbau des ur iPhones.

    Und @zander extra nochmal für dich

    https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article160982847/Sehen-Sie-hier-die-legendaere-iPhone-Keynote-von-2007.html

    Einfach mal ab Minute 25 reinschauen (Demo)
    Und dann zeig mir EIN Smartphone aus 2007 welches hier mitgehalten hat.

    Das lustige ist, dass eigentlich alle die Revolution anerkennen, welche Apple 2007 losgetreten hat.
    Alle, außer ein paar Foristen hier:-)

    https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/10-Jahre-iPhone-Als-das-Telefon-zum-mobilen-Computer-und-staendigen-Alltagsbegleiter-wurde-3591088.html

  3. 21.03.17 22:41 DerZander (Handy Profi)

    Umso trauriger, dass inzwischen nichts mehr innovatives von Apple kommt, sondern hauptsächlich Features von Android kopiert werden.

    Und nur für dich Echse, weil du es jedes Mal wieder verdrängst:
    Https://en.m.wikipedia.org/wiki/LG_Prada

    LG Prada 2006

  4. 21.03.17 18:21 Echse (Handy Master)

    Ibnam

    Ob du es jetzt glauben magst oder nicht. 2007 musste Google wieder von vorn anfangen

    http://derstandard.at/1385171803176/Der-Tag-an-dem-Google-mit-Android-neu-anfangen-musste

    "...Natürlich musste dafür auch Android umgestaltet werden, nicht zuletzt was die Oberfläche und die Touch-Nutzung betraf. Daraus resultierte wiederum eine erhebliche Verzögerung im Zeitplan. Bis das HTC Dream schlussendlich unter dem Namen T-Mobile G1 auf den Markt kam, sollte noch ein weiteres Jahr vergehen. Das erste Android-Smartphone kam schlussendlich am 22. Oktober 2008 in den USA auf den Markt. (red, derStandard.at, 20.12.13 - derstandard.at/1385171803176/Der-Tag-an-dem-Google-mit-Android-neu-anfangen-musste

  5. 21.03.17 18:14 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Echse: So funktioniert selektive Wahrnehmung. Google hat Android also gekauft, damit sie es komplett neuentwickeln können. Das ergibt keinen Sinn und so funktioniert Softwareentwicklung auch nicht. Du kannst nicht in ein paar Monaten ein komplett neues Betriebssystem und eine neue Designphilophie aus dem Boden stampfen.

  6. 21.03.17 17:53 Echse (Handy Master)

    Ibnam

    Das hat man wohl bei Google selber geglaubt, wenn man den Äußerungen der Entwickler glauben schenken darf
    Zitat
    "...Als Konsument war ich umgehauen. Ich wollte sofort eins (iPhone) haben. Aber als Ingenieur bei Google dachte ich „Wir müssen komplett von vorne anfangen.."

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige