Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

iPhone 7 (Plus) in Rot vorgestellt

Christopher Gabbert 21.03.2017 - 14:42|76
iPhone 7 (Plus) in Rot vorgestellt

Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind ab Ende dieser Woche mit dem Beinamen (Product)RED Special Edition in der Modell-Farbe Rot verfügbar. Auch eine neue Version des iPhone SE mit 128 GB gibt es ab sofort in den Apple-Stores.

Apple hat heute eine neue Farbe für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt. Neben Schwarz, Silber, Gold, Roségold und Diamantschwarz ist das Spitzen-Smartphone künftig auch in einem kräftigen Rot verfügbar. Das iPhone in der neuen Gerätefarbe trägt der Beinamen (Product)RED Special Edition und entstand zur Unterstützung der gleichnamigen Organisation. Sowohl das iPhone 7 als auch das iPhone 7 Plus in Rot werden in einer Variante mit 128 GB oder 256 GB verkauft. Der Preis für die 128-Gigabyte-Variante des kleinen iPhone 7 liegt bei 869 Euro, für eine Version mit 256 GB Speicher werden 979 Euro fällig. Noch einmal teurer fällt natürlich die Plus-Variante des iPhone 7 aus, die mit 1.009 Euro (128 GB) oder 1.119 Euro (256 GB) zu Buche schlägt. In den Verkauf startet das rote iPhone 7 (Plus) weltweit ab dem 24. März. 

Anzeige
iPhone 7 in Rot | (c) Apple
iPhone 7 in Rot | (c) Apple

iPhone 7 Plus in Rot | (c) Apple

Special Edition des iPhone 7 | (c) Apple

 

Die Organisation (RED) ist Teil der Schweizer Organisation The Global Fund. Dabei handelt es sich um ein Finanzierungsinstrument zur weltweiten Bekämpfung der drei großen Infektionskrankheiten AIDS, Tuberkulose und Malaria. Apple arbeitet laut eigener Aussage seit mehr als zehn Jahren mit der Organisation zusammen und hat im vergangenen Jahr die Projekte der Organisation mit Spenden in Höhe von 130 Millionen Euro unterstützt. 

Neben der Veröffentlichung des iPhone in Rot streckt Apple auch zeitlich den Lebenszyklus des iPhone SE und spendiert dem Gerät mit 4-Zoll-Display ein Jahr nach seiner Markteinführung eine Version mit 128 GB Speicherplatz für 589 Euro. Die Modelle mit nur 16 oder 64 GB Speicher werden nicht mehr weiter angeboten, dafür gibt es ab sofort eine 32-Gigabyte-Auflage für 479 Euro.

In einer früheren Version dieser News waren die Speicher-Varianten des iPhone SE nicht korrekt angegeben, was korrigiert wurde.

Mehr zum Thema: iPhone, Smartphone, Apple-Smartphones, iOS 10

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 76 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 26.03.17 12:38 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Andre: Ja dachte mir schon, dass du das allgemeiner meinst, aber wollte es nochmal anmerken/klarstellen :)

  2. 25.03.17 14:01 Andre2779 (Expert Handy Profi)

    "Allerdings trifft das auf alle Großkonzerne zu die bei Foxconn/Megatron bzw für Billiglöhne produzieren lassen, aber dafür toll spenden."

    Korrekt, betrifft nicht nur Apple, trotzdem hier sehr passend ;)

  3. 25.03.17 11:26 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Andre:"[...] Wenn Apple wirklich so viel Wert auf Menschlichkeit legt, sollte Apple vielleicht mal Anfangen ordentliche Löhne für die eigenen Arbeiter zu bezahlen. Ansonsten ist das einfach nur eine PR-Aktion und mehr nicht."
    >>Der trifft voll ins Schwarze. Allerdings trifft das auf alle Großkonzerne zu die bei Foxconn/Megatron bzw für Billiglöhne produzieren lassen, aber dafür toll spenden.

  4. 25.03.17 10:38 Echse (Handy Master)

    "@zander mach erst mal Urlaub und werd wieder etwas klarer im Kopf.
    Im Moment ist eine sinnvolle Diskussion mit dir eine Zumutung."

    Ja ja, Echse wird ja nie persönlich... ^^


    Da ja Zander fast immer Persönlich wird, kommt halt irgendwann
    "Wie man in den Wald hineinruft..."

  5. 25.03.17 08:38 Andre2779 (Expert Handy Profi)

    "Die sind NICHT schlechter sondern das Thema wird durch solche Geräte mehr ÖFFENTLICH gemacht und somit weiter verbreitet als nur zu spenden."

    Jemand der Spenden möchte braucht kein Apple um darauf aufmerksam gemacht zu werden. Jeder der einen IQ über Zimmertemperatur hat, wird auch ohne Apple wissen was in der Welt los ist und wo man am besten helfen kann. Wenn Apple wirklich so viel Wert auf Menschlichkeit legt, sollte Apple vielleicht mal Anfangen ordentliche Löhne für die eigenen Arbeiter zu bezahlen. Ansonsten ist das einfach nur eine PR-Aktion und mehr nicht.

    "Aber wer lässt denn Apple hier hochleben. Oder feiert ab?"

    Einfach mal Google bemühen, es gibt zu dem roten iPhone 7 knapp 250.000 Ergebnisse. Das ist einfach nur eine günstige PR-Aktion, sollte man eigentlich auch im Jahr 2017 leicht durchschauen ;)

  6. 25.03.17 00:55 Gorki (Advanced Handy Master)

    "@zander mach erst mal Urlaub und werd wieder etwas klarer im Kopf.
    Im Moment ist eine sinnvolle Diskussion mit dir eine Zumutung."

    Ja ja, Echse wird ja nie persönlich... ^^

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Apple iPhone 7 Angebote
Apple iPhone 7

Empfehlung

ab 1.00 EUR
monatlich 0.00 EUR

ab 79.00 EUR
mtl. 0.00 EUR
weitere Angebote zum Apple iPhone 7
 
Anzeige