Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

So geht's: Android 8 auf dem Google-Smartphone installieren

Christopher Gabbert 24.03.2017 - 17:02|2
So geht's: Android 8 auf dem Google-Smartphone installieren

Mit Android O steht von Google in wenigen Monaten die nächste Android-Version für Smartphones und Tablets an. Wir zeigen euch, wie ihr die erste Preview auf dem Nexus- oder Pixel-Gerät installiert und die neuen Features ausprobiert.

Mit der ersten Developer-Preview von Android O bzw. Android 8 gibt Google Entwicklern die Möglichkeit, die neue Version des mobilen Betriebssystems anzutesten. Damit haben diese die Chance, ihre Apps vorab auf Android O anzupassen und Google über Fehler in der neuen Android-Firmware zu informieren. Sie ist aufgrund möglicher Instabilitäten des Systems allerdings nicht für den täglichen Gebrauch gedacht. Zudem liefert Google für die erste Preview keine Updates "over the Air" aus, so dass eine aktualisierte Firmware manuell auf das Android-Smartphone oder -Tablet gespielt werden muss.

Anzeige

Die erste Preview von Android 8 ist derzeit für folgende Geräte verfügbar:

Wir zeigen euch, wie ihr die Firmware auf dem Android-Smartphone oder -Tablet installiert, und was es dabei zu beachten gibt.

Das Google-Smartphone oder -Tablet vorbereiten:

Bevor Android O bzw. Android 8 auf dem Nexus- oder Pixel-Gerät installiert werden kann, muss das Gerät zunächst für den Zugriff über den PC vorbereitet werden. Geht dazu wie folgt vor:

  • Geht in die Einstellungen und scrollt zu "Über das Telefon"
  • Tippt dort sieben Mal hintereinander auf den Eintrag "Build-Nummer", bis die Einblendung erscheint, dass ihr nun ein Entwickler seid
  • Geht zurück in die Smartphone-Einstellungen
  • Hier erscheint nun der neue Eintrag "Entwickleroptionen"
  • Tippt auf den Eintrag "Entwickleroptionen"
  • Schaltet hier "USB-Debugging" und "OEM-Entsperrung" ein (Schalter färbt sich blau)
  • Verbindet das Smartphone mit dem PC und wartet, dass Windows die Treiber für das Handy installiert
  • Bestätigt auf dem Telefon die Anfrage, ob USB Debugging für den angeschlossenen PC zugelassen werden soll
Das Smartphone für Android O vorbereiten | (c) Areamobile
Das Smartphone für Android O vorbereiten | (c) Areamobile
Das Smartphone für Android O vorbereiten | (c) Areamobile

Entwickleroptionen über "Build" aktivieren | (c) Areamobile

OEM-Entsperrung zulassen | (c) Areamobile

USB-Debugging aktivieren | (c) Areamobile

 

Sind alle Schritte erfolgreich durchgeführt, erfolgt die weitere Installation auf dem PC. Sollte ein Fehler bei der Installation der Treiber auftauchen, müssen weitere Treiber installiert werden.

Android-Debuggig dauerhaft zulassen | (c) Areamobile

Android-Debuggig dauerhaft zulassen | (c) Areamobile

Treiber aktualisieren

Dafür gibt es ein automatisches Installationsprogramm auf der ADB-Driver Webseite. Ladet dort das Programm "AdbDriverInstaller" herunter, speichert es auf dem PC und führt es aus. Das Programm zeigt euch das angeschlossene Smartphone an und weist darauf hin, dass die Treiber nicht korrekt installiert sind. Klickt auf "Install" und bestätigt die Windows-Warnmeldung. Nach einer kurzen Zeit sind die Treiber installiert.

Automatische Treiberinstallation via ADB-Driver | (c) Areamobile

Automatische Treiberinstallation via ADB-Driver | (c) Areamobile

Wird das Google-Smartphone nicht angezeigt, dann zieht kurz das USB-Kabel ab und schließt dann das Gerät wieder an den PC an. Wird das Gerät korrekt erkannt, erscheint auf dem Smartphone-Display die Meldung, dass USB-Debugging aktiviert ist. Setzt einen Haken bei "Von diesem Computer immer zulassen" und bestätigt mit "Ok".

Bootloader entsperren

Im Auslieferungszustand sind alle Android-Geräte immer mit einem gesperrten (locked) Bootloader versehen. Der erste Schritt auf dem Weg zu Android 8 ist also das Entsperren dieses Bootloaders (unlock), um Zugriff auf die Startroutine zu bekommen.

Minimal ADB herunterladen

Da der gesamte Vorgang alle Benutzer-Daten vom Smartphone löscht, solltet ihr vorher eure Daten wie Bilder, Musik und SMS sichern. Um SMS und MMS zu sichern, hat sich die App SMS Backup & Restore bewährt. Nutzt auch die integrierten Back-up-Funktionen der Anwendungen selbst. Ist das erledigt, benötigt ihr noch die Datei Minimal ADB und Fastboot. Ladet euch das Programm über diese Webseite herunter, führt die Installation aus und achtet dabei darauf, die Erstellung eines Desktop-Icons zu bestätigen, um den Zugang zum Programm zu vereinfachen. Nun ist alles vorbereitet, um den Bootloader des Nexus- oder Pixel-Smartphones zu öffnen.

Icon auf dem Desktop erstellen | (c) Areamobile

Icon auf dem Desktop erstellen | (c) Areamobile

Dazu müsst ihr zunächst in den Bootloader booten. Startet dafür Minimal ADB and Fastboot über das Desktop-Icon, welches bei der Installation angelegt wurde. Habt ihr vergessen, die Verknüpfung anzulegen, navigiert in den Installationsordner von Minimal ADB und startet das Programm. Es erscheint eine Eingabeaufforderung (CMD), in der jetzt mehrere Code-Zeilen eingegeben werden müssen. Um zu Beginn zu überprüfen, ob das Smartphone korrekt erkannt wurde, gebt folgenden Code ein:

adb devices

Wird das Handy nicht erkannt, startet den PC und das Smartphone neu und installiert gegebenenfalls die Treiber erneut. Ist euer Smartphone erkannt worden und wird mit der Seriennummer angezeigt, bootet jetzt in den Bootloader indem ihr in die Kommandozeile folgendes eingebt:

adb reboot bootloader

Im Bootloader angekommen, werden auf dem Display des Nexus- oder Pixel-Smartphones einige Dinge inklusive des Status des Bootloaders aufgelistet. Hier sollte derzeit noch "locked" stehen. Um den Bootloader zu entsperren, was nur nur zum flashen einer alternativen Firmware nötig ist, muss folgender Befehl auf dem Computer in der Eingabeaufforderung eingegeben werden:

fastboot flashing unlock

Auf dem Smartphone erscheint anschließend eine Abfrage, in der der Nutzer bestätigen soll, dass der Bootloader entsperrt und alle Daten vom Gerät gelöscht werden. Das ist der letzte Punkte, an dem ihr noch abbrechen könnt, um noch Daten vom Smartphone zu sichern. Habt ihr das getan, nutzt die Lautstärketasten um den Eintrag "Yes" zu markieren und bestätigt den Vorgang mit dem Power-Button. Ist der Vorgang angeschlossen empfiehlt es sich noch einmal einen Neustart des Bootloaders durchzuführen. Gebt dafür am Computer folgendes im CMD ein:

fastboot reboot-bootloader

Android 8 auf das Google-Smartphone oder -Tablet flashen

Jetzt wo der Bootloader entsperrt ist, lässt sich Android O auf dem Smartphone installieren. Geht dafür zunächst auf die Entwicklerseite von Android O. Hier listet Google Geräte mit einem Download-Link für die Firmware auf, für welche die erste Developer-Preview verfügbar ist. Habt ihr die ZIP-Datei heruntergeladen, entpackt den Inhalt (6 Dateien) aus dem im Archiv befindlichen Ordner in den Ordner von "Minimal ADB und Fastboot". So vermeidet ihr es später beim Flashen, umständlich mit Pfaden arbeiten zu müssen.

Stellt vor dem Flashen sicher, dass das Smartphone weiterhin zuverlässig mit dem PC verbunden ist, indem ihr erneut das Gerät mit folgendem Befehl abfragt:

fastboot devices

Überprüfung ob das One korrekt angeschlossen ist | (c) Areamobile

Überprüfung ob das Smartphone korrekt verbunden ist | (c) Areamobile

Ist euer Smartphone erkannt worden und wird mit der Seriennummer angezeigt, beginnt das Flashen der Preview-Dateien aus Bootloader, Radio und dem eigentlichen System-Image.

Die benötigten Dateien von Android O sind drei der sechs, die ihr zuvor in den Minimal-Ordner entpackt habt. Diese tragen entsprechend die "Vornamen" Bootloader, Radio und Image und werden anstelle der eckigen Klammern eingesetzt und mit Dateizusatz versehen (Beispiel: fastboot flash bootloader bootloader-bullhead-bhz11l.img). Wird eine der Dateien beim Flashen nicht gefunden, stellt sicher, dass sie sich im Minimal-ADB-Ordner befindet und ihr alle Teile des Befehls sowie den Dateinamen richtig geschrieben habt. Flasht nun zunächst den neuen Bootloader mit folgendem Befehl:

fastboot flash bootloader [Name der Bootloader-Datei].img

Während des Vorgangs bekommt ihr auf dem Smartphone keine Bestätigung, sondern nur Code-Zeilen, die nacheinander in der Eingabeaufforderung erscheinen. Nach dem Flashen startet sich der Bootloader neu. Zur Sicherheit empfiehlt es sich auch hier und nach jedem der weiteren Schritte, den Bootloader noch einmal manuell neu zu starten, um sicherzugehen, dass alles korrekt funktioniert hat. Gebt dafür am Computer folgendes im CMD ein:

fastboot reboot-bootloader

Als nächstes wird das neue Radio auf das Google-Smartphone geflasht. Das ist jedoch nur notwendig, wenn ihr Android O auf einem Smartphone oder Tablet mit Zugang zum Mobilfunknetz installiert:

fastboot flash radio [Name der Radio-Datei].img

fastboot reboot-bootloader

Der letzte Schritt bei der Installation ist jetzt das Flashen der eigentlichen Firmware:

fastboot -w update [Name der Image-Datei].zip

Ist der Flash-Vorgang abgeschlossen, startet sich das Smartphone automatisch neu und bootet in das neue Betriebssystem. Da bei der Prozedur alle Daten vom Gerät gelöscht wurden, dauert das Hochfahren beim ersten Mal deutlich länger als normal.

Im Betriebssystem angekommen, müsst ihr das Smartphone oder Tablet zunächst neu einrichten und könnt dann die neuen Features von Android O ausprobieren. Beachtet, dass es sich bei der aufgespielten Firmware um eine Developer-Preview handelt, mit der Programmierer bereits jetzt ihre Apps an die neue Version anpassen können und Google Feedback zu vorhandenen Fehlern melden. Viel Spaß mit Android 8.

Disclaimer: Areamobile übernimmt keine Verantwortung für eventuell auftretende Probleme oder Schäden am Gerät, die während oder durch die Installation von Android O auftreten. Das Flashen der Firmware geschieht wie üblich auf eigene Gefahr.

Mehr zum Thema: Android-Update, Android-Smartphone, Smartphone, Tablet, Android-Tablet, Tutorials, Android-Tutorials, Android

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 25.03.17 11:35 Christopher Gabbert (areamobile.de)

    Huch, der muss beim editieren entfleucht sein. Danke für den Hinweis.

  2. 24.03.17 21:32 blueskyx (Advanced Member)

    Das wichtigste fehlt - der Link zum Download:

    https://developer.android.com/preview/download.html

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige