Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Red-Tarife mit "GigaDepot": Vodafone schaltet Datenreserve vor Datenautomatik

Björn Brodersen 29.03.2017 - 08:45|0
Red-Tarife mit

Ab 11. April gibt es neue Red-Tarife bei Vodafone: Neukunden erhalten in den neuen Tarifangeboten mehr Datenvolumen und können alle Inklusivleistungen auch in anderen EU-Ländern sowie Wifi-Calling nutzen. Die Datenautomatik "Speed Go" bleibt offenbar bestehen.

Vodafone passt zum 11. April 2017 die Smartphone-Tarife an die zunehmende Nutzung von mobilen Datendiensten an. Künftig können Neukunden zwischen fünf verschiedenen Red-Tarifen mit Telefon-, SMS- und MMS-Flatrates sowie 2 GB bis 25 GB Datenvokumen für das mobile Internet wählen, die zwischen 32 und 102 Euro pro Monat kosten. Die durch den monatlichen Grundbetrag bezahlten Inklusivleistungen gelten auch für die Nutzung in anderen EU-Ländern, außerdem fallen in diesen Tarifen keine zusätzlichen Kosten für Wifi-Calling an.

Anzeige

Echte Neuerung der kommenden Red-Tarife von Vodafone ist das sogenannte "GigaDepot" mit einer komplizierten Regelung: Ungenutzte Megabytes aus dem regulären Inklusivvolumen eines Monats (zum Beispiel April) stehen im Folgemonat (im Beispiel Mai) potenziell als Datenreserve zur Verfügung. In den nächstfolgenden Monat (im Beispiel Juni) wird die Datenreserve von zwei Monaten zuvor nicht mehr übertragen - sie ist immer nur für den direkten Folgemonat gültig.

So funktioniert das

So funktioniert das "GigaDepot" | (c) Vodafone

Auf die umstrittene, "Speed Go" genannte Datenautomatik mit bis zu drei 250-Megabyte-Paketen in einem Monat für jeweils 3 Euro bei vorzeitigem Verbrauch des Inklusivvolumens verzichtet Vodafone aber nicht in den neuen Red-Tarifen. Diese müssen die Kunden per SMS oder im Online-Kundencenter abschalten lassen, wenn sie die Zusatzkosten vermeiden wollen. Das "GigaDepot" kommt ab 11. April auch für Bestandskunden für Red- und Young-Tarife, sobald für sie ein neuer Abrechnungsmonat beginnt.

Neue Red-Tarife ab 11. April 2017 | (c) Vodafone

Neue Red-Tarife ab 11. April 2017 | (c) Vodafone

Vodafone baut bis zum Sommer das LTE-Netz in 15 Städten auf Übertragungsraten von theoretisch bis zu 500 MBit/s aus. Um diese Geschwindigkeit zu erreichen, benötigen die Mobilfunkkunden des Netzbetreibers dann wie für Wifi-Calling ein kompatibles Smartphone.

Mehr zum Thema: Daten-Flatrate, LTE, Mobilfunkbetreiber, Allnet-Flat, Smartphone-Tarif, Tarif, Datenautomatik

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige