Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Honor 6C: Das Alu-Smartphone wirkt beliebig

Björn Brodersen 06.04.2017 - 14:00|3
Honor 6C: Das Alu-Smartphone wirkt beliebig

Mit dem Honor 6C bringt Huawei ein 239 Euro teures Android-Smartphone heraus, das in einem Aluminiumgehäuse und mit 32 GB internem Speicher daherkommt. Doch Huawei selbst bietet zum gleichen Preis ein besser ausgestattetes Modell an. Warum also zum Honor 6C greifen?

Mit vergleichsweise hochwertig wirkendem Design und einer für die gängigen Smartphone-Anwendungen ausreichenden Leistung bekommt das 239 Euro teure Huawei P8 Lite (2017) von uns eine Kaufempfehlung. Ende dieses Monats bringt der chinesische Hersteller unter der Marke Honor ein ebenso teures Android-Smartphone heraus: Das Honor 6C zeigt sich in einem Aluminiumgehäuse und einem 5 Zoll großen HD-Display mit an den Rändern gewölbtem 2.5D-Glas und wird ab 24. April über den Online-Shop Vmall für 239 Euro verfügbar sein.

Anzeige

Beim Vergleich der Datenblätter der beiden Smartphones fällt nur eine Eigenschaft ins Auge, die einen Kauf des Honor 6C empfehlenswerter als den des Huawei P8 Lite (2017) macht: die im Vergleich doppelt so große Speicherkapazität von 32 GB, die sich wie beim neuen P8 Lite per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern lässt. Ansonsten verliert das Honor-Smartphone mit schwächerem Prozessor (Snapdragon 435), geringer auflösender Frontkamera (5 Megapixel) sowie weniger scharfem Display (HD) den Specs-Vergleich. Hinzu kommen die älteren Software-Versionen Android 6.0 Marshmallow und EMUI 4.1.

Honor 6C | (c) Areamobile
Honor 6C: 13-Megapixel-Kamera und Fingerabdrucksensor

Abzuwarten bleibt, ob die Kombination aus kleinerem Bildschirm (5 Zoll) und etwas stärkerem Akku (3.020 mAh) für eine längere Akku-Laufzeit des Honor 6C sorgt. Im Areamobile-Test legte das Huawei P8 Lite (2017) allerdings ein solides Durchhaltevermögen mit einer Stromladung hin.

Während Vorder- und Rückseite des P8 Lite mit Glas bedeckt sind, fassen Nutzer des Honor 6C ungeschütztes Aluminium an. An der Rückseite des 7,6 Millimeter dicken Honor-Smartphones sitzen eine 13-Megapixel-Kamera mit f/2.2-Blende und ein Fingerabdrucksensor. Für mobile Datenübertragungen unterstützt es UMTS mit HSPA+ sowie LTE mit bis zu 300 MBit/s. Das Gerät steht in den Farbvarianten Grau, Silber und Gold zur Auswahl.

Was meint ihr: Gibt es andere Gründe, das Honor 6C dem Huawei P8 Lite (2017) vorzuziehen? Findet ihr andere Eigenschaften, die für euch aus dem Honor 6C ein empfehlenswertes Smartphone machen? Vielen Dank für eure Kommentare zum Thema!

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Neuvorstellung

Mit dem Honor 8 Pro hat die Huawei-Tochtermarke ein spannendes Smartphone vorgestellt: Oberklasse-Specs zum vergleichsweise niedrigen Preis. Das an preisbewusste Käufer gerichtete Honor 6C ist nicht schlecht, aber beliebig.

Persönlicher Kommentar von Björn Brodersen

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 07.04.17 11:22 Marcitos (Handy Profi)

    @rbsoft
    Ich empfehle dir ein Hobby.

  2. 07.04.17 11:17 dragon-tmd (Advanced Member)

    Was bitte ist denn "ungeschütztes" Aluminium? Es ist DEFINITIV besser geschützt als Glas.

    Tatsache ist, dass ich für 249 Euro das honor 6x bekomme und 5" gibt es bei Moto deutlich günstiger. DAS ist das Problem am honor 6c.

  3. 07.04.17 10:07 rbsoft (Member)

    Ich sinne immer noch über die Überschrift für diesen Beitrag nach: "Das Alu-Smartphone wirkt beliebig".

    Beliebig was??? Laut Duden bedeutet "beliebig" etwa " irgendein…, irgendwelch…, nach Belieben/Gutdünken, wahllos, willkürlich".
    Beispiel: Eine beliebig große Zahl.

    Also beliebig was? Der Satz ist irgenwie unvollständig.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige