Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Sharp Aquos R: Highend-Smartphone mit eigener Intelligenz

Christopher Gabbert 20.04.2017 - 12:25|3
Sharp Aquos R: Highend-Smartphone mit eigener Intelligenz

Mit dem Snapdragon 835, 4 GB RAM, 5,3 Zoll großem IGZO-Display und 22,6-Megapixel-Kamera zeigt das neue Sharp Aquos R echte Highend-Ausstattung. Als Besonderheit fügt der japanische Hersteller den Features des neuen Smartphone-Modells noch einen eigenen Assistenten mit Künstlicher Intelligenz hinzu.

Der japanische Hersteller Sharp hat mit dem Aquos R ein Highend-Smartphone vorgestellt, das ähnlich wie die HTC-U-Smartphones mit einer eigenen Künstlichen Intelligenz ausgestattet ist. Der Assistenzdienst analysiert im Hintergrund das Nutzerverhalten, um den Anwendern automatisch nützliche Informationen zur passenden Zeit zu liefern. Dazu gehören News zu relevanten Themen, Wetter, Hinweise zu Sehenswürdigkeiten und anderen interessanten Orten in der Umgebung oder nützlichen Apps. Anders als das erste Aquos oder auch das Konzept-Smartphone Corner R von Sharp bietet das Aquos R kein fast rahmenloses Display, sondern ein eher gewöhnliches Design.

Anzeige

Auf der Vorderseite des Aquos R verbaut der japanische Hersteller ein 5,3 Zoll großes IGZO-LCD mit QHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel), das HDR10 unterstützt. Die von Sharp entwickelte Display-Technik soll rund 30 Prozent weniger Strom als aktuelle LC-Displays verbrauchen und schnellere Reaktionsgeschwindigkeit bieten. Ober- und unterhalb des Displays finden sich im der Vergleich zu aktuellen Top-Smartphone wie dem Samsung Galaxy S8 oder LG G6 ein vergleichsweise breiter Displayrand. Das gibt Sharp aber auch den Raum, einen Fingerabdrucksensor unterhalb und eine 16-Megapixel-Kamera mit Weitwinkel-Linse oberhalb des Bildschirms zu verbauen.

Sharp Aquos R | (c) Sharp
Sharp Aquos R | (c) Sharp

Das IGZO-Display soll satte Farben bieten | (c) Sharp

Aquos R mit separat erhältlicher Docking-Station | (c) Sharp

 

Im Inneren des Sharp Aquos R arbeitet mit dem Snapdragon 835 der aktuelle Top-Chip von Qualcomm, dem 4 GB RAM und ein 64 GB großer interner Speicher zur Seite stehen. Energiespender ist ein fest verbauter 3.160 mAh großer Akku, der über den USB-Typ-C-Anschluss auf der Unterseite dank Quick Charge 3.0 schnell befüllt werden kann. Zum Fotografieren steht auf der Rückseite die 22,6-Megapixel-Kamera mit f/1.9-Blende, Weitwinkel-Linse und optischem Bildstabilisator bereit. Als Betriebssystem kommt im Aquos R Android 7.1.1 Nougat zum Einsatz.

Zu welchem Preis Sharp das Aquos R verkaufen wird, teilte der Hersteller bislang nicht mit. Ob das Smartphone nach Deutschland kommt, ist zurzeit ebenfalls nicht bekannt.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Neuvorstellung, Snapdragon 835

via Neowin

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 21.04.17 10:27 Stefan Schomberg (Redakteur areamobile.de)

    @Phonewatch
    So wie Samsung...? ;)

    mfg

  2. 20.04.17 17:18 Phonewatch (Member)

    Von Vorne sieht es aus wie ein HTC. Die dicken Balken oben u untern incl. Ebenso der nach unten, asymetrisch gesetzte Fingerscanner. Rwhmen und Rundungen auch sehr ähnlich. Frage mich, wann mal einer auftaucht dem ein deutlich differenzierteres Design einfällt

  3. 20.04.17 13:51 fluxxis (Youngster)

    Nett, finde das ist ein sehr interessantes Gerät abseits der bei uns grossen Hersteller.

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige