Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Android Wear 2.0: Update kommt bis spätestens Ende Mai

Matthias Zellmer 21.04.2017 - 12:23|3
Android Wear 2.0: Update kommt bis spätestens Ende Mai

Nutzer einer mit Android Wear 2.0 kompatiblen Smartwatch müssen sich noch etwas gedulden: Das Update auf die neue Betriebssystemversion wird teilweise erst in einigen Wochen ausgeliefert.

Besitzer einer Smartwatch mit Android Wear müssen Geduld mitbringen: Spätestens Ende Mai 2017 soll die neue Betriebssystemversion aber für alle kompatiblen Smartwatches zum Download bereitstehen. Das gibt Google nach Beheben eines nicht näher beschriebenen Bugs im Unternehmensforum bekannt. Android Wear 2.0 wird unter anderem für die Smartwatch-Modelle Moto 360 (2. Generation und Sport), LG Watch Urbane (2. Generation), Huawei Watch sowie Asus Zenwatch 2 und Asus Zenwatch 3. Nicht berücksichtigt werden LG G Watch, Moto 360 (1. Genration), Sony Smartwatch 3 und die erste Asus Zenwatch. Diese Uhren erfüllen nicht die technischen Voraussetzungen für das Update auf die neue Android-Wear-Version.

Anzeige

Google hatte die Funktionen von Android Wear 2.0 im Februar dieses Jahres vorgestellt und gleichzeitig die neuen Smartwatches LG Watch Style und LG Watch Sport präsentiert. Nachdem jetzt erste Datenuhren wie die Fossil Q Founder, die Casio WSD-F10 und die Tag Heuer Connected das entsprechende Update erhielten, setzte Google aufgrund eines Fehlers im System die Aktualisierung weiterer Geräte vorübergehend aus. Der entsprechende Bug ist seit vergangener Woche behoben, wie das Unternehmen via Twitter bekannt gibt. Das Update auf die Android-Wear-Version 2.0 für andere Smartwatches wird jetzt Ende April bis spätestens Ende Mai verfügbar sein, teilt ein Google-Support-Mitarbeiter im Forum mit.

Mit Android Wear 2.0 erhalten Nutzer einer entsprechenden Smartwatch unter anderem den Google Assistent, neue Fitnessfunktionen und interaktive Widgets. Besitzer eines Apple iPhone haben nach dem Update ebenfalls einen Zugang zu dem Google Play Store und das entsprechende App-Angebot für die Smartwatch. Der Zugriff auf neue Apps ist dann auch ohne eine aktive Datenverbindung zum iOS- oder Android-Smartphone möglich.

Mehr zum Thema: Smartwatch, Wearables

via Curved

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 23.04.17 01:44 chief (Professional Handy Master)

    ">>Das wird genauso laufen. Das Ganze wird auch wieder nur klappen, solange man Samsung-Geräte kauft (wenn überhaupt)."

    Wieso sollte das nur klappen, solange man Samsung Geräte kauft?
    Komme jetzt nicht auf den Zusammenhang den du da hast.

    Und so mies wie Google, muss es Samsung erstmal machen.
    Android Wear würde im Mai 2016 auf der Google I/O vorgestellt.
    Das Update auf 2.0 soll bis ende Mai 2017 auf den unterstützen Geräten sein.

    Damit hat Google ein gutes Jahr gebraucht, die Version auf die Geräte zu bekommen.
    Wenn ich es mir so recht überlege, ne richtig armselige Nummer.
    Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Hersteller da nix zu melden haben.

  2. 22.04.17 11:33 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @chief: "Da hat man den Hersteller schon verboten Änderungen an Android Wear vorzunehmen und trotzdem bekommen die das mit den Updates nicht auf die Kette. "
    >>Ist doch der absolute Klassiker. Google kann man im Grunde nicht mehr trauen als Apple oder MS.

    "Sollte es nach meiner Huawei Watch mal wieder eine Smartwatch werden, ist Samsung mit Tizen mittlerweile mein Favorit."
    >>Das wird genauso laufen. Das Ganze wird auch wieder nur klappen, solange man Samsung-Geräte kauft (wenn überhaupt).

  3. 21.04.17 23:45 chief (Professional Handy Master)

    Hätte nie gedacht das Google mal zu so einem Saftladen wird.

    Da hat man den Hersteller schon verboten Änderungen an Android Wear vorzunehmen und trotzdem bekommen die das mit den Updates nicht auf die Kette.

    Sollte es nach meiner Huawei Watch mal wieder eine Smartwatch werden, ist Samsung mit Tizen mittlerweile mein Favorit.

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige