Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Blackberry KeyOne: Tastatur-Smartphone startet in Deutschland früher als im Blackberry-Heimatmarkt

Björn Brodersen 27.04.2017 - 13:15|6
Blackberry KeyOne: Tastatur-Smartphone startet in Deutschland früher als im Blackberry-Heimatmarkt

Nicht April und nicht 4. Mai: Hersteller TCL verschiebt erneut den Release-Termin für das Blackberry KeyOne in Kanada. Nach neuer Vorgabe beginnt der Verkaufsstart für das Tastatur-Smartphone mit Android dort erst Ende Mai. Blackberry-Fans in Deutschland können es früher in den Händen halten.

Das Blackberry KeyOne kommt für Kunden in Nordamerika noch später als erwartet: Nachdem der chinesische Hersteller TCL schon den ursprünglich für April angesetzten Release-Termin platzen ließ und den Verkaufsstart für den 4. Mai neu ansetzte, gibt es jetzt eine weitere Verzögerung. Erst am 31. Mai wird das Tastatur-Smartphone zumindest in die USA sowie im Heimatmarkt des Software-Partners Blackberry in Mobilfunkshops erhältlich sein. Das teilt TCL heute per Pressemitteilung mit. Der Vorverkauf werde dort am 18. Mai beginnen.

Anzeige

Blackberry-Fans in Deutschland können das Gerät deutlich früher in den Händen halten: Händler in Deutschland bewerben das 599 Euro teure Gerät zurzeit noch mit einer Verfügbarkeit ab 4. Mai und nehmen schon länger Vorbestellungen entgegen. Auf Nachfrage von Areamobile hielt die TCL-Pressestelle an diesem Release-Termin für Deutschland fest.

Das Blackberry KeyOne läuft ab Werk mit Android 7.1 Nougat und wird von dem Octa-Core-Prozessor Snapdragon 625 und einem 3 GB großen Arbeitsspeicher angetrieben. Der 32 GB große interne Speicher kann per microSD-Karte um theoretisch bis zu 2 TB erweitert werden. Bedient wird das Gerät unter anderem über einen 4,5 Zoll großen IPS-Touchscreen im 3:2-Format mit 1.620 x 1.080 Pixel und 434 Bildpunkten pro Zoll sowie eine echte Volltastatur unterhalb des Bildschirms. Die Kameras des Smartphones lösen mit 12 Megapixel bzw. 8 Megapixel auf. Für die Stromversorgung ist ein 3.505 mAh starker Akku mit Unterstützung von Quick Charge 3.0 zuständig.

So punktet das Blackberry KeyOne weniger durch seine technischen Specs, sondern vielmehr durch besondere Funktionen wie die vollständige Tastatur, die auch Streichgesten wie auf einem Touchpad verarbeitet, sowie die vorinstallierten Sicherheitsanwendungen und Produktivitäts-Tools wie DTEK und den Blackberry Hub.

Hinweis: Wir haben diese Meldung am 27.4. um 14:25 Uhr nachträglich um die Aussage der TCL-Pressestelle zum Release-Termin des Blackberry KeyOne in Deutschland ergänzt.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 6 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 28.04.17 08:46 Whiskas (Advanced Member)

    Bist Du fertig, TONG, oder hat das LG jetzt was mit dem BlackBerry zu tun?

    Die Specs wären ok, aber müssen die alle so riesig sein? 4,5" bei der Auflösung, ok, aber darunter noch die Tastatur... Insgesamt wirkt das Design klobig und nicht sonderlich bequem und das obwohl ich markantes Aussehen mag.
    Also abwarten.

  2. 28.04.17 07:21 TONG (Handy Profi)

    @Marketinghoschi

    Seh ich genauso. Allerdings glaube ich, dass Du lange auf einen Preisverfall warten musst.

    Allein das DTEK60 hängt seit Monaten bei rund 530 bis 550 EUR.

    Da hast Du größere Chancen, das neue LG G6 in paar Wochen für rund 500 EUR oder sogar darunter zu bekommen. Nur...wer will das!? ;-)

  3. 27.04.17 21:16 Marketinghoschi (Expert Handy Profi)

    spannendes gerät. Allerdings warte ich auf den Preisverfall.

  4. 27.04.17 21:06 Arminator (Advanced Handy Profi)

    Geschmäcker sind verschieden, ich finde das Gerät optisch äußerst ansprechend. Für mein Geschmack ist das Preis/leistungs verhältniss aber noch schlechter als beim iphone, deswegen hab ich mich nach langem überlegen dann doch gegen das BB entschieden.

  5. 27.04.17 17:34 loriot_ (Newcomer)
    Hoffentlich bleibt der Termin in DE

    Dieses Ankündigen und dann lange nicht liefern war eine Unart zu Nokia Zeiten, was ich gehasst habe. Hoffe mal, das versaut BB nicht das Geschäft.
    Zum Design (Oannes): Ich denke man sollte das Gerät erst mal in echt sehen, Fotos geben so etwas oft nicht so gut wieder. Ich habe aber auch das Gefühl, dass eine Version in Metallschwarz oder dunkelgrau sehr interessant gewesen wäre.

  6. 27.04.17 15:29 Oannes (Youngster)

    Was soll man davon halten? So richtig warm werde ich mit dem Design dieses Gerätes nicht. Insbesondere die Rückseite ist gruselig. Sogar der Passport sah in Gänze stimmiger aus.

    Beim OS hätte Blackberry auch eine Option mit OS10 anbieten können, nicht nur Android.

    Kein würdiger Abgang für Blackberry/RIM. Schade.

antworten
 
Mehr Informationen
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige