Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Blackberry KeyOne zum Release kaum verfügbar

Björn Brodersen 04.05.2017 - 14:51|6
Blackberry KeyOne zum Release kaum verfügbar

Heute ist der vom Hersteller angesetzte Release-Termin für das Blackberry KeyOne. Doch das mit Android laufende Tastatur-Smartphone ist heute in den Läden so gut wie nicht verfügbar. Auch Vorbesteller warten noch auf ihr Gerät.

Der Release des Blackberry KeyOne in Deutschland läuft im Kleinen an: Ab heute sollte eigentlich das mit Android laufende Tastatur-Smartphone im deutschen Handel erhältlich sein, doch noch gibt es in Foren keine Meldungen über eine Zustellung des Geräts. Auch hat kein hiesiger Online-Shop das Gerät auf Lager. Media Markt, Saturn und Notebooksbilliger nehmen zwar bereits Vorbestellungen an, weisen aber heute in ihren Web-Stores auf eine Verfügbarkeit in elf bis zwölf Tagen bzw. in Kalenderwoche 20 (ab 15. Mai) hin. Auch der Online-Händler Amazon will nach heutigen Angaben das 599 Euro teure, vom chinesischen Hersteller TCL gefertigte Gerät erst ab 17. Mai ausliefern. Versandhändler Otto hat aufgrund zahlreicher Vorbestellungen den Liefertermin weiterer Geräte auf Mitte Juni verschoben.

Anzeige

Nach Angaben der TCL-Pressevertretung gegenüber Areamobile startet der Verkauf des Blackberry KeyOne heute "in limitierter Auflage" bei Media Markt und beim Großhändler Brodos. Die weiteren Distributoren folgen Mitte dieses Monats. Das heißt wohl: Mit Glück finden Interessierte ein Gerät in einer Filiale von Media Markt oder Vorbesteller bekommen das Gerät heute oder morgen zugestellt. Ansonsten müssen sich Kunden noch etwas gedulden.

Das Blackberry KeyOne läuft ab Werk mit Android 7.1 Nougat und wird von dem Octa-Core-Prozessor Snapdragon 625 und einem 3 GB großen Arbeitsspeicher angetrieben. Der 32 GB große interne Speicher kann per microSD-Karte um theoretisch bis zu 2 TB erweitert werden. Bedient wird das Gerät unter anderem über einen 4,5 Zoll großen IPS-Touchscreen im 3:2-Format mit 1.620 x 1.080 Pixel und 434 Bildpunkten pro Zoll sowie eine echte Volltastatur unterhalb des Bildschirms. Die Kameras des Smartphones lösen mit 12 Megapixel bzw. 8 Megapixel auf. Für die Stromversorgung ist ein 3.505 mAh starker Akku mit Unterstützung von Quick Charge 3.0 zuständig.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 6 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 05.05.17 10:13 polli69 (Advanced Handy Profi)

    Das Gerät spricht natürlich am ehesten die BIS BALD Kunden an. Ich habe mein Bold immer noch und schalte es ab und zu nochmal ein. Faktisch ist die Zeit der physischen Tastatur aber vorbei und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sie nicht zurückkehren wird.
    Das KeyONE wird aber sicher seine Kunden finden und hat mehr Daseinsberechtigung als manch anderer Langweiler am Markt.

  2. 05.05.17 08:40 dragon-tmd (Advanced Member)

    Ein Review des KeyONE:

    https://www.youtube.com/watch?v=HyimfcY6Z-4

    Nett, aber 600 Euro? Niemals....

  3. 04.05.17 18:51 loriot_ (Newcomer)
    Der beste Weg um Kunden zu vergraulen

    Nokia war früher gut darin, erst anzukündigen und dann ewig nicht liefern zu können. Das war sehr ärgerlich. Ich hoffe einmal BB macht das nicht genauso. Hat mich früher immer sehr geärgert.
    Auf der anderen Seite hoffe ich natürlich, es ist kein Zeichen für Fertigungsprobleme: Bei dem vielen Geld für die bescheidenen Specs muss wenigstens die Qualität von dem, was geliefert wird, einwandfrei sein.
    Ich drück BB die Daumen, dass sie es auf die Reihe bekommen, die Alternativen sehen doch alle gleich aus: riesiges Display mit wenig Rand -> Unterscheidungsmerkmale Fehlanzeige. Da ist der BB K1 ein großer Hoffnungsschimmer, aber eben nur, wenn die Qualität stimmt.

  4. 04.05.17 16:02 dragon-tmd (Advanced Member)

    @Gandalf

    Wieso?

  5. 04.05.17 15:58 Gandalf (Expert Handy Profi)

    @dragon

    Die Frage ist sowas von daneben.

  6. 04.05.17 14:59 dragon-tmd (Advanced Member)

    TCL ist nicht Apple, knappe Stückzahlen führen icht so höherem Interesse.

    Wer kauft sich bloss sowas?

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige