Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Qualcomm: Snapdragon 660 und 630 mit Highend-Features vorgestellt

Christopher Gabbert 09.05.2017 - 09:25|0
Qualcomm: Snapdragon 660 und 630 mit Highend-Features vorgestellt

Qualcomm hat die neuen Smartphone-Chipsätze Snapdragon 660 und Snapdragon 630 offiziell vorgestellt. Beide Mittelklasse-SoCs bieten mit LTE Cat-12, Quick Charge 4 und Bluetooth 5 Features aus den aktuellen Highend-Chips.

Mit Snapdragon 660 und Snapdragon 630 hat Chiphersteller Qualcomm jetzt die neue Generation seiner Chipsatz-Reihe für die Mittelklasse vorgestellt. Beide Prozessoren werden im 14-nm-Verfahren hergestellt und treten die Nachfolge des Snapdragon 652 bzw. Snapdragon 625 an. Dabei verspricht Qualcomm mehr Leistung, schnelleres Laden und eine verbesserte Energieeffizienz. Zudem ziehen damit Features aus den Highend-Chips wie dem Snapdragon 820 in die günstigeren Modellreihen ein.

Anzeige

Der stärkere Snapdragon 660 bietet mit acht Kryo-260-Kernen und der Adreno-512-GPU nach Angaben des Chipherstellers einen Leistungszuwachs von 20 Prozent gegenüber dem Vorgänger. Die acht Cortex-A53-Kerne und die Adreno-508-GPU des Snapdragon 630 sollen ihrerseits eine um 10 Prozent bessere Performance gegenüber dem Snapdragon 625 bieten. Beide Chipsätze unterstützen bis zu 8 GB RAM, besitzen das X12-Modem für LTE Cat-12 und bieten den neuen Bluetooth-Standard 5.0 sowie WLAN MIMO (2x2). Darüber hinaus ist auch die neue Schnellladetechnik Quick Charge 4.0 in beiden SoCs zu finden.

Die Neuerungen des Snapdragon 660 | (c) Qualcomm
Die Neuerungen des Snapdragon 660 | (c) Qualcomm
Die Neuerungen des Snapdragon 630 | (c) Qualcomm
Die Neuerungen des Snapdragon 630 | (c) Qualcomm

Dual-Kamera-Unterstützung und bessere Energieeffizienz

Zum Fotografieren unterstützt der Snapdragon 630 Dual-Kameras mit bis zu 13 Megapixel pro Sensor, während der 660er sogar ein Kamera-Doppel mit je bis zu 16 Megapixel unterstützt. Letzterer ist zudem mit der Qualcomm Hexagon 680 DSP mit HVX (Hexagon Vector Extension) ausgestattet. Der digitale Signalprozessor übernimmt Aufgaben bei der Bildberechnung, die normalerweise der ISP (Image Signal Processor) erledigt, wodurch Bilder schneller vom Chipsatz verarbeitetet werden sollen. Große Verbesserungen gebe es zudem bei der Energieeffizienz des Snapdragon 630. Im Vergleich zum Vorgänger sollen zwischen bis zu 75 Prozent weniger Energie für die Standortdienste verbraucht und bis zu 60 Prozent weniger Strom vom WLAN-Modul konsumiert werden.

Der Snapdragon 660 steht bereits Hardware-Partnern zur Verfügung und soll Ende des zweiten Quartals in ersten Geräten zu finden sein. Der Snapdragon 630 wird erst Ende Mai verfügbar sein und Smartphones mit dem neuen Chipsatz entsprechend erst in den kommenden Monaten erscheinen.

Mehr zum Thema: Smartphone, Tablet, Neuvorstellung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige