Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Amazon Echo Show: Alexa, die Telefonvermittlung

Tobias Czullay 09.05.2017 - 17:11|0
Amazon Echo Show: Alexa, die Telefonvermittlung

Die Leaks deuteten es bereits an, jetzt hat Amazon ein neues Echo-Gerät mit integriertem Bildschirm vorgestellt. Echo Show soll aber nicht nur die Spracheingaben als Text ausgeben, sondern auch für Videotelefonate genutzt werden können. Auch ältere Echo-Modelle erhalten ein Update und können zum Telefonieren und für Sprachnachrichten genutzt werden.

Ganz ohne Bildschirm geht dann wohl doch nicht: Amazon hat zwei Jahre nach dem Launch seines zylinderförmigen Echo-Lautsprechers ein neues Gerät mit integriertem Display vorgestellt. Echo Show ist mit einem 7 Zoll großen Touchscreen mit unbekannter Auflösung ausgestattet, worüber Fotos, YouTube-Clips und Videofeeds anderer ins Smart-Home-Netzwerk eingegliederter Kameras angezeigt werden können. Des Weiteren gibt Assistent Alexa visualisierte Antworten aus, beispielsweise Wetterauskünfte oder Einkaufslisten.

Anzeige

Amazons Echo Show lässt sich auch für Videotelefonate nutzen, wofür eine 5-Megapixel-Kamera oberhalb des Bildschirms platziert wurde. Anrufer müssen dabei nicht selbst das neue Echo-Gerät besitzen, sondern können dazu die Frontkamera ihres Smartphones oder Tablets über die Alexa-App verwenden. Sie ist für Fire OS, iOS und Android erhältlich.

Der Sprachsteuerung bleibt Amazon mit Echo Show natürlich treu, und so sollen sich viele Apps auch über gesprochene Befehle nutzen lassen - dazu zählen neben YouTube auch Streaming-Dienste wie Spotify und natürlich Amazon Music. Noch ist allerdings nicht bekannt, ob sich Anwendungen auch vom Nutzer installieren lassen, oder eine Auswahl ab Werk auf dem Speicher des Echo Show vorinstalliert ist. Für die Spracherkennung kommen acht nach vorne und hinten gerichtete Mikrofone mit Noise-Cancelling-Technik zum Einsatz, für eine ordentliche Musik-Wiedergabe sollen zwei Dolby-zertifizierte Lautsprecher sorgen.

Herzstück des Amazon Echo Show ist ein Prozessor vom Typ Intel Atom x5-Z8350, zudem gibt es Module für Bluetooth und Dual-Band WLAN n. Das Gerät ist ab dem 28. Juni bei Amazon erhältlich - vorerst allerdings nur in den USA. Der Preis liegt bei 229,99 US-Dollar. Wann Echo Show in Deutschland erscheint konnte uns die deutsche Pressestelle des Unternehmens auf Nachfrage nicht verraten.

Auch ältere Echos können bald telefonieren

Besitzer eines Echo oder Echo Dot müssen sich nun aber nicht ob der neuen Telefonie-Funktion des neuen Modells ärgern. Wie The Verge schreibt, werden beide Geräte ein großes Update erhalten, mit dem sie für das Telefonieren - natürlich ohne Video - und das Diktieren und Vorlesen von Sprachnachrichten fit gemacht werden. Ganz so komfortabel wie es auf den ersten Blick erscheinen mag ist die Funktion dann aber wohl nicht. Als Voraussetzung gilt nämlich auch hier, dass der Anrufpartner die Alexa-App auf seinem Smartphone oder Tablet installiert hat - das Anrufen einer Telefonnummer funktioniert nicht. Wann das Update ausgeliefert wird ist nicht bekannt.

Mehr zum Thema: Sprachsteuerung, Amazon Echo

via The Verge

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige