Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Honor 8 Pro: Speicherfrage UFS oder eMMC geklärt

Christopher Gabbert 10.05.2017 - 14:22|0
Honor 8 Pro: Speicherfrage UFS oder eMMC geklärt

Schneller UFS-2.0-Speicher oder langsamerer eMMC-Chip? Die Speicherfrage stellt sich nicht nur beim Huawei-Spitzenmodell P10 (Plus), sondern auch beim Honor 8 Pro. Allerorten wird dem neuen Oberklasse-Smartphone von Honor UFS-Speicher zugeschrieben. Doch stimmt das überhaupt? Wir haben nachgehakt.

Nachdem Huawei bestätigte, im P10 zwei verschiedene Speichertypen unterschiedlicher Geschwindigkeiten zu verbauen, stellt sich auch beim Honor 8 Pro die Frage nach dem verwendeten Speichertyp. Schließlich schreiben zahlreiche Technik-Magazine und -Blogs dem neuen Oberklasse-Phablet einen schnellen UFS-Speicher zu. Das stimmt aber nicht: Im Honor 8 Pro im hiesigen Handel steckt "nur" ein eMMC-Speicherchip, wie jetzt Honor auf Nachfrage von Areamobile mitteilte. Das erklärt auch, warum User in diversen Foren von Speicher-Leseraten ihres Honor 8 Pro von bis zu 280 MB/s berichten. UFS-2.x-Speicher erreichen im Vergleich die doppelte bis dreifache Geschwindigkeit.

Anzeige

Fragt sich nur, woher die Aussage stammt, dass im Honor 8 Pro ein UFS-Speicher steckt? Auch wir hatten schließlich anfangs von UFS-Speicher im Honor 8 Pro berichtet, haben die Informationen aber inzwischen korrigiert. Wurde die Klassifikation auf dem Launch-Event von Honor am 5. April in Berlin genannt? Handelte es sich bei einigen der verteilten Testgeräte um das in China angebotene Honor V9 mit UFS-Speicher, nur mit deutscher Software? Diese Geräteversion ist wohl mit dem schnellen Speicher bestückt.

Die gute Nachricht für die Nutzer des Honor 8 Pro: Einen Performance-Mangel dürften sie im alltäglichen Gebrauch des Honor-Phablets wohl nicht bemerken. Im ausführlichen Areamobile-Test überzeugte das Android-Gerät nicht nur mit starker Leistung, sondern auch mit scharfem Display, einer gute Bildqualität abliefernden Dual-Kamera und einem ausdauernden Akku. Das macht das 549 Euro (UVP) teure Smartphone zu einer echten Alternative zu Huawei P10 und Huawei Mate 9.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, 2k (QHD), Kirin 960

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige