Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Erwarteter Release im Herbst 2017
 

iPhone 8 Design: So soll das Jubiläums-iPhone aussehen

Christopher Gabbert 18.05.2017 - 13:06|8
iPhone 8 Design: So soll das Jubiläums-iPhone aussehen

Ein nahezu rahmenloses Display, eine Glasrückseite für kabelloses Aufladen und ein abwesender Fingerabdrucksensor: Um das Design des iPhone 8 ranken sich ebenso viele Gerüchte wie um neue Features. Im Überblick fassen wir zusammen, was neu am Design des Jubiläums-iPhone sein soll.

Zahlreiche neue Features und ein außergewöhnliches Design, werden dem iPhone 8 derzeit von allen Seiten der Gerüchteküche zugesprochen. Erste Renderbilder, Konzepte, Skizzen und Mockups haben bereits im Netz die Runde gemacht und sollen einen Ausblick auf das Design des großen Jubiläums-iPhone geben. Was macht Apple beim Design des iPhone 8 den bisherigen Gerüchten und Leaks zufolge anders als beim aktuellen iPhone 7 (Plus)?

Anzeige

Edelstahl und Glas statt Metall-Unibody

Eine große Änderung beim iPhone 8 gegenüber den Vorgänger-Modellen soll es beim Gehäusematerial geben. Hier wechselt Apple angeblich von einem Unibody aus Metall zu einem Gehäuse aus Glas und Edelstahl. Diese Glas-Metall-Kombination gab es zuletzt beim Apple iPhone 4S, das der Hersteller im Jahr 2011 vorgestellt hat. Im Gegensatz zum kantigen Design des fast 6 Jahre alten iPhone ist ersten Bildern zufolge der Rahmen wie beim aktuellen iPhone 7 abgerundet und glänzend. Das zeigt auch ein kürzlich veröffentlichtes Mock-up, das äußerlich angeblich dem finalen Design des iPhone 8 entspricht.

Apple iPhone 8 Mockup mit finalem Design | (c) BGR
Ob das Display rahmenlos ist, lässt sich nicht erkennen | (c) BGR
Apple iPhone 8 Mockup mit finalem Design | (c) BGR
Ungewöhnliche Kamera-Aufstellung | (c) BGR

Ein Grund für den Einsatz von Glas als Material für die Rückseite des nächsten Apple-Smartphones ist angeblich der Plan, zum ersten Mal die kabellose Ladetechnik nach QI-Standard zu integrieren. Ein Hinweis darauf soll Apples Beitritt zum Wireless Power Consortium sein, in dem sich über 200 Firmen um die Weiterentwicklung des Qi-Ladestandards kümmern. Das Schutzglas scheint zu allen Seiten des Rahmens hin leicht abgerundet und erinnert damit an LGs aktuelles Flaggschiff-Smartphone G6.

Dual-Kamera mit befürchteten Wipp-Effekt

Ebenfalls auf der Rückseite und besonders auffällig ist an bisherigen Vorabbildern die Dual-Kamera. Diese ist im Gegensatz zur Kamera des iPhone 7 Plus nicht horizontal, sondern vertikal ausgerichtet und einem dünnen Edelstahlrahmen in das Gehäuse eingelassen. Aktuelle Renderbilder und Attrappen hinterlassen bislang allerdings den Eindruck, als stünde die Kamera deutlich weiter heraus als bei benanntem aktuellen Plus-Modell. Das schürt bei Fans bereits die Befürchtung, das iPhone 8 würde auf einer flachen Unterlage bei der Nutzung zu stark wippen.

Renderbilder des iPhone 8 | (c) OnLeaks/GearIndia
Wie weit wird die Dual-Kamera herausstehen? | (c) OnLeaks/GearIndia
Apple iPhone 8 Mockup mit finalem Design | (c) BGR
Glänzender Edelstahlrahmen | (c) BGR

Veränderungen scheint es auch bei den Buttons des iPhone 8 im Vergleich zu den Vorgängermodellen zu geben. Zwar bleibt die Anordnung, abgesehen vom Home-Button, die gleiche: Lautstärkewippe und Mute-Switch sind links, der Power-Button recht zu finden. Der An-Aus-Schalter erscheint aber fast doppelt so lang wie zum Beispiel beim iPhone 7 zu sein.

Wo wandern Home-Button und Fingerabdrucksensor hin?

Schwer einzuschätzen ist trotz zahlreicher durchgesickerter Bilder bislang, wie Apple den Home-Button und Fingerabdrucksensor in das iPhone 8 integrieren wird. Was allerdings bei fast allen und auch dem neuesten Mock-up nicht mehr zu sehen ist: der Home-Button mit Touch-ID auf der Vorderseite des iPhone. Berichten zufolge setzt Apple wie jüngst auch Samsung beim Galaxy S8 auf einen in das Display integrierten drucksensitiven Software-Button. Ob hier auch den Fingerabdrucksensor mit integriert ist oder dieser wie einigen Berichten und angeblichen Bauskizzen zufolge auf die Rückseite wandert, ist noch nicht klar.

Das bisher kein Bild eines Prototyps des iPhone 8 mit eingeschaltetem Display im Netz gelandet ist, bleibt die Frage offen, ob dieses wirklich nahezu rahmenlos in das Gehäuse eingelassen ist. Die Hoffnung darauf schüren bereits zahlreiche gut gemachte Render- und Konzeptbilder.

Was das Apple iPhone 8 am Ende wirklich bringen könnte, wird sich wohl frühstens im Herbst dieses Jahres herausstellen. Bis dahin werden mit Sicherheit zahlreiche weitere Leaks und Berichte die Gerüchteküche aufheizen und die Fantasie der Grafiker und Designer anregen.

Mehr zum Thema: iPhone, iPhone Gerüchte, Smartphone, Apple-Smartphones

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 8 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 19.05.17 22:23 Echse (Handy Master)

    Boca

    Apple wird auf den amoled Zug aufspringen. Die Displays sind ja schon bestellt.
    Und du bist nicht der einzige, welcher nicht vor Begeisterung auf die Knie fällt.
    Wenn man sieht, wieviele Probleme das s8 display mitbringt, wie empfindlich es ist...
    ich weiß nicht, was Apple da anders machen will als Samsung.

  2. 19.05.17 22:13 bocadillo (GURU)

    Würde mich auch interessieren.

    Welche -für den normalen Anwender relevante Funktionen - hinken denn beim iPhone gegenüber den Androidboliden hinterher?

    Ich hoffe für mich das Apple nicht auf den Amoledzug aufspringt, auch diesen Edge blödsinn lässt auch wenn er hübsch aussieht , den Rand an den Seiten nicht zu knapp wählt

  3. 19.05.17 22:08 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    @ Zander:
    " Ich bin gespannt, nach jahrelangem Stillstand hat Apple ja ziemlich Nachholbedarf und muss liefern."
    ==> In welcher Hinsicht ist Apple Deiner Meinug nach im Vergleich zu ihrenMarktbegleitern stehengeblieben und in welchen Punkten siehst Du ggü. anderen Smartphoneherstellern Nachholbedarf und warum?

  4. 19.05.17 19:29 Echse (Handy Master)

    @zander

    Body2screen Ratio interessiert die wenigsten. Naja außer dich.
    Du solltest vielleicht mal nachlesen, was ich schon vor einem halben Jahr geschrieben habe. Was wichtig ist.
    Body2screen ratio gehört ganz sicher nicht dazu.
    Zu deinem "tollen" display.
    Ich weiß nicht, ob sich Apple damit einen Gefallen tut.
    Stichwort : einbrennen. Was ja bei oled immer noch nicht zu 100 % ausgemerzt ist.
    Und nur weil man etwas gebogen anbieten will, hat man oled gewählt. Wird die Zukunft zeigen, wie toll das display wirklich ist.
    Wenn ich mir das s8 anschaue, kommen mir leichte Zweifel.

    Apple verteidigen? Du verwechselst das wohl mit richtigstellen. Wie so oft.
    Aber wie ja einige selber zugegeben haben, sind sie bei Apple nicht immer up top Date. Da versucht man dann zu helfen und sie nicht unwissend zurückzulassen :-)
    Glaubst du da macht mir Freude ?
    Die banalsten Sachen über Apple jedes und jedes Mal durchzukauen.

    Und was interessiert hier die shoutbox?

    Ps.

    Du hast doch vor einiger Zeit geschrieben, dass du das iPhone wieder ins Auge fasst, wenn es ein besseres b2s Ratio hat.
    Also würdest du das bei besserem b2s Ratio kaufen, wenn es 1200 Euro kostet ?

    Allgemein formuliert.
    Glaubst du ernsthaft, ein gleichbleibendes b2s Ratio hält iPhone User vom Kauf ab?
    Wenn neue Feautures kommen.
    Warum verkauft sich das iPhone 7 ( insbesondere das plus ) wie geschnitten Brot?
    Weil es ein besseres b2s Ratio hat als das iPhone 6s ( plus)?

  5. 19.05.17 18:58 DerZander (Advanced Member)

    >> Stillstand? Dafür gingen die iPhones aber gut:-)
    Äh Bezug? Du hast es nicht so mit logischen Zusammenhängen, oder?

    Dass sich das iPhone gut verkauft, weiß ja jeder und das wird auch mit dem iPhone 8 so sein. Trotzdem hinkt das iPhone 7 der aktuellen Konkurrenz in vielen Dingen ziemlich hinterher.

    Nur ein Punkt: Das iPhone 7 ein solch breiter Klopper mit einer Body2Screen-Ration von 65,5%. Das ist ein Wert, denn die Konkurrenz bereits 2011 (!) überboten hat. Apple sollte sich schämen für so einejn Klopper solche Preise zu verlangen. Aber hey, Leute wie du, die nicht so anspruchsvoll sind, bezahlen ja trotzdem das Geld dafür. ;-) Jede Firma kann sich über Kunden wie dich freuen, die alles bedingungslos kaufen und abfeiern. Und es dann auch noch bis zur Erschöpfung in den Foren verteidigen.

    Aber wie man an dem iPhone 8-Leak sieht, arbeitet Apple ja vorallem genau an der Stellschraube. Wird also alles gut. Vermutlich wirst du uns in nach dem Release des iPhone8 jeden Tag einen Predig über das tolle Display und die Wichtigkweit der Body2Screen-Ration halten.^^ WAr ja bisher immer so, dass du alles nicht brauchst und unwichtig findest, solange Apple es nicht hat.

    PS: Nach deinem Shoutbox-Marathon wsste man ja schon, dass du keine Leben neben der Appleverteidigung im Foren hast, aber trotzdem muss ich immer lachen, wenn bei jeder Applenews steht:
    News: Heute, 12:17
    1. Beitrag: Echse Heute, 12:17

    Wieviel Zeit verbringt du eigentlich so in Foren den ganzen Tag um Apple zu verteidigen?

  6. 19.05.17 17:35 Echse (Handy Master)

    Stillstand? Dafür gingen die iPhones aber gut:-)
    Apple wird liefern.
    Das einzige, wo sie es nicht extrem übertreiben dürfen, ist der Preis. Sie werden garantiert mehr verlangen als beim iPhone 7. wieviel mehr ist jetzt die Frage .
    Es kommt dieses Jahr das, was schon vor einem halben Jahr klar war.
    Ein komplett neues iPhone trifft auf einem Markt mit
    1. extremer kundentreue
    2. einen Markt, wo eine dreistellige Anzahl an iPhone Besitzern Geräte besitzt, welche 2 Jahre und älter sind.
    Was ab September passiert, kann man sich leicht ausrechnen.
    Es wird die Verkaufszahlen des iPhone 6 in den Schatten stellen.

antworten
 
Mehr Informationen
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige